In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000032429 - SPRIEGELAUSBILDUNG

Veröffentlichungsnummer WO/2000/032429
Veröffentlichungsdatum 08.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1999/003729
Internationales Anmeldedatum 19.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 23.05.2000
IPC
B60J 7/06 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
JFenster, Windschutzscheiben und bewegbare Dächer, Türen oder Ähnliches für Fahrzeuge; entfernbare externe Schutzabdeckungen besonders ausgebildet für Fahrzeuge
7Bewegbare Dächer; Dächer mit bewegbaren Deckeln
02von verschiebbarer Bauart
06mit unstarrem Teil oder Teilen
CPC
B60J 7/062
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
JWINDOWS, WINDSCREENS, NON-FIXED ROOFS, DOORS, OR SIMILAR DEVICES FOR VEHICLES; REMOVABLE EXTERNAL PROTECTIVE COVERINGS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES
7Non-fixed roofs; Roofs with movable panels ; , e.g. rotary sunroofs
02of sliding type ; , e.g. comprising guide shoes
06with non-rigid element or elements
061sliding and folding
062for utility vehicles
Anmelder
  • EDSCHA LKW-SCHIEBEVERDECKE GMBH [DE/DE]; Hohenhagener Strasse 26-28 D-42855 Remscheid, DE (AllExceptUS)
  • DRASCH, Josef [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • REMMEL, Roger [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • DRASCH, Josef; DE
  • REMMEL, Roger; DE
Vertreter
  • BONNEKAMP, Horst; Bankstrasse 1 D-40476 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten
198 55 653.503.12.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) SPRIEGELAUSBILDUNG
(EN) BOW CONFIGURATION
(FR) CONFIGURATION D'ARCEAUX
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Spriegelausbildung für zusammenschiebbare Verdecke an Fahrzeugaufbauten oder Containern mit starren oder flexiblen Stirn- und Seitenwandungen und die Aufbauhöhe nach oben begrenzenden, durch Profilschienen gebildeten oberen Längsgurten, wobei eine den Dachbereich des Aufbaus übergreifende Plane von in vorgegebenen gleichmäßigen Abständen voneinander angeordneten, die Ladeflächenbreite überspannenden und an den Längsgurten des Aufbaus abgestützten Spriegeln (1) getragen ist, die an ihren beiden Enden jeweils vermittels eines die Längsgurte wenigstens teilweise umgreifenden Rollenwagens (5) bzw. einer entsprechenden Rollenanordnung sowohl in horizontaler als auch in vertilaler Richtung abgestützt und längsverschiebbar an komplementär ausgebildeten Führungsbahnen der oberen Längsgurte des Aufbaus geführt sind. Die Aufgabe der Erfindung, eine Spriegelausbildung zu schaffen, welche eine Realisierung von Spriegeln beliebiger Form oder Größe zusammen mit den erforderlichen Lagerungen für Stütz- und Führungsrollen als einteilige Bauteile mit einem sehr geringen Aufwand gestattet und bei welcher darüber hinaus eine hinreichende Festigkeit auch der die Rollenwagen bildenden Bereiche eines Spriegels gewährleistet ist, wird erfindungsgemäß dadurch dadurch gelöst, daß der Spriegelschaft (2) zusammen mit den ihn beidendig an den Führungsbahnen der oberen Längsgurte des Aufbaus führenden und abstützenden Rollenwagen (5) einteilig ausgebildet ist.
(EN)
The invention relates to a bow configuration for sliding convertible tops of vehicle constructions or containers with rigid or flexible bulkheads and sidewalls and to longitudinal belts being formed of profile rails and limiting the height of the configuration. A tarpaulin which goes over the top area of the configuration is supported by bows (1) which are arranged in predetermined, regular distances from each other and which span over the width of the loading area and which are supported at the longitudinal belts of the configuration. Said bows are supported at both ends horizontally as well as vertically by means of a roller trolley (5) or a corresponding roller arrangement which encompass the longitudinal belts at least partially. Said bows are guided in the longitudinal direction along complementary configured guide rails of the upper longitudinal belts of the construction. The aim of the invention is to provide for a bow configuration which allows to easily create single-piece bows of any form or size together with the necessary bearings for support rollers and guide rollers. It is also the aim of the invention to provide for a sufficient hardness of the areas of the bow which form the roller trolleys. To this end, the shaft of the bow (2) is configured as one piece together with the roller trolleys (5) which guide and support the shaft at both ends of the guide rails of the upper longitudinal belts of the configuration.
(FR)
L'invention concerne une configuration d'arceaux pour des capotes coulissantes placées sur des carrosseries de véhicules ou sur des conteneurs comportant des parois latérales et frontales flexibles et des membrures longitudinales supérieures formées par des rails profilés, délimitant vers le haut la hauteur de la carrosserie. Une bâche recouvrant la zone du toit de la carrosserie est supportée par des arceaux (1) qui sont placés à une distance régulière prédéterminée les uns des autres, recouvrent la largeur de la surface de chargement et prennent appui sur les membrures longitudinales de la carrosserie. Ces arceaux sont guidés, au niveau de leurs deux extrémités, respectivement au moyen d'un chariot (5) entourant au moins en partie les membrures longitudinales ou au moyen d'un ensemble de poulies correspondant, de manière à prendre appui aussi bien verticalement qu'horizontalement et de manière à pouvoir se déplacer longitudinalement sur des glissières, formées de manière complémentaire, des membrures longitudinales supérieures. L'invention vise à créer une configuration d'arceaux qui permet de réaliser très facilement des arceaux de forme et de dimensions quelconques, avec les logements nécessaires aux poulies de soutien et de guidage, sous la forme de composants d'une seule pièce, et dans laquelle les zones d'arceau formant les chariots présentent une résistance mécanique suffisante. A cet effet, le corps (2) de l'arceau est constitué d'une seule pièce avec les chariots (5) qui le soutiennent et le guident, au niveau des deux extrémités, sur les glissières des membrures longitudinales supérieures de la carrosserie.
Auch veröffentlicht als
CZPV2001-1232
DE19982534
TR2001/01556
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten