In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000034081 - BESCHUSSFESTES INNENVERKLEIDUNGSTEIL FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG

Veröffentlichungsnummer WO/2000/034081
Veröffentlichungsdatum 15.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/007548
Internationales Anmeldedatum 08.10.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 18.02.2000
IPC
B60R 13/02 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
13Teile zum Verkleiden, Kennzeichnen oder Verzieren; Anordnungen oder Ausbildung von Bauteilen für Reklamezwecke
02Zierteile; Wülste; Wandverkleidungen; Deckenverkleidungen
B60R 21/12 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
RFahrzeuge, Fahrzeugausstattung oder Fahrzeugteile, soweit nicht anderweitig vorgesehen
21Anordnungen oder Ausrüstungen bei Fahrzeugen zum Schutz vor oder zur Verhütung von Verletzungen bei Fahrzeuginsassen oder Fußgängern im Falle von Unfällen oder anderen Gefahren im Verkehr
02Schutzvorrichtungen oder Sicherheitsausrüstungen für Fahrzeuginsassen
12die die Insassen gegen Überfälle vom Fahrzeuginneren oder von außerhalb des Fahrzeugs schützen
F41H 7/04 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
41Waffen
HPanzerung; Panzertürme; gepanzerte oder bewaffnete Fahrzeuge; Mittel zum Angriff oder zur Verteidigung, z.B. Tarnung, allgemein
7Gepanzerte oder bewaffnete Fahrzeuge
02Landfahrzeuge mit Panzerung, z.B. Panzerfahrzeuge
04Aufbau der Panzerung
CPC
B60R 13/02
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
13Elements for body-finishing, identifying, or decorating; Arrangements or adaptations for advertising purposes
02Internal; Trim mouldings ; ; Internal; Ledges; Wall liners ; for passenger compartments; Roof liners
B60R 13/0206
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
13Elements for body-finishing, identifying, or decorating; Arrangements or adaptations for advertising purposes
02Internal; Trim mouldings ; ; Internal; Ledges; Wall liners ; for passenger compartments; Roof liners
0206Arrangements of fasteners and clips specially adapted for attaching inner vehicle liners or mouldings
B60R 21/12
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
RVEHICLES, VEHICLE FITTINGS, OR VEHICLE PARTS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
21Arrangements or fittings on vehicles for protecting or preventing injuries to occupants or pedestrians in case of accidents or other traffic risks
02Occupant safety arrangements or fittings ; , e.g. crash pads
12which protect the occupants against personal attack from the inside or the outside of the vehicle
F41H 5/226
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
41WEAPONS
HARMOUR; ARMOURED TURRETS; ARMOURED OR ARMED VEHICLES; MEANS OF ATTACK OR DEFENCE, e.g. CAMOUFLAGE, IN GENERAL
5Armour; Armour plates
22Manhole covers, e.g. on tanks; ; Doors on armoured vehicles or structures
226Doors on armoured vehicles or structures
F41H 7/04
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
41WEAPONS
HARMOUR; ARMOURED TURRETS; ARMOURED OR ARMED VEHICLES; MEANS OF ATTACK OR DEFENCE, e.g. CAMOUFLAGE, IN GENERAL
7Armoured or armed vehicles
02Land vehicles with enclosing armour, e.g. tanks
04Armour construction
Anmelder
  • AUDI AG [DE/DE]; D-85045 Ingolstadt, DE (AllExceptUS)
  • NEFF, Johann [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • BURKHARDT, Boris [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • NEFF, Johann; DE
  • BURKHARDT, Boris; DE
Vertreter
  • LE VRANG, Klaus ; Audi AG Abteilung I/EK-P D-85045 Ingolstadt, DE
Prioritätsdaten
198 56 250.007.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) BESCHUSSFESTES INNENVERKLEIDUNGSTEIL FÜR EIN KRAFTFAHRZEUG
(EN) BULLET-PROOF INNER LINING PARTS FOR A MOTOR VEHICLE
(FR) ELEMENT DE REVETEMENT INTERNE BLINDE DESTINE A UN VEHICULE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein für den Einbau in ein Kraftfahrzeug hergerichtetes Innenverkleidungsteil (4), das insbesondere als Leichtpanzerelement ausgeführt ist. Dieses Innenverkleidungsteil (4) besteht im wesentlichen aus einem Faserverbundkörper (9), der zumindest abschnittsweise von einem Stahlblechelement (11) umrandet ist. Für die universelle Einsetzbarkeit derartiger Innenverkleidungsteile an verschiedenen Stellen des Fahrzeuginnenraums wird ein besonderer Aufbau des Stahlblechelementes (11) vorgeschlagen. Vorgesehen sind an dem Stahlblechelement (11) erfindungsgemäß wenigstens ein zur Anlage an einem Karosserieteil (3) hergerichteter Flanschabschnitt (12) und wenigstens ein zur Befestigung mit dem Faserverbundkörper (9) hergerichteter Halteabschnitt (13). Diese sind über einen Verbindungsabschnitt (14) miteinander verbunden. Mit einer solchen Gestaltung kann unter Beibehaltung zumindest gleicher Beschußsicherheit im wesentlich größeren Umfang als bisher bei der Erstellung von Panzerfahrzeugen auf Serienumfänge aus der Massenproduktion zurückgegriffen werden.
(EN)
The invention relates to an inner lining part (4) adapted for assembly in a motor vehicle, especially a light armored element. Said inner lining part (4) substantially consists of a fiber reinforced body (9) which is provided with a steel sheet element (11) at least in some sections of the margins. The aim of the invention is to provide such inner lining parts that are universally applicable in various sections of the interior space of the motor vehicle. To this end, the invention provides a specific structure of the steel sheet element (11). According to the invention, the steel sheet element (11) has a flanged section (12) provided for installation on a body part (3) and at least one holding section (13) which is adapted to be fastened to the fiber reinforced body (9). These sections are connected to each other via a connecting section (14). The inventive design allows the use of series fabrication volumes from mass production for producing armored vehicles to a much greater extent while maintaining the same bullet-proof properties.
(FR)
L'invention concerne un élément de revêtement interne (4) conçu pour être monté dans un véhicule. Cet élément de revêtement (4), notamment réalisé comme élément de blindage léger, est constitué essentiellement d'un corps composite renforcé par des fibres (9) qui est au moins par section bordé d'un élément tôle d'acier (11). Une construction spéciale de l'élément de tôle d'acier (11) permet une utilisation universelle de tels éléments de revêtement internes à différents emplacements de l'habitacle. Selon l'invention, l'élément tôle d'acier (11) présente une section bride (12) destinée à être abloquée sur un élément carrosserie (3) et au moins une section de fixation (13) destinée à fixée au corps composite renforcé par des fibres (9). Ces deux sections sont reliées par une section de liaison (14). Cette conception permet, lors de la production de véhicules blindés, d'utiliser dans une plus large mesure qu'actuellement les volumes de série de la production de masse tout en conservant au moins la même sécurité de blindage.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten