In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000034924 - VORRICHTUNG ZUM ERKENNEN VON MÜNZEN

Veröffentlichungsnummer WO/2000/034924
Veröffentlichungsdatum 15.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/AT1999/000302
Internationales Anmeldedatum 09.12.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 03.07.2000
IPC
G07D 5/02 2006.01
GPhysik
07Kontrollvorrichtungen
DHandhabung von Münzen oder von Wertpapieren, z.B. Prüfen, Sortieren nach Nennwerten, Zählen, Ausgeben, Wechseln oder Einzahlen
5Prüfen der Gleichheit oder Echtheit von Münzen, z.B. zum Absondern von nicht annehmbaren Münzen oder von Münzen fremder Währung
02Prüfen der Abmessungen, z.B. Dicke, Durchmesser; Prüfen der Verformung
G07D 9/00 2006.01
GPhysik
07Kontrollvorrichtungen
DHandhabung von Münzen oder von Wertpapieren, z.B. Prüfen, Sortieren nach Nennwerten, Zählen, Ausgeben, Wechseln oder Einzahlen
9Zählen von Münzen; Handhabung von Münzen, soweit nicht in den anderen Gruppen dieser Unterklasse vorgesehen
G07D 9/06 2006.01
GPhysik
07Kontrollvorrichtungen
DHandhabung von Münzen oder von Wertpapieren, z.B. Prüfen, Sortieren nach Nennwerten, Zählen, Ausgeben, Wechseln oder Einzahlen
9Zählen von Münzen; Handhabung von Münzen, soweit nicht in den anderen Gruppen dieser Unterklasse vorgesehen
06Vorrichtungen zum Stapeln oder anderweitigem Ordnen von Münzen auf einem Träger, z.B. Lochplatten zum Münzzählen
G09B 21/00 2006.01
GPhysik
09Unterricht; Geheimschrift; Anzeige; Reklame; Siegel
BUnterrichts- oder Vorführungsgeräte; Geräte zum Unterrichten oder für die Verständigung mit Blinden, Tauben oder Stummen; Modelle; Planetarien; Globen; Landkarten; grafische Darstellungen
21Unterrichten oder Verständigen mit Blinden, Tauben oder Stummen
CPC
G07D 5/02
GPHYSICS
07CHECKING-DEVICES
DHANDLING OF COINS OR VALUABLE PAPERS, e.g. TESTING, SORTING BY DENOMINATIONS, COUNTING, DISPENSING, CHANGING OR DEPOSITING
5Testing specially adapted to determine the identity or genuineness of coins, e.g. for segregating coins which are unacceptable or alien to a currency
02Testing the dimensions, e.g. thickness, diameter; Testing the deformation
G09B 21/003
GPHYSICS
09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
BEDUCATIONAL OR DEMONSTRATION APPLIANCES; APPLIANCES FOR TEACHING, OR COMMUNICATING WITH, THE BLIND, DEAF OR MUTE; MODELS; PLANETARIA; GLOBES; MAPS; DIAGRAMS
21Teaching, or communicating with, the blind, deaf or mute
001Teaching or communicating with blind persons
003using tactile presentation of the information, e.g. Braille displays
Anmelder
  • CARETEC GMBH [AT/AT]; Stubenbastei 1/4 A-1010 Wien, AT (AllExceptUS)
  • LITSCHEL, Dietmar [AT/AT]; AT (UsOnly)
Erfinder
  • LITSCHEL, Dietmar; AT
Vertreter
  • BABELUK, Michael; Mariahilfer Gürtel 39/17 A-1150 Wien, AT
Prioritätsdaten
GM 822/9810.12.1998AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUM ERKENNEN VON MÜNZEN
(EN) DEVICE FOR IDENTIFYING A COIN
(FR) DISPOSITIF PERMETTANT DE RECONNAITRE LES PIECES DE MONNAIE
Zusammenfassung
(DE)
Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Erkennen von Münzen aufgrund ihres Durchmessers. Eine Erkennung des Wertes einer Münze wird ermöglicht durch einen plattenförmigen Grundkörper (1), der einen vertieften Abschnitt (2) aufweist, der von zwei Flanken (3, 4) begrenzt ist, die in einem spitzen Winkel $g(a) zueinander geneigt sind, wobei im Bereich des vertieften Abschnitts (2) Markierungen (10a, 10b, 10c, 10d, 10e, 10f, 10g; 12a, 12b, 12c, 12d, 12e, 12f, 12g, 12h) vorgesehen sind, um den Wert einer in den vertieften Abschnitt (2) eingeschobenen Münze anzuzeigen.
(EN)
The invention relates to a device for identifying coins on the basis of their diameter. The value of the coin can be identified by means of a plate-shaped base part (1) having a recessed section (2) which is delimited by two sides (3, 4) which are inclined towards each other at an acute angle $g(a). In the area of the recessed section (2) markings (10a, 10b, 10c, 10d, 10e, 10f, 10g; 12a, 12b, 12c, 12d, 12e, 12f, 12g, 12h) are provided for so as to indicate the value of a coin inserted into the recessed section (2).
(FR)
L'invention concerne un dispositif qui permet de reconnaître les pièces de monnaie sur la base de leur diamètre. La détermination de la valeur de la pièce se fait au moyen d'un corps de base (1) en forme de plaque, qui présente une découpure en creux (2) délimitée par deux flancs (3, 4) convergeant de façon à former un angle aigu $g(a). La zone de la découpure (2) présente des repères (10a, 10b, 10c, 10d, 10e, 10f, 10g; 12a, 12b, 12c, 12d, 12e, 12f, 12g, 12h) qui indiquent la valeur de la pièce introduite dans la découpure (2).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten