In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000032326 - HASPELANORDNUNG ZUM AUFHASPELN VON DÜNN GEWALZTEM FERTIGBAND

Veröffentlichungsnummer WO/2000/032326
Veröffentlichungsdatum 08.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1999/003855
Internationales Anmeldedatum 26.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 30.05.2000
IPC
B21B 15/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
BWalzen von Metall
15Einrichtungen zum Ausführen zusätzlicher Metallbearbeitungsvorgänge für oder vereinigt mit Metallwalzwerken oder besonders ausgebildet für die Verwendung in Verbindung mit Metallwalzwerken
B21C 47/00 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
CHerstellen von Blechen, Metalldraht, -stangen, -rohren, Metallprofilen oder Halbzeugen auf andere Weise als durch Walzen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit der Metallbearbeitung ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs
47Aufwickeln, Aufspulen oder Abwickeln von Metalldraht, -band oder anderem biegsamen metallischen Stranggut nach Merkmalen, die sich ausschließlich auf die Metallbearbeitung beziehen
B21C 47/24 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
CHerstellen von Blechen, Metalldraht, -stangen, -rohren, Metallprofilen oder Halbzeugen auf andere Weise als durch Walzen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit der Metallbearbeitung ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs
47Aufwickeln, Aufspulen oder Abwickeln von Metalldraht, -band oder anderem biegsamen metallischen Stranggut nach Merkmalen, die sich ausschließlich auf die Metallbearbeitung beziehen
24Überführen der Bunde zu oder Abführen von Wickelgeräten oder in eine oder aus einer arbeitenden Stellung darin; Verhindern des Aufgehens der Bunde während des Überführens
B21C 47/26 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
CHerstellen von Blechen, Metalldraht, -stangen, -rohren, Metallprofilen oder Halbzeugen auf andere Weise als durch Walzen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit der Metallbearbeitung ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs
47Aufwickeln, Aufspulen oder Abwickeln von Metalldraht, -band oder anderem biegsamen metallischen Stranggut nach Merkmalen, die sich ausschließlich auf die Metallbearbeitung beziehen
26Besondere Anordnungen im Hinblick auf eine gleichzeitige oder nachfolgende Behandlung des Gutes
B21C 47/34 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
21Mechanische Metallbearbeitung ohne wesentliches Zerspanen des Werkstoffs; Stanzen von Metall
CHerstellen von Blechen, Metalldraht, -stangen, -rohren, Metallprofilen oder Halbzeugen auf andere Weise als durch Walzen; Hilfsmaßnahmen in Verbindung mit der Metallbearbeitung ohne wesentliches Abtragen des Werkstoffs
47Aufwickeln, Aufspulen oder Abwickeln von Metalldraht, -band oder anderem biegsamen metallischen Stranggut nach Merkmalen, die sich ausschließlich auf die Metallbearbeitung beziehen
34Zuführungs- oder Führungseinrichtungen, nicht für eine bestimmte Gerätebauart ausgebildet
CPC
B21B 2015/0014
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
BROLLING OF METAL
15Arrangements for performing additional metal-working operations specially combined with or arranged in, or specially adapted for use in connection with, metal-rolling mills
0007Cutting or shearing the product
0014transversely to the rolling direction
B21B 2015/0057
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
BROLLING OF METAL
15Arrangements for performing additional metal-working operations specially combined with or arranged in, or specially adapted for use in connection with, metal-rolling mills
0057Coiling the rolled product
B21C 47/00
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
CMANUFACTURE OF METAL SHEETS, WIRE, RODS, TUBES OR PROFILES, OTHERWISE THAN BY ROLLING; AUXILIARY OPERATIONS USED IN CONNECTION WITH METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL
47Winding-up, coiling or winding-off metal wire, metal band or other flexible metal material characterised by features relevant to metal processing only
B21C 47/245
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
CMANUFACTURE OF METAL SHEETS, WIRE, RODS, TUBES OR PROFILES, OTHERWISE THAN BY ROLLING; AUXILIARY OPERATIONS USED IN CONNECTION WITH METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL
47Winding-up, coiling or winding-off metal wire, metal band or other flexible metal material characterised by features relevant to metal processing only
24Transferring coils to or from winding apparatus or to or from operative position therein; Preventing uncoiling during transfer
245Devices for the replacement of full reels by empty reels or vice versa, without considerable loss of time
B21C 47/26
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
CMANUFACTURE OF METAL SHEETS, WIRE, RODS, TUBES OR PROFILES, OTHERWISE THAN BY ROLLING; AUXILIARY OPERATIONS USED IN CONNECTION WITH METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL
47Winding-up, coiling or winding-off metal wire, metal band or other flexible metal material characterised by features relevant to metal processing only
26Special arrangements with regard to simultaneous or subsequent treatment of the material
B21C 47/267
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
21MECHANICAL METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL; PUNCHING METAL
CMANUFACTURE OF METAL SHEETS, WIRE, RODS, TUBES OR PROFILES, OTHERWISE THAN BY ROLLING; AUXILIARY OPERATIONS USED IN CONNECTION WITH METAL-WORKING WITHOUT ESSENTIALLY REMOVING MATERIAL
47Winding-up, coiling or winding-off metal wire, metal band or other flexible metal material characterised by features relevant to metal processing only
26Special arrangements with regard to simultaneous or subsequent treatment of the material
267Scrap treatment
Anmelder
  • SMS DEMAG AG [DE/DE]; Eduard-Schloemann-Strasse 4 D-40237 Düsseldorf, DE (AllExceptUS)
  • FIGGE, Dieter [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • POHL, Siegfried [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • FIGGE, Dieter; DE
  • POHL, Siegfried; DE
Vertreter
  • MEISSNER, Peter, E. ; Meissner & Meissner Hohenzollerndamm 89 D-14199 Berlin, DE
Prioritätsdaten
198 56 767.730.11.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) HASPELANORDNUNG ZUM AUFHASPELN VON DÜNN GEWALZTEM FERTIGBAND
(EN) REEL CONFIGURATION FOR WINDING THINLY ROLLED FINISHED STRIP
(FR) ENROULEUSE-BOBINEUSE POUR BANDES FINIES LAMINEES MINCES
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Haspelanordnung zum Aufhaspeln von dünn gewalztem Fertigband nach Durchlaufen einer Kühlstrecke am Ende einer Anlage zum Endloswalzen von Warmbandquerschnitten aus endabmessungsnah gegossenen Dünnbrammen, insbesondere auf je einem von zwei horizontal und parallel zueinander fliegend angeordneten spreizbaren Haspeldornen, die unabhängig voneinander drehangetrieben in einem um eine gemeinsame horizontale Zentralachse drehbaren Traggerüst gelagert sind und denen das aus der Fertigstraße kommende Fertigband mittels einer Treiber-Scherenkombination zuführbar ist. Dabei ist der Treiber-Scherenkombination (7) eine schnelle Notschere (9) vorgeordnet, der außerhalb, vorzugsweise unterhalb der Rollgangsebene ein Sammelraum (18) zum Aufnehmen des Restmaterials aus der Fertigstrasse zugeordnet ist.
(EN)
The invention relates to a reel configuration for winding thinly rolled finished strip after passing through a cooling section situated at the end of an installation for the continuous rolling of hot strip cross-sections from thin slabs which are cast with near final dimensions, especially on one of two expandable reel mandrels which are arranged such that they float in a horizontal and parallel manner with regard to one another, which are mounted such that they are rotatably driven independent of one another in a supporting structure which can rotate around a common horizontal center axis, and to which the finished strip exiting from the finishing train can be fed by means of a driver-shear combination. A rapid auxiliary shear (9) is arranged upstream from said driver-shear combination (7). A collecting area (18) for accommodating the residual material from the finishing train is assigned to the auxiliary shear outside, preferably underneath the plane of the roller gear bed.
(FR)
L'invention concerne une enrouleuse-bobineuse pour bandes finies laminées minces, après passage au travers d'une section de refroidissement, à la fin d'une installation de laminage sans fin pour tronçons de bandes chauffées à partir de brames moulées, au voisinage des dimensions finales, en particulier sur l'une de deux broches extensibles montées flottantes, horizontalement et parallèlement entre elles, sur une charpente support, de manière à être entraînées en rotation indépendamment l'une de l'autre, autour d'un axe central horizontal commun, broches vers lesquelles peut être amenée la bande finie, en provenance du train finisseur, au moyen d'un système combiné d'entraînement et de cisaillement. L'invention est caractérisée en ce qu'il est prévu en amont dudit système combiné d'entraînement et de cisaillement (7), une cisaille auxiliaire (9), à laquelle est associée, à l'extérieur, et de préférence au-dessous du plan des trains de rouleaux, un espace collecteur (18) destiné à réceptionner le matériau résiduel provenant du train finisseur.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten