In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Sonntag 05.04.2020 um 10:00 AM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000036220 - DÜBELSETZVORRICHTUNG UND ABSTANDHALTER FÜR DÜBEL FÜR BETONFAHRBAHNDECKEN

Veröffentlichungsnummer WO/2000/036220
Veröffentlichungsdatum 22.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/009665
Internationales Anmeldedatum 09.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 19.06.2000
IPC
E01C 11/14 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
01Straßen-, Eisenbahn-, Brückenbau
CBau von Straßen, Sportplätzen oder dgl., Decken dafür; Maschinen oder Hilfsgeräte für den Bau oder das Ausbessern
11Einzelheiten von Decken
02Anordnung von Fugen oder Verfahren; zu deren Herstellung; Fugeneinlagen
04für Zementbetondecken
14Fugenverdübelung
E01C 23/04 2006.01
EBauwesen; Erdbohren; Bergbau
01Straßen-, Eisenbahn-, Brückenbau
CBau von Straßen, Sportplätzen oder dgl., Decken dafür; Maschinen oder Hilfsgeräte für den Bau oder das Ausbessern
23Hilfsvorrichtungen oder -anordnungen zum Bauen, Ausbessern, Wiederherstellen oder Aufnehmen von Straßen- oder ähnlichen Decken
04Vorrichtungen zum Einbauen von Bewehrungselementen oder Verdübelungen; entfernbare Stützvorrichtungen für Bewehrungselemente; Vorrichtungen, z.B. entfernbare Schalungen, zum Herstellen von im Wesentlichen waagerechten Rohrleitungen in Decken, z.B. für Vorspannbewehrung
CPC
E01C 11/14
EFIXED CONSTRUCTIONS
01CONSTRUCTION OF ROADS, RAILWAYS, OR BRIDGES
CCONSTRUCTION OF, OR SURFACES FOR, ROADS, SPORTS GROUNDS, OR THE LIKE; MACHINES OR AUXILIARY TOOLS FOR CONSTRUCTION OR REPAIR
11Details of pavings
02Arrangement or construction of joints
04for cement concrete paving
14Dowel assembly ; ; Design or construction of reinforcements in the area of joints
E01C 23/04
EFIXED CONSTRUCTIONS
01CONSTRUCTION OF ROADS, RAILWAYS, OR BRIDGES
CCONSTRUCTION OF, OR SURFACES FOR, ROADS, SPORTS GROUNDS, OR THE LIKE; MACHINES OR AUXILIARY TOOLS FOR CONSTRUCTION OR REPAIR
23Auxiliary devices or arrangements for constructing, repairing, reconditioning, or taking-up road or like surfaces
04Devices for laying ; inserting or positioning; reinforcing elements or dowel bars ; with or without joint bodies
Anmelder
  • TEERBAU GMBH [DE/DE]; Prinz-Friedrich-Strasse 3 D-45257 Essen, DE (AllExceptUS)
  • ZANTIS, Josef [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • UNTERBERG, Jürgen [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • RAFFEL, Thomas [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • ZECH, Gerrit [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • ZANTIS, Josef; DE
  • UNTERBERG, Jürgen; DE
  • RAFFEL, Thomas; DE
  • ZECH, Gerrit; DE
Vertreter
  • GESTHUYSEN, Hans, Dieter ; Huyssenallee 100 D-45128 Essen, DE
Prioritätsdaten
198 57 122.411.12.1998DE
199 21 394.110.05.1999DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DÜBELSETZVORRICHTUNG UND ABSTANDHALTER FÜR DÜBEL FÜR BETONFAHRBAHNDECKEN
(EN) DEVICE FOR PLACING DOWELS, AND SPACERS FOR DOWELS PROVIDED FOR CONCRETE ROAD SURFACES
(FR) DISPOSITIF DE PLACEMENT DE GOUJONS ET ENTRETOISES POUR GOUJONS POUR DES REVETEMENTS DE ROUTE EN BETON
Zusammenfassung
(DE)
Es wird ein Verfahren zur Herstellung einer Betonfahrbahndecke vorgeschlagen, wobei Dübel im Bereich von insbesondere als Scheinfugen ausgebildeten Quer- und/oder Längsfugen in das Betonmaterial gesetzt werden. Ein einfaches, kostengünstiges Setzen der Dübel wird dadurch erreicht, daß die Dübel mit Abstandhaltern automatisiert konfektioniert werden und die Setzeinrichtung automatisiert bestückt wird. Weiter wird eine Dübelsetzvorrichtung zur Durchführung des Verfahrens vorgeschlagen. Zur Erreichung einer gewünschten Sollhöhe der Dübel kann ein Abstandhalter bei entsprechender Ausbildung plastisch deformiert werden.
(EN)
The invention relates to a method for producing a concrete road surface, whereby dowels are placed in the concrete material in the area of transverse joints and/or longitudinal joints, said joints being particularly configured as dummy joints. The aim of the invention is to attain a simple and economical placement of the dowels. To this end, the dowels are prefabricated with spacers in an automated manner, and the device for placing the dowels is fitted also in an automated manner. The invention also relates to a device for placing the dowels which is used to carry out said method. A spacer can be deformed in a ductile manner for an appropriate configuration in order to attain a desired specified height of the dowels.
(FR)
L'invention concerne un procédé de fabrication d'un revêtement de route en béton, dans lequel on place des goujons dans le constituant du béton, dans la zone de joints transversaux ou longitudinaux réalisés en particulier sous forme de joints aveugles. L'invention vise à un placement simple et peu coûteux des goujons. A cet effet, on fabrique les goujons avec des entretoises de manière automatisée et on équipe l'installation de placement également de manière automatisée. L'invention concerne également un dispositif de placement de goujons pour l'exécution du procédé. Pour obtenir la hauteur exigée désirée des goujons, on peut déformer plastiquement une entretoise en cas de configuration correspondante.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten