In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000035661 - VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER WÄRMESCHRUMPFBAREN VERBUNDUMHÜLLUNG UND NACH DIESEM VERFAHREN HERGESTELLTE VERBUNDUMHÜLLUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2000/035661
Veröffentlichungsdatum 22.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1999/001590
Internationales Anmeldedatum 29.05.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 14.06.2000
IPC
B29C 47/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
47Formgebung durch Strangpressen , d.h. Auspressen der Formmasse durch ein Mundstück oder eine Düse, die der Formmasse die gewünschte Form geben; Vorrichtungen hierfür
04von mehrschichtigen oder mehrfarbigen Gegenständen
06mehrschichtige Gegenstände
B29C 55/24 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
55Formgebung durch Strecken, z.B. Ziehen durch ein Formwerkzeug; Vorrichtungen hierfür
22von Rohren
24radial
B29C 61/08 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
61Formgebung durch Freisetzen von inneren Spannungen; Herstellen von Vorformlingen mit inneren Spannungen; Vorrichtungen hierfür
06Herstellen von Vorformlingen mit inneren Spannungen, z.B. Memoryeffekt
08durch Strecken von Rohren
B29C 61/10 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
29Verarbeiten von Kunststoffen; Verarbeiten von Stoffen in plastischem Zustand allgemein
CFormen oder Verbinden von Kunststoffen; Formen von Werkstoffen in plastischem Zustand, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Nachbehandlung der geformten Erzeugnisse, z.B. Reparieren
61Formgebung durch Freisetzen von inneren Spannungen; Herstellen von Vorformlingen mit inneren Spannungen; Vorrichtungen hierfür
06Herstellen von Vorformlingen mit inneren Spannungen, z.B. Memoryeffekt
10durch Biegen von Platten oder Folienabschnitten
H02G 15/18 2006.01
HElektrotechnik
02Erzeugung, Umwandlung oder Verteilung von elektrischer Energie
GVerlegen oder Installieren elektrischer Kabel oder Leitungen, Verlegen oder Installieren kombinierter optischer und elektrischer Kabel oder Leitungen
15Kabelarmaturen
08Kabelverbindungen
18durch Muffen geschützt, z.B. für Nachrichtenkabel
CPC
B29C 2793/009
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
2793Shaping techniques involving a cutting or machining operation
009after shaping
B29C 48/09
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
48Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
03characterised by the shape of the extruded material at extrusion
09Articles with cross-sections having partially or fully enclosed cavities, e.g. pipes or channels
B29C 48/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
48Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
03characterised by the shape of the extruded material at extrusion
12Articles with an irregular circumference when viewed in cross-section, e.g. window profiles
B29C 48/18
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
48Extrusion moulding, i.e. expressing the moulding material through a die or nozzle which imparts the desired form; Apparatus therefor
16Articles comprising two or more components, e.g. co-extruded layers
18the components being layers
B29C 55/24
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
55Shaping by stretching, e.g. drawing through a die; Apparatus therefor
22of tubes
24radial
B29C 61/08
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE IN GENERAL
CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
61Shaping by liberation of internal stresses; Making preforms having internal stresses; Apparatus therefor
06Making preforms having internal stresses, e.g. plastic memory
08by stretching tubes
Anmelder
  • CELLPACK GMBH [DE/DE]; Carl-Zeiss-Strasse 20 D-79761 Waldshut-Tiengen, DE (AllExceptUS)
  • MITSCHAK, Henry [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • MEYER, Jürgen [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • MITSCHAK, Henry; DE
  • MEYER, Jürgen; DE
Vertreter
  • ALLGEIER, Kurt; Schillerstrasse 8-10 D-79618 Rheinfelden, DE
Prioritätsdaten
198 57 437.112.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER WÄRMESCHRUMPFBAREN VERBUNDUMHÜLLUNG UND NACH DIESEM VERFAHREN HERGESTELLTE VERBUNDUMHÜLLUNG
(EN) METHOD FOR PRODUCING THERMORETRACTABLE COMPOSITE SHEATHING AND COMPOSITE SHEATHING PRODUCED ACCORDING TO SAID METHOD
(FR) PROCEDE DE PRODUCTION D'UNE GAINE COMPOSITE THERMORETRACTABLE, ET GAINE COMPOSITE PRODUITE SELON CE PROCEDE
Zusammenfassung
(DE)
Verfahren zur Herstellung einer wärmeschrumpfbaren Verbundumhüllung durch Extrudieren eines mit zwei beabstandeten längslaufenden Verbindungsstegen (2) versehenen, aus einem thermoplastischen Kunststoff bestehenden, wenigstens zwei Schichten (3, 4) aufweisenden rohrförmigen Gebildes (1), welches vernetzt und anschliessend über den Kristallitschmelzpunkt erwärmt, in erwärmtem Zustand durch gleichmässiges Dehnen eines grösseren, von den Verbindungsstegen (2) begrenzten Teilbereichs des Rohrprofils aufgeweitet und im aufgeweiteten Zustand mittels druckbeaufschlagtem Wasser abgekühlt wird, und anschliessend ein luftdichtes Verschliessen erfolgt, um das anschliessende Längsteilen des Rohrprofils entlang des überlappungsstreifenfreien dünnwandigen Verbindungssteges zu ermöglichen.
(EN)
A method for producing thermoretractable composite sheathing by extruding a tubular synthetic thermoplasticformed body (1) consisting of at least two layers (3, 4) and provided with two spaced connecting web elements (2) that run in a longitudinal direction. Said body is cross-linked and subsequently heated beyond the melting point for crystallite, whereupon it is expanded in a heated state by homogeneous elongation of a larger partial area of the tubular profile, whereby said area is defined by the connecting web elements (2). When the formed body is expanded it is cooled by water under pressure, followed by airtight sealing so that the tubular profile can be divided up in a longitudinal manner along the thin-walled connecting web element which remains devoid of overlapping strips.
(FR)
L'invention concerne un procédé de production d'une gaine composite thermorétractable par extrusion d'une structure (1) tubulaire pourvue de deux nervures d'assemblage (2) longitudinales espacées l'une de l'autre, constituée d'une matière thermoplastique, comportant au moins deux couches (3, 4), structure qui est réticulée puis chauffée à une température supérieure au point de fusion de la cristallite et qui, à l'état chauffé, est élargie par allongement régulier d'une zone partielle du profilé tubulaire plus grande, délimitée par les nervures d'assemblage (2), et, à l'état élargi, est refroidie par de l'eau sous pression. Il est procédé ensuite à une fermeture étanche à l'air destinée à permettre le tronçonnage du profilé tubulaire le long de la nervure d'assemblage à paroi mince exempte de bandes de chevauchement.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten