In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000035628 - VERFAHREN ZUR STEUERUNG DES SCHLEIFPROZESSES SOWIE RECHNERSTEUERUNG FÜR BREITSCHLEIFMASCHINE

Veröffentlichungsnummer WO/2000/035628
Veröffentlichungsdatum 22.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/CH1999/000597
Internationales Anmeldedatum 10.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 17.06.2000
IPC
B24B 7/12 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
BMaschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
7Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von ebenen Flächen an Werkstücken, einschließlich solcher zum Polieren ebener Werkstücke aus Glas; Zubehör hierfür
10Einzweckschleifmaschinen oder -vorrichtungen
12zum Schleifen von durchlaufenden langgestreckten Werkstücken, z.B. bandförmigen Werkstücken
B24B 7/13 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
BMaschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
7Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von ebenen Flächen an Werkstücken, einschließlich solcher zum Polieren ebener Werkstücke aus Glas; Zubehör hierfür
10Einzweckschleifmaschinen oder -vorrichtungen
12zum Schleifen von durchlaufenden langgestreckten Werkstücken, z.B. bandförmigen Werkstücken
13wobei das Werkstück von einer Spule auf eine andere gewickelt wird
B24B 7/28 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
BMaschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
7Maschinen oder Einrichtungen zum Schleifen von ebenen Flächen an Werkstücken, einschließlich solcher zum Polieren ebener Werkstücke aus Glas; Zubehör hierfür
20deren Bauart auf die Werkstoffeigenschaften zu schleifender nichtmetallischer Werkstücke abgestimmt ist
28zum Schleifen von Holz
B24B 21/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
BMaschinen, Einrichtungen oder Verfahren zum Schleifen oder Polieren; Ab- oder Herrichten der Arbeitsflächen von Schleifwerkzeugen; Zuführen von Schleif-, Polier- oder Läppmitteln
21Maschinen oder Einrichtungen mit Schleif- oder Polierbändern; Zubehör hierfür
04zum Schleifen ebener Oberflächen
CPC
B24B 21/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING
21Machines or devices using grinding or polishing belts
04for grinding plane surfaces
B24B 29/005
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING
29Machines or devices for polishing surfaces on work by means of tools made of soft or flexible material with or without the application of solid or liquid polishing agents
005using brushes
B24B 7/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING
7Machines or devices designed for grinding plane surfaces on work, including polishing plane glass surfaces; Accessories therefor
10Single-purpose machines or devices
12for grinding travelling elongated stock, e.g. strip-shaped work
B24B 7/13
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING
7Machines or devices designed for grinding plane surfaces on work, including polishing plane glass surfaces; Accessories therefor
10Single-purpose machines or devices
12for grinding travelling elongated stock, e.g. strip-shaped work
13grinding while stock moves from coil to coil
B24B 7/28
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
BMACHINES, DEVICES, OR PROCESSES FOR GRINDING OR POLISHING
7Machines or devices designed for grinding plane surfaces on work, including polishing plane glass surfaces; Accessories therefor
20characterised by a special design with respect to properties of the material of non-metallic articles to be ground
28for grinding wood
Anmelder
  • STEINEMANN AG [CH/CH]; Schoretshuebstrasse 25 CH-9015 St. Gallen, CH (AllExceptUS)
  • BUSENHART, Peter [CH/CH]; CH (UsOnly)
Erfinder
  • BUSENHART, Peter; CH
Vertreter
  • ACKERMANN, Ernst; Egghalde CH-9231 Egg-Flawil, CH
Prioritätsdaten
2464/9811.12.1998CH
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR STEUERUNG DES SCHLEIFPROZESSES SOWIE RECHNERSTEUERUNG FÜR BREITSCHLEIFMASCHINE
(EN) GRINDING PROCESS CONTROL METHOD AND COMPUTER-AIDED CONTROL FOR WIDE GRINDING MACHINES
(FR) PROCEDE POUR COMMANDER LE PROCESSUS DE MEULAGE ET COMMANDE AUTOMATISEE POUR MEULEUSE LARGE
Zusammenfassung
(DE)
Die neue Lösung schlägt vor, den Schleifprozess von Breitschleifmaschinen für flache Werkstücke zu automatisieren. Es wird von einem Optimalstartrezept sowie einer Überwacheinrichtung für den Schleifeingriff ausgegangen, wobei das Schleifrezept für erst für ein zweites, nachfolgendes Werkstück und wenn notwendig für ein drittes oder viertes angpasst wird. Die Automatisierung visiert bewusst Parameter an, welche die Wirtschaftlichkeit erhöhen, bei gleichzeitiger Sicherstellung der geforderten Endqualität des Werkstückes. Bevorzugt wird ein Mehrgrössen-Controller eingesetzt, der gestützt auf wählbare Korrekturrezepte jeweils optimale Betriebsbedingungen anstrebt. Die neue Lösung erlaubt bereits mit Optimalwerten zu starten, die z.B. auf einer möglichst tiefen Schleifbandgeschwindigkeit und/oder einer möglichst tiefen Motorstromaufnahme basieren. Es lassen sich je nach spezifischer Aufgabe Standzeiten erhöhen und/oder Energie sparen und dadurch die Gesamtwirtschaftlichkeit verbessern.
(EN)
The invention relates to a novel solution for automating the grinding process of wide grinding machines for flat workpieces based on an optimal starting procedure and a grinding operation monitoring device, wherein the starting procedure is adapted for a second, subsequent workpiece and, if necessary, for a third or fourth workpiece. Automation aims at achieving parameters enhancing economic efficiency while ensuring the required end quality of the workpiece. A multiple variable controller is preferably used with the aim of obtaining optimal operating conditions based on selectable correction procedures. The novel solution makes it possible to start off with optimal values that are based, for instance, on low abrasive belt speed and/or low motor current consumption. Depending on the specific tasks to be performed, service life can be increased and/or energy can be saved thereby improving economic efficiency.
(FR)
L'invention concerne une nouvelle solution consistant à automatiser le processus de meulage de meuleuses larges pour pièces plates. Cette solution est fondée sur une procédure de départ optimale ainsi que sur l'utilisation d'un dispositif de surveillance pour l'action de meulage, la procédure de meulage étant adaptée d'abord pour une deuxième pièce, et, si nécessaire, pour une troisième pièce ou une quatrième pièce. Avec l'automatisation, on vise, en toute connaissance de cause, des paramètres qui augmentent la rentabilité tout en garantissant la qualité finale exigée de la pièce. On utilise de préférence un dispositif de commande à variables multiples qui tend à créer des conditions de fonctionnement chaque fois optimales en étant assisté par des procédures de correction sélectionnables. La nouvelle solution proposée permet de démarrer déjà avec des valeurs optimales qui, par exemple, sont fondées sur une vitesse de bande abrasive la plus basse possible et/ou sur une consommation de courant par le moteur la plus basse possible. Selon les tâches spécifiques, les durées de vie des outils sont augmentées et/ou la consommation d'énergie est réduite, ce qui augmente la rentabilité globale.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten