In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000032987 - VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES DAMPFERZEUGERS UND DAMPFERZEUGER ZUR DURCHFÜHRUNG DES VERFAHRENS

Veröffentlichungsnummer WO/2000/032987
Veröffentlichungsdatum 08.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1999/003654
Internationales Anmeldedatum 17.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 04.04.2000
IPC
F22B 35/00 2006.01
FMaschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
22Dampferzeugung
BVerfahren der Dampferzeugung; Dampferzeuger
35Regelung oder Steuerung von Dampferzeugern
CPC
F22B 35/00
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
22STEAM GENERATION
BMETHODS OF STEAM GENERATION; STEAM BOILERS
35Control systems for steam boilers
F22B 35/002
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
22STEAM GENERATION
BMETHODS OF STEAM GENERATION; STEAM BOILERS
35Control systems for steam boilers
002Control by recirculating flue gases
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 D-80333 München, DE
Erfinder
  • BRUMMEL, Hans-Gerd; DE
  • BÄHR, Siegfried; DE
  • REISSIG, Sergej; DE
  • KIRSTEIN, Kurt; DE
Prioritätsdaten
198 55 670.502.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINES DAMPFERZEUGERS UND DAMPFERZEUGER ZUR DURCHFÜHRUNG DES VERFAHRENS
(EN) METHOD FOR OPERATING A STEAM GENERATOR AND STEAM GENERATOR FOR CARRYING OUT THIS METHOD
(FR) PROCEDE POUR FAIRE FONCTIONNER UN GENERATEUR DE VAPEUR, ET GENERATEUR DE VAPEUR POUR METTRE EN OEUVRE LEDIT PROCEDE
Zusammenfassung
(DE)
Zur Erreichung eines besonders hohen Wirkungsgrads bei Vermeidung von Verschmutzung und Verschlackung im laufenden Betrieb eines Dampferzeugers (1) mit einer Dampfleistung, umfassend eine Brennkammer (8) und einen Überhitzer (12), der eine Anzahl von Heizflächen (18) aufweist, sowie einen Kamin (30), bei dem die Brennkammer (8), der Überhitzer (12) und der Kamin (30) von einem Rauchgasstrom durchströmt werden, wird erfindungsgemäß die auf die in Strömungsrichtung des Rauchgasstroms gesehen ersten Heizflächen (18) einwirkende Rauchgastemperatur (T1) derart eingestellt, daß die Erweichungstemperatur für im Rauchgasstrom enthaltene Aschepartikel unterschritten bleibt und der Brennkammer (8) Frischluft (F) mit einer um mindestens T2 = 15K reduzierten Frischlufttemperatur (T2) zugeführt wird.
(EN)
The invention relates to a steam generator (1) having high steam efficiency, comprising a combustion chamber (8), a chimney (30) and an overheater (12), which has several heating surfaces (18). A flue gas flows through the combustion chamber (8), the overheater (12) and the chimney (30). The aim of the invention is to achievearticularly high efficiency and to avoid pollution and slagging during the operation of said steam generator (1). To this end, the flue gas temperature (T1) which has an effect on the heating surfaces (18), which are positioned first as seen in the flow direction of the flue gas, is adjusted in such a way that the softening temperature for ash particles contained in the flue gas is not reached and that fresh air (F) having a fresh air temperature (T2) reduced of at least T2 = 15K is supplied to the combustion chamber (8).
(FR)
L'invention vise à permettre d'obtenir un rendement particulièrement élevé, tout en évitant un encrassement et une scorification lors du fonctionnement d'un générateur de vapeur (1) présentant un débit de vapeur. Ce générateur de vapeur comprend une chambre de combustion (8) et un surchauffeur (12) qui présente un certain nombre de surfaces chauffantes (18), ainsi qu'une cheminée (30). La chambre de combustion (8), le surchauffeur (12) et la cheminée (30) sont traversés par un flux de fumées. La température de fumées (T1) agissant sur les premières surfaces chauffantes (18), vu dans le sens d'écoulement du flux de fumées, est réglée de sorte que la température de ramollissement des particules de cendre contenues dans le flux de fumées n'est pas dépassée et de sorte que la chambre de combustion (8) est alimentée en air frais (F) présentant une température (T2) réduite d'au moins 15 K.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten