In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000036315 - SPANNSATZ

Veröffentlichungsnummer WO/2000/036315
Veröffentlichungsdatum 22.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/006440
Internationales Anmeldedatum 02.09.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 28.01.2000
IPC
F16D 1/091 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
1Kupplungen zum starren Verbinden gleichachsiger Wellen oder anderer bewegter Maschinenelemente
06zum Befestigen einer Nabe auf einer Welle oder auf einem Wellenzapfen
08mit Klemmbuchse; mit Buchse und Längskeil
09mit radialer Klemmung durch axiale Belastung von wenigstens einem Paar von konischen Flächen
091und mit einer Kammer einschließlich eines sich kegelförmig verjüngenden Kolbens, der durch Fluid-Druck axial bewegt wird, um das Klemmen zu bewirken
F16D 1/095 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
DNicht schaltbare Kupplungen; ein- und ausrückbare Kupplungen; Bremsen
1Kupplungen zum starren Verbinden gleichachsiger Wellen oder anderer bewegter Maschinenelemente
06zum Befestigen einer Nabe auf einer Welle oder auf einem Wellenzapfen
08mit Klemmbuchse; mit Buchse und Längskeil
09mit radialer Klemmung durch axiale Belastung von wenigstens einem Paar von konischen Flächen
093unter Benutzung eines oder mehrerer elastischer oder geteilter konischer Ringe, die mindestens eine der konischen Oberflächen bilden, wobei die Ringe auseinandergedrückt oder zusammengedrückt werden, um das Klemmen zu bewirken
095mit nur durch Zusammendrücken des Ringes bewirkter Klemmung
CPC
F16D 1/095
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
1Couplings for rigidly connecting two coaxial shafts or other movable machine elements
06for attachment of a member on a shaft or on a shaft-end
08with clamping hub; with hub and longitudinal key
09with radial clamping due to axial loading of at least one pair of conical surfaces
093using one or more elastic segmented conical rings forming at least one of the conical surfaces, the rings being expanded or contracted to effect clamping
095with clamping effected by ring contraction only
F16D 2001/0903
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
DCOUPLINGS FOR TRANSMITTING ROTATION; CLUTCHES; BRAKES
1Couplings for rigidly connecting two coaxial shafts or other movable machine elements
06for attachment of a member on a shaft or on a shaft-end
08with clamping hub; with hub and longitudinal key
09with radial clamping due to axial loading of at least one pair of conical surfaces
0903the clamped shaft being hollow
Anmelder
  • MÜLLENBERG, Elisabeth [DE/DE]; DE
Erfinder
  • MÜLLENBERG, Ralph; null
Vertreter
  • PALGEN, Peter ; Mulvanystrasse 2 D-40239 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten
298 22 338.415.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPANNSATZ
(EN) FASTENING ASSEMBLY
(FR) SYSTEME DE SERRAGE
Zusammenfassung
(DE)
Ein Spannsatz (100) zum Verbinden eines eine zylindrische Ausnehmung (3) aufweisenden äusseren Bauteils (1) mit einem konzentrisch in der Ausnehmung (3) angeordneten, eine zylindrische Aussenfläche aufweisenden inneren Bauteil, insbesondere einer Welle (2), umfasst zwei kreisförmig begrenzte, einander in Achsrichtung benachbarte, koaxiale Konuselemente (12, 13) mit je einer als Konusfläche (14, 15) ausgebildeten Umfangsfläche sowie ein Doppelkonusringelement (16, 17) mit einer durch zwei entgegesetzt geneigte Konusflächen (18, 19) gebildeten Umfangsfläche, wobei die grösste radiale Wandstärke des Doppelkonusringelements in der Mitte liegt und jede der Konusflächen (18, 19) den gleichen Konuswinkel hat wie die Konusfläche (14, 15) eines der Konuselemente (12, 13) und auf dieser flächig anliegt. Axiale Spannschrauben (23) verspannen die Konuselemente (12, 13) und den Doppelkonusring (25) axial gegeneinander unter Abgleiten über die Konusflächenpaare (14, 18; 15, 19). Es ist eine Sicherheitselementanordnung, z. B. eine Kopfschraube (30), vorgesehen, die beim Anziehen und Lösen der Spannschrauben (23) funktionslos bleibt, eine über den Lösehub hinausgehende axiale Entfernung der Konuselemente (12, 13) voneinander jedoch blockiert.
(EN)
The invention relates to a fastening assembly (100) for connecting an outer component (1) having a cylindrical recess (3) with an inner component, especially a shaft (2), which is concentrically arranged in said recess (3) and has a cylindrical outer surface. Said fastening assembly comprises two circular delimited coaxial conical elements (12, 13) which are adjacent in the axial direction. Said conical elements have respective circumferential surfaces which are configured as conical surfaces (14, 15) and a biconical ring element (16, 17) with a circumferential surface which is formed by two opposed slanted conical surfaces (18, 19). The largest radial wall thickness of the biconical ring element is located in the center and each of the conical surfaces (18, 19) has the same conical angle as the conical surface (14, 15) of one of the conical elements (12, 13) and rests on the latter in a planar manner. Axial straining screws (23) axially fix the conical elements (12, 13) and the biconical ring (25) while they slide across the pairs of conical surfaces (14, 18; 15, 19). A security element arrangement, for example, a cap screw (30) is provided which is not active when the straining screws (23) are tightened or released, but which blocks any axial displacement of the conical elements (12, 13) from one another that extends beyond the displacement necessary for releasing the screws.
(FR)
L'invention concerne un système de serrage (100) servant à assembler un élément (1) extérieur présentant une cavité (3) cylindrique avec un élément intérieur, notamment un arbre (2), présentant une surface extérieure cylindrique et disposé de manière concentrique dans ladite cavité (3). Ce système de serrage comprend deux éléments coniques (12, 13) coaxiaux, adjacents dans le sens axial, limités de manière circulaire, dont chacun présente une surface périphérique sous forme de surface conique (14, 15), ainsi qu'un élément annulaire biconique (16, 17) comportant une surface périphérique formé par deux surfaces coniques (18, 19) inclinées de manière opposée. L'épaisseur radiale la plus importante de la paroi de l'élément annulaire biconique se trouve au centre et chacune des surfaces coniques (18, 19) présente le même angle conique que la surface conique (14, 15) d'un des éléments coniques (12, 13) et se trouve à fleur de cette dernière surface. Des vis de serrage (23) axiales serrent les éléments coniques (12, 13) et la bague biconique (25) les uns contre les autres dans le sens axial, tout en glissant sur les paires de surfaces coniques (14, 18 ;15, 19). Il est prévu un système d'élément de sécurité, par ex. une vis à tête (30) qui n'est pas active lorsque les vis de serrage (23) sont vissées ou dévissées, mais qui empêche néanmoins tout éloignement axial mutuel des éléments coniques dû au levage exercé pour le dévissage.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten