In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000035475 - VERFAHREN ZUR BEHANDLUNG VON CEREBRALEN ISCHÄMIEN SOWIE VERWENDUNG VON ERYTHROPOIETIN ODER ERYTHROPOIETIN-DERIVATEN ZUR BEHANDLUNG VON CEREBRALEN ISCHÄMIEN

Veröffentlichungsnummer WO/2000/035475
Veröffentlichungsdatum 22.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/009864
Internationales Anmeldedatum 13.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 20.04.2000
IPC
A61K 38/18 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
KZubereitungen für medizinische, zahnärztliche oder kosmetische Zwecke
38Medizinische Zubereitungen, die Peptide enthalten
16Peptide mit mehr als 20 Aminosäuren; Gastrine; Somatostatine; Melanotropine; Derivate davon
17aus Tieren; aus Menschen
18Wachstumsfaktoren; Wachstumsregulatoren
CPC
A61K 38/1816
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
KPREPARATIONS FOR MEDICAL, DENTAL, OR TOILET PURPOSES
38Medicinal preparations containing peptides
16Peptides having more than 20 amino acids; Gastrins; Somatostatins; Melanotropins; Derivatives thereof
17from animals; from humans
18Growth factors; Growth regulators
1816Erythropoietin [EPO]
Anmelder
  • EHRENREICH, Hannelore [DE/DE]; DE
  • GLEITER, Christoph [DE/DE]; DE
Erfinder
  • EHRENREICH, Hannelore; DE
  • GLEITER, Christoph; DE
Vertreter
  • PFENNING MEINIG & PARTNER GBR; Mozartstrasse 17 D-80336 München, DE
Prioritätsdaten
198 57 609.914.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR BEHANDLUNG VON CEREBRALEN ISCHÄMIEN SOWIE VERWENDUNG VON ERYTHROPOIETIN ODER ERYTHROPOIETIN-DERIVATEN ZUR BEHANDLUNG VON CEREBRALEN ISCHÄMIEN
(EN) METHOD FOR THE TREATMENT OF CEREBRAL ISCHAEMIA AND USE OF ERYTHROPOIETIN OR ERYTHROPOIETIN DERIVATIVES FOR THE TREATMENT OF CEREBRAL ISCHAEMIA
(FR) METHODE DE TRAITEMENT DES ISCHEMIES CEREBRALES ET UTILISATION DE L'ERYTHROPOIETINE OU DE DERIVES DE L'ERYTHROPOIETINE POUR TRAITER LES ISCHEMIES CEREBRALES
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zur Behandlung von cerebralen Ischämien sowie auf ein Mittel zur Behandlung cerebraler Ischämien insbesondere des Menschen, wie sie beispielsweise bei Schlaganfallpatienten auftreten. Überraschend wurde gefunden, daß die periphere Gabe von Erythropoietin auf das von der Ischämie betroffene cerebrale Gewebe einen ausgeprägt protektiven Effekt aufweist. Erythropoietin bewirkt dabei, daß der Bereich des dauerhaft geschädigten cerebralen Gewebes, insbesondere in der Penumbra, dramatisch verkleinert wird gegenüber herkömmlichen Maßnahmen bei cerebraler Ischämie ohne Erythropoietingabe.
(EN)
The invention relates to a method for the treatment of cerebral ischaemia and to an agent for the treatment of cerebral ischaemia, notably in humans, of the kind seen, for example, in stroke patients. Surprisingly it was found that the peripheral administration of erythropoietin to ischaemic cerebral tissue has a marked protective effect. Erythropoietin dramatically reduces the area of permanently damaged cerebral tissue, notably in the penumbra, in comparison to results obtained with conventional measures without administration of erythropoietin.
(FR)
L'invention concerne une méthode et un moyen permettant de traiter, notamment chez l'homme, les ischémies cérébrales telles que celles qui surviennent chez les patients atteints d'un accident vasculaire cérébral. Etonnamment, il s'est avéré que l'administration périphérique d'érythropoïétine a un effet protecteur marqué sur les tissus cérébraux touchés par l'ischémie. L'érythropoïétine diminue notablement la surface de tissu cérébral définitivement lésé, notamment au niveau de la pénombre, par rapport aux résultats obtenus avec les mesures habituelles sans administration d'érythropoiétine.
Auch veröffentlicht als
ININ/PCT/2001/00693/MUM
ININ/PCT/2001/693/MUM
NO20012896
NZ512735
ROa 2001 00684
ZA200104626
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten