In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000032087 - VERFAHREN ZUR SELEKTION VON AUGENSTELLUNGS-MESSDATEN UND VORRICHTUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DES VERFAHRENS

Veröffentlichungsnummer WO/2000/032087
Veröffentlichungsdatum 08.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/009279
Internationales Anmeldedatum 29.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 04.05.2000
IPC
A61B 3/113 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
3Apparate zum Prüfen der Augen; Instrumente zum Untersuchen der Augen
10objektive Geräte, d.h. Geräte zur Augenuntersuchung, die von der Wahrnehmung oder Reaktion des Patienten unabhängig sind
113zum Feststellen oder Aufzeichnen von Augenbewegungen
CPC
A61B 3/113
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
3Apparatus for testing the eyes; Instruments for examining the eyes
10Objective types, i.e. instruments for examining the eyes independent of the patients' perceptions or reactions
113for determining or recording eye movement
Anmelder
  • EBERHARD-KARLS-UNIVERSITÄT TÜBINGEN UNIVERSITÄTSKLINIKUM [DE/DE]; Geissweg 3 D-72076 Tübingen, DE (AllExceptUS)
  • BARRY, Jean-Cyriaque [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • RENSING, Stefan [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • BARRY, Jean-Cyriaque; DE
  • RENSING, Stefan; DE
Vertreter
  • WITTE, Alexander ; Postfach 105462 D-70047 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten
198 54 852.427.11.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUR SELEKTION VON AUGENSTELLUNGS-MESSDATEN UND VORRICHTUNG ZUR DURCHFÜHRUNG DES VERFAHRENS
(EN) METHOD FOR SELECTING MEASURED EYE POSITION DATA AND DEVICE FOR CARRYING OUT THE METHOD
(FR) PROCEDE DE SELECTION DE DONNEES DE MESURE RELATIVES A LA POSITION DES YEUX ET DISPOSITIF CORRESPONDANT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Selektion von für die Weiterverarbeitung geeigneten Augenstellungs-Meßdaten eines Probanden aus einer zumindest einem Auge zugeordneten Meßdaten-Reihe, die von einer Augenstellungs-Meßeinrichtung innerhalb eines bestimmten Zeitintervalls geliefert wird, wobei zunächst die Meßdaten abgespeichert werden. Anschließend werden einzelne innerhalb eines vorgebbaren Fensterbereichs liegende Meßdaten der Meßdaten-Reihe zu Clustern zusammengefaßt. Dann wird jeweils ein Cluster einer Gruppe zugeordnet, wobei die erste Gruppe das Cluster mit dem zeitlich ersten Meßdatum aufweist und die weiteren Cluster entsprechend der zeitlichen Reihenfolge der Meßdaten weiteren Gruppen zugeordnet werden. Abschließend wird diejenige Gruppe als zur Weiterverarbeitung geeignet selektiert, die die meisten Meßdaten enthält. Die Erfindung betrifft ferner eine Vorrichtung zur Durchführung des erfindungsgemäßen Verfahrens.
(EN)
The invention relates to a method for selecting measured eye position data which is suitable for further processing, from a stream of measured data associated with at least one eye. Said data relate to a proband. The data stream is supplied by an eye position measuring device within a certain time interval. The measured data are initially stored. Individual data from the data stream which occur within a predetermined window range are then combined to form clusters. Each cluster is allocated to a group respectively, the first group having the cluster with the temporally first measuring data and the remaining clusters being allocated to further groups according to the chronological order of the measured data. Finally, the group containing the most measured data is selected as suitable for further processing. The invention also relates to a device for carrying out the inventive method.
(FR)
L'invention concerne un procédé permettant de sélectionner les données de mesure, relatives à la position des yeux d'un patient et appropriées au traitement ultérieur, dans une série de données de mesure associée à au moins un oeil et fournie par un instrument de mesure de la position de l'oeil dans un certain intervalle de temps. Les données de mesure sont d'abord mémorisées puis les données de mesure individuelles de la série, situées dans une zone fenêtre prédéterminée, sont regroupées en ensembles. Ensuite, chaque ensemble est associé à un groupe, le premier groupe présentant l'ensemble ayant chronologiquement la première date de mesure et les autres ensembles sont affectés aux autres groupes selon l'ordre chronologique des données de mesure. Enfin, le groupe choisi comme groupe approprié au traitement ultérieur est celui qui contient la plupart des données de mesure. L'invention concerne également un dispositif permettant de mettre en oeuvre le procédé selon l'invention.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten