In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Sonntag 05.04.2020 um 10:00 AM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000035703 - VERFAHREN ZUM ÜBERWACHEN EINES STUFENLOSEN GETRIEBES

Veröffentlichungsnummer WO/2000/035703
Veröffentlichungsdatum 22.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/009859
Internationales Anmeldedatum 13.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 17.05.2000
IPC
B60W 10/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
02einschließlich Steuerung oder Regelung von Kraftübertragungs-Kupplungen
B60W 10/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
04einschließlich Steuerung oder Regelung von Antriebseinheiten
06einschließlich Steuerung oder Regelung von Brennkraftmaschinen
B60W 10/10 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
10Gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion
10einschließlich Steuerung oder Regelung von Wechselgetrieben
B60W 30/18 2012.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
WGemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verschiedenen Typs oder verschiedener Funktion; Steuerungs- oder Regelungssysteme besonders ausgebildet für Hybrid-Fahrzeuge; Antriebs-Steuerungssysteme von Straßenfahrzeugen für Verwendungszwecke, die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen
30Verwendungszwecke von Antriebs-Steuerungssystemen von Straßenfahrzeugen die nicht die Steuerung oder Regelung eines bestimmten Unteraggregats betreffen, z.B. Systeme, die eine gemeinsame Steuerung oder Regelung von Fahrzeug-Unteraggregaten verwenden
18Antreiben des Fahrzeuges
F16H 61/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
61Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
F16H 61/12 2010.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
HGetriebe
61Steuerungs-, Regelungs- oder Betätigungsabläufe innerhalb Geschwindigkeitswechsel- oder Wendegetrieben zum Übertragen einer Drehbewegung
12Erfassen einer Störung oder möglichen Störung, z.B. Ausfallsicherung oder Ausfallschutz
CPC
B60W 10/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
10Conjoint control of vehicle sub-units of different type or different function
02including control of driveline clutches
B60W 10/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
10Conjoint control of vehicle sub-units of different type or different function
04including control of propulsion units
B60W 10/06
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
10Conjoint control of vehicle sub-units of different type or different function
04including control of propulsion units
06including control of combustion engines
B60W 10/101
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
10Conjoint control of vehicle sub-units of different type or different function
10including control of change-speed gearings
101Infinitely variable gearings
B60W 10/107
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
10Conjoint control of vehicle sub-units of different type or different function
10including control of change-speed gearings
101Infinitely variable gearings
107with endless flexible members
B60W 30/18
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
30Purposes of road vehicle drive control systems not related to the control of a particular sub-unit, e.g. of systems using conjoint control of vehicle sub-units ; , or advanced driver assistance systems for ensuring comfort, stability and safety or drive control systems for propelling or retarding the vehicle
18Propelling the vehicle
Anmelder
  • ZF BATAVIA, L.L.C. [US/US]; 1981 Front Wheel Drive Batavia, OH 45103, US (AllExceptUS)
  • GIERLING, Armin [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • GIERLING, Armin; DE
Vertreter
  • ZIETLOW, Karl-Peter; ZF Friedrichshafen AG D-88038 Friedrichshafen, DE
Prioritätsdaten
198 58 263.317.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ÜBERWACHEN EINES STUFENLOSEN GETRIEBES
(EN) METHOD FOR MONITORING A CONTINUOUSLY VARIABLE TRANSMISSION
(FR) PROCEDE DE CONTROLE POUR TRANSMISSION A VARIATION CONTINUE
Zusammenfassung
(DE)
Das Verfahren zur Überwachung des Systemdrucks eines stufenlosen Getriebes für Kraftfahrzeuge, das über eine permanente mechanische Verbindung mit dem Antriebsmotor des Kraftfahrzeuges verbunden ist, besteht darin, daß bei Erkennen eines Systemdruckabfalls eine Warnanzeige für den Fahrer aktiviert wird, ein Eintrag im Getriebe-Diagnose-Speicher erfolgt, die abtriebsseitige Fahrkupplung geöffnet wird, der elektronischen Motorsteuerung ein Signal zum Verhindern eines freien Motorhochlaufs übermittelt wird und die Fahrzeuggeschwindigkeit solange überwacht wird, bis diese unterhalb eines vorgegebenen Schwellwertes ist, wonach der Motor abgeschaltet wird.
(EN)
The invention relates to a method for monitoring the system pressure of a continuously variable transmission for motor vehicles which by means of a permanent mechanical connection is connected to the drive motor of the motor vehicle. According to the method a warning signal for the driver is activated when a drop in system pressure is recognized, an entry is made in the transmission fault memory, the output-side coupling is opened, a signal is sent to the electronic engine control system to prevent uncontrolled acceleration of the engine and vehicle speed is monitored until it falls below a defined threshold value, after which the engine is switched off.
(FR)
L'invention concerne un procédé de contrôle destiné à une transmission à variation continue de véhicule, reliée au moteur par une liaison mécanique permanente. Selon le procédé, lorsqu'une chute de pression est détectée dans le système, un voyant s'allume à l'intention du conducteur; un enregistrement se produit dans une mémoire de diagnostic de la transmission; le couplage côté sortie s'ouvre; un signal est transmis à l'unité de commande du moteur, qui empêche la montée en régime incontrôlée de ce dernier; et la vitesse du véhicule est contrôlée jusqu'au moment où elle tombe au-dessous d'une valeur seuil prédéterminée, ce qui provoque la coupure du moteur.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten