In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000036317 - ANTRIEBSEINHEIT, INSBESONDERE FÜR EIN FLURFÖRDERFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2000/036317
Veröffentlichungsdatum 22.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/009729
Internationales Anmeldedatum 10.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 16.06.2000
IPC
F16D 55/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
55Bremsen mit radialen Bremsflächen, die in axialer Richtung aneinandergepresst werden, z.B. Scheibenbremsen
F16D 55/40 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
55Bremsen mit radialen Bremsflächen, die in axialer Richtung aneinandergepresst werden, z.B. Scheibenbremsen
24mit einer oder mehreren axial bewegbaren Scheiben, Lamellen oder Belägen bzw. Backen, die von einer Seite gegen eine axial feststehende Gegendruckscheibe oder dgl. gepresst werden
26ohne selbstverstärkende Wirkung
36mit mehreren aneinanderliegenden, umlaufenden Scheiben
40betätigt durch eine in oder an der Bremse angeordnete, druckmittelbeaufschlagte Einrichtung
CPC
F16D 2055/0058
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
55Brakes with substantially-radial braking surfaces pressed together in axial direction, e.g. disc brakes
0004Parts or details of disc brakes
0058Fully lined, i.e. braking surface extending over the entire disc circumference
F16D 55/40
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
55Brakes with substantially-radial braking surfaces pressed together in axial direction, e.g. disc brakes
24with a plurality of axially-movable discs, lamellae, or pads, pressed from one side towards an axially-located member
26without self-tightening action
36Brakes with a plurality of rotating discs all lying side by side
40actuated by a fluid-pressure device arranged in or one the brake
Anmelder
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG [DE/DE]; D-88038 Friedrichshafen, DE (AllExceptUS)
  • STAMMBERGER, Christian [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • SCHARFENBERG, Stephan [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • STÜBNER, Frank [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • STAMMBERGER, Christian; DE
  • SCHARFENBERG, Stephan; DE
  • STÜBNER, Frank; DE
Vertreter
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG; D-88038 Friedrichshafen, DE
Gemeinsamer Vertreter
  • ZF FRIEDRICHSHAFEN AG; D-88038 Friedrichshafen, DE
Prioritätsdaten
198 57 962.416.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ANTRIEBSEINHEIT, INSBESONDERE FÜR EIN FLURFÖRDERFAHRZEUG
(EN) DRIVE UNIT, NOTABLY FOR A LIFT TRUCK
(FR) TRANSMISSION, NOTAMMENT POUR CHARIOT ELEVATEUR
Zusammenfassung
(DE)
Antriebseinheit, insbesondere für ein Flurförderfahrzeug, bei welcher ein Rad dadurch angetrieben wird, dass ein Stirnradgetriebe (2) von einem Motor angetrieben wird und das Abtriebsrad (3) des Stirnradgetriebes (2) mit einem Planetengetriebe in Verbindung steht, welches das Antriebsrad des Fahrzeugs antreibt. Zwischen Planetengetriebe und Stirnradgetriebe (2) ist eine Lamellenbremse angeordnet, welche das Abtriebsrad (3) kraftschlüssig mit dem Gehäuseteil (9) verbinden kann. Im drucklosen Zustand ist die Lamellenbremse (6) über Federn (17) geschlossen und durch Aufbringen eines hydraulischen Drucks in einem ersten Hydraulikzylinder (14) wird die Feststellbremse gelöst und durch Aufbringen eines hydraulischen Drucks auf einen zweiten Kolben (16) wird die Betriebsbremse betätigt, indem der zweite Kolben (16), welcher im Kolben (15) des ersten Hydraulikzylinders (14) angeordnet ist, axial bewegt wird und die Lamellenbremse (6) schliesst.
(EN)
The invention relates to a drive unit, notably for a lift truck, in which a spur gear system (2) is driven by a motor and the driven gear (3) of the spur gear system (2) is connected to a planetary gear train which drives the driving gear of the vehicle. Between the planetary gear train and the spur gear system (2) a multi-disc brake is positioned which is able to connected the driven gear (3) with a crankcase part (9) in a non-positive fit. In the non-pressurized state the multi-disc brake (6) is closed by means of springs (17). By applying a hydraulic pressure in a first hydraulic cylinder (14) the parking brake is released and by applying a hydraulic pressure to a second piston (16) the service brakes are actuated by the fact that the second piston (16), which is arranged inside the piston (15) of the first hydraulic cylinder (14), is displaced axially and applies the multi-disc brake (6).
(FR)
Transmission destinée notamment à un chariot élévateur, dans laquelle un train de pignons droits (2) est entraîné par un moteur et la roue menée (3) dudit train (2) est reliée à un train planétaire entraînant la roue motrice du véhicule. Entre le train planétaire et le train de pignons droits (2) est disposé un frein multidisque qui peut relier à force la roue menée (3) à l'élément carter (9). En l'absence de pression, le frein multidisque (6) est serré par des ressorts (17). L'application d'une pression hydraulique dans un premier cylindre hydraulique (14) desserre le frein de stationnement, tandis que l'application d'une pression hydraulique sur un second piston (16) actionne le frein de manoeuvre, par le fait que le second piston (16), disposé à l'intérieur du piston (15) du premier cylindre hydraulique (14), est déplacé axialement et serre le frein multidisque (6).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten