In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000032762 - MAGNETISCHE PARTIKEL ZUR REINIGUNG VON NUKLEINSÄUREN

Veröffentlichungsnummer WO/2000/032762
Veröffentlichungsdatum 08.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/008996
Internationales Anmeldedatum 23.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 09.02.2000
IPC
B03C 1/01 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
03Nassaufbereitung von Feststoffen oder Aufbereitung mittels Luftsetzmaschinen oder Luftherden; magnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
CMagnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
1Magnetische Aufbereitung
005Vorbehandlung, besonders ausgebildet für magnetische Aufbereitung
01durch Zusatz von magnetischen Hilfsmitteln
C12N 15/10 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
12Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
NMikroorganismen oder Enzyme; Zusammensetzungen aus Mikroorganismen oder Enzymen; Züchten, Konservieren oder Lebensfähigerhalten von Mikroorganismen; Mutation oder genetische Verfahrenstechnik; Kulturmedien
15Mutation oder genetische Verfahrenstechnik; DNA oder RNA, die genetische Verfahrenstechnik betreffend, Vektoren, z.B. Plasmide, oder ihre Isolierung, Herstellung oder Reinigung; Gebrauch von Wirten hierfür
09Rekombinante DNA-Technologie
10Prozesse für die Isolierung, Herstellung oder Reinigung von DNA oder RNA
C12Q 1/68 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
12Biochemie; Bier; Spirituosen; Wein; Essig; Mikrobiologie; Enzymologie; Mutation oder genetische Techniken
QMess- oder Untersuchungsverfahren unter Einbeziehung von Enzymen, Nukleinsäuren oder Mikroorganismen; Zusammensetzungen oder Testpapiere hierfür; Verfahren zum Herstellen derartiger Zusammensetzungen; Steuern in Abhängigkeit von den Verfahrensbedingungen bei mikrobiologischen oder enzymologischen Verfahren
1Mess- oder Untersuchungsverfahren unter Einbeziehung von Enzymen, Nukleinsäuren oder Mikroorganismen; Zusammensetzungen hierfür; Verfahren zum Herstellen derartiger Zusammensetzungen
68unter Einbeziehung von Nucleinsäuren
H01F 1/00 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
FMagnete; Induktivitäten; Transformatoren; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften
1Magnete oder magnetische Körper, gekennzeichnet durch die hierfür verwendeten magnetischen Werkstoffe; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften
H01F 1/11 2006.01
HElektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
FMagnete; Induktivitäten; Transformatoren; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften
1Magnete oder magnetische Körper, gekennzeichnet durch die hierfür verwendeten magnetischen Werkstoffe; Auswahl der Werkstoffe hinsichtlich ihrer magnetischen Eigenschaften
01aus anorganischen Werkstoffen
03gekennzeichnet durch die Koerzitivfeldstärke
032aus hartmagnetischen Werkstoffen
10Nichtmetallische Stoffe, z.B. Ferrite
11in Form von Teilchen
CPC
B03C 1/01
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
03SEPARATION OF SOLID MATERIALS USING LIQUIDS OR USING PNEUMATIC TABLES OR JIGS; MAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
CMAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
1Magnetic separation
005Pretreatment specially adapted for magnetic separation
01by addition of magnetic adjuvants
B82Y 25/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
82NANOTECHNOLOGY
YSPECIFIC USES OR APPLICATIONS OF NANOSTRUCTURES; MEASUREMENT OR ANALYSIS OF NANOSTRUCTURES; MANUFACTURE OR TREATMENT OF NANOSTRUCTURES
25Nanomagnetism, e.g. magnetoimpedance, anisotropic magnetoresistance, giant magnetoresistance or tunneling magnetoresistance
C12N 15/1006
CCHEMISTRY; METALLURGY
12BIOCHEMISTRY; BEER; SPIRITS; WINE; VINEGAR; MICROBIOLOGY; ENZYMOLOGY; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING
NMICROORGANISMS OR ENZYMES; COMPOSITIONS THEREOF; PROPAGATING, PRESERVING, OR MAINTAINING MICROORGANISMS; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING; CULTURE MEDIA
15Mutation or genetic engineering; DNA or RNA concerning genetic engineering, vectors, e.g. plasmids, or their isolation, preparation or purification; Use of hosts therefor
09Recombinant DNA-technology
10Processes for the isolation, preparation or purification of DNA or RNA
1003Extracting or separating nucleic acids from biological samples, e.g. pure separation or isolation methods; Conditions, buffers or apparatuses therefor
1006by means of a solid support carrier, e.g. particles, polymers
C12N 15/1013
CCHEMISTRY; METALLURGY
12BIOCHEMISTRY; BEER; SPIRITS; WINE; VINEGAR; MICROBIOLOGY; ENZYMOLOGY; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING
NMICROORGANISMS OR ENZYMES; COMPOSITIONS THEREOF; PROPAGATING, PRESERVING, OR MAINTAINING MICROORGANISMS; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING; CULTURE MEDIA
15Mutation or genetic engineering; DNA or RNA concerning genetic engineering, vectors, e.g. plasmids, or their isolation, preparation or purification; Use of hosts therefor
09Recombinant DNA-technology
10Processes for the isolation, preparation or purification of DNA or RNA
1003Extracting or separating nucleic acids from biological samples, e.g. pure separation or isolation methods; Conditions, buffers or apparatuses therefor
1006by means of a solid support carrier, e.g. particles, polymers
1013by using magnetic beads
C12Q 1/6806
CCHEMISTRY; METALLURGY
12BIOCHEMISTRY; BEER; SPIRITS; WINE; VINEGAR; MICROBIOLOGY; ENZYMOLOGY; MUTATION OR GENETIC ENGINEERING
QMEASURING OR TESTING PROCESSES INVOLVING ENZYMES, NUCLEIC ACIDS OR MICROORGANISMS
1Measuring or testing processes involving enzymes, nucleic acids or microorganisms
68involving nucleic acids
6806Preparing nucleic acids for analysis, e.g. for polymerase chain reaction [PCR] assay
H01F 1/11
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
FMAGNETS; INDUCTANCES; TRANSFORMERS; SELECTION OF MATERIALS FOR THEIR MAGNETIC PROPERTIES
1Magnets or magnetic bodies characterised by the magnetic materials therefor; Selection of materials for their magnetic properties
01of inorganic materials
03characterised by their coercivity
032of hard-magnetic materials
10non-metallic substances, e.g. ferrites ; , e.g. [(Ba,Sr)O(Fe2O3)6] ferrites with hexagonal structure
11in the form of particles
Anmelder
  • ROCHE DIAGNOSTICS GMBH [DE/DE]; D-68298 Mannheim, DE (AllExceptUS)
  • HARTTIG, Herbert [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • RIEDLING, Michael [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • MENNIG, Martin [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • SCHMIDT, Helmut [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • HARTTIG, Herbert; DE
  • RIEDLING, Michael; DE
  • MENNIG, Martin; DE
  • SCHMIDT, Helmut; DE
Gemeinsamer Vertreter
  • ROCHE DIAGNOSTICS GMBH; Patentabteilung D-68298 Mannheim, DE
Prioritätsdaten
198 54 973.330.11.1998DE
198 55 259.930.11.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MAGNETISCHE PARTIKEL ZUR REINIGUNG VON NUKLEINSÄUREN
(EN) MAGNETIC PARTICLES FOR PURIFYING NUCLEIC ACIDS
(FR) PARTICULES MAGNETIQUES POUR PURIFIER DES ACIDES NUCLEIQUES
Zusammenfassung
(DE)
Zubereitungen von Partikeln mit einer Glasoberfläche, wobei mehr als 75 Gew.-% dieser Partikel eine Korngröße von zwischen 0.5 $g(m)m und 15 $g(m)m haben sowie mit einer Glasoberfläche, welche einen Anteil von zwischen 2 und 6 mol-% Zinkoxid enthält, haben sich als besonders vorteilhaft in Nukleinsäurereinigungsverfahren erwiesen. Insbesondere wird eine erhöhte Nukleinsäureausbeute erreicht.
(EN)
The invention relates to preparations of particles having a glass surface. More than 75 wt.-% of said particles have a grain size of between 0.5 and 15 $g(m)m and have a glass surface which contains between 2 to 6 mole-% zinc oxide. The inventive particles are especially useful for purifying nucleic acids; particularly, an increased nucleic acid yield is achieved.
(FR)
L'invention concerne des préparations de particules ayant une surface en verre. Plus de 75 % en poids de ces particules ont une dimension granulaire comprise entre 0,5 et 15 $g(m)m, ainsi qu'une surface en verre contenant entre environ 2 et 6 % en mole d'oxyde de zinc. L'utilisation de ces préparations s'est avérée particulièrement avantageuse dans des procédés de purification d'acide nucléique. Ce procédé permet notamment de parvenir à de meilleurs rendements en acide nucléique.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten