In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000034673 - DISTANZSTÜCK FÜR EIN KREUZROLLENLAGER

Veröffentlichungsnummer WO/2000/034673
Veröffentlichungsdatum 15.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/008803
Internationales Anmeldedatum 16.11.1999
IPC
F16C 19/34 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
19Wälzlager, ausschließlich für Drehbewegung
22mit Rollen vorwiegend gleicher Größe in einer oder mehreren kreisförmigen Reihen, z.B. auch Nadellager
34für radiale und axiale Belastung
F16C 19/40 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
16Maschinenelemente oder -einheiten; allgemeine Maßnahmen für die ordnungsgemäße Arbeitsweise von Maschinen oder Einrichtungen; Wärmeisolierung allgemein
CWellen; Flexible Wellen; Mechanische Vorrichtungen zum Übertragen von Bewegungen in einer biegsamen Führungshülle; Einzelteile von Kurbeltrieben; Drehgelenke; Gelenkige Verbindungen; Sich drehende Maschinenelemente, außer Getriebe-, Kupplungs- oder Bremsenelemente; Lager
19Wälzlager, ausschließlich für Drehbewegung
22mit Rollen vorwiegend gleicher Größe in einer oder mehreren kreisförmigen Reihen, z.B. auch Nadellager
40mit losen Trennwälzkörpern oder -stücken zwischen den Rollen
CPC
F16C 19/362
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
19Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement
22with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings
34for both radial and axial load
36with a single row of rollers
361with cylindrical rollers
362the rollers being crossed within the single row
F16C 19/40
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
19Bearings with rolling contact, for exclusively rotary movement
22with bearing rollers essentially of the same size in one or more circular rows, e.g. needle bearings
40with loose spacing bodies between the rollers
F16C 33/3706
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
CSHAFTS; FLEXIBLE SHAFTS; ELEMENTS OR CRANKSHAFT MECHANISMS; ROTARY BODIES OTHER THAN GEARING ELEMENTS; BEARINGS
33Parts of bearings; Special methods for making bearings or parts thereof
30Parts of ball or roller bearings
37Loose spacing bodies
3706with concave surfaces conforming to the shape of the rolling elements, e.g. the spacing bodies are in sliding contact with the rolling elements
Anmelder
  • INA WÄLZLAGER SCHAEFFLER OHG [DE/DE]; Industriestr. 1-3 D-91074 Herzogenaurach, DE (AllExceptUS)
  • KRATZ, Michael [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • KRATZ, Michael; DE
Prioritätsdaten
198 56 319.107.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) DISTANZSTÜCK FÜR EIN KREUZROLLENLAGER
(EN) SPACER FOR A CROSS ROLLER BEARING
(FR) SEPARATEUR DESTINE A UN ROULEMENT SUR ROULEAUX CROISES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Distanzstück (1) für ein Kreuzrollenlager, dessen Grundkörper (2) gegenüberliegende, den Wälzflächen benachbart angeordneter Zylinderrollen (7, 9) zugewandte plane Kontaktflächen (3, 4) aufweist, wobei die Zylinderrollen (7, 9) um 90° zueinander versetzt angeordnete Drehachse (8, 10) besitzen und jede Kontaktfläche (3, 4) in Umfangsrichtung zeigende Vorsprünge hat. Erfindungsgemäß sind auf jeder Kontaktfläche (3, 4) vier voneinander beabstandete kegelstumpfartige Führungsnoppen (5, 6) angeordnet, deren Abstand (A, B) voneinander sowohl in Richtung der ersten Drehachse (8) als auch in Richtung der zweiten Drehachse (10) gleich ist. Ein solch erfindungsgemäß hergestelltes Distanzstück (1) läßt sich erstens wirtschaftlich herstellen und kann zweitens ungerichtet, d.h. beliebig zwischen zwei benachbart angeordneten Zylinderrollen (7, 9) in das Lager eingeführt werden.
(EN)
The invention relates to a spacer (1) for a cross roller bearing. The body (2) of said spacer has opposing planar contact surfaces (3, 4) that face the roller surfaces of cylindrical rollers (7, 9) that are arranged adjacent to one another. Said cylindrical rollers (7, 9) have axes of rotation (8, 10) that are displaced by 90° in relation to one another and every contact surface (3, 4) has projections pointing in the direction of the circumference. According to the invention, four conical guide cams (5, 6) are arranged on every contact surface (3, 4) in a distance to one another. The distance (A, B) between said cams is the same both in the direction of the first axis of rotation (8) and in the direction of the second axis of rotation (10). The inventive spacer (1) can be produced at low costs and can be introduced into the bearing in a non-directional manner, that means freely between two adjacent cylindrical rollers (7, 9).
(FR)
L'invention concerne un séparateur (1) destiné à un roulement sur rouleaux croisés dont le corps de base (2) présente des surfaces de contact (3, 4) planes opposées et faisant face aux faces de roulement de rouleaux cylindriques (7, 9) adjacents. Les rouleaux cylindriques (7, 9) ont des axes de rotation (8, 10) décalés de 90° et chaque surface de contact (3, 4) est dotée de saillies sur sa périphérie. Selon l'invention, chaque surface de contact (3, 4) présente quatre tétons de guidage (5, 6) tronconiques espacés dont la distance (A, B) qui les sépare est identique dans le sens du premier axe de rotation (8) comme dans le sens du deuxième axe de rotation (10). Un tel séparateur (1) est économique à produire et peut être introduit dans le palier dans n'importe quel sens, c'est-à-dire de façon quelconque entre deux rouleaux cylindriques adjacents (7, 9).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten