In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000031748 - KERNKRAFTANLAGE

Veröffentlichungsnummer WO/2000/031748
Veröffentlichungsdatum 02.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/008730
Internationales Anmeldedatum 12.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 05.06.2000
IPC
G21C 9/008 2006.01
GPhysik
21Kernphysik; Kerntechnik
CKernreaktoren
9Schutzeinrichtungen für Notfälle, mit dem Reaktor baulich vereinigt
004Druckentlastung
008durch Berstscheiben oder -membranen
G21C 13/02 2006.01
GPhysik
21Kernphysik; Kerntechnik
CKernreaktoren
13Druckgefäße; Schutzbehälter; Behälter allgemein
02Einzelheiten
G21C 13/028 2006.01
GPhysik
21Kernphysik; Kerntechnik
CKernreaktoren
13Druckgefäße; Schutzbehälter; Behälter allgemein
02Einzelheiten
028Dichtungen, z.B. für Druckbehälter oder Sicherheitsbehälter
G21C 15/18 2006.01
GPhysik
21Kernphysik; Kerntechnik
CKernreaktoren
15Kühlanordnungen innerhalb des den Kern enthaltenden Druckgefäßes; Auswahl von besonderen Kühlmitteln
18Notkühlanordnungen; Beseitigen der Abschaltwärme
CPC
G21C 13/02
GPHYSICS
21NUCLEAR PHYSICS; NUCLEAR ENGINEERING
CNUCLEAR REACTORS
13Pressure vessels; Containment vessels; Containment in general
02Details
G21C 13/028
GPHYSICS
21NUCLEAR PHYSICS; NUCLEAR ENGINEERING
CNUCLEAR REACTORS
13Pressure vessels; Containment vessels; Containment in general
02Details
028Seals, e.g. for pressure vessels or containment vessels
G21C 15/18
GPHYSICS
21NUCLEAR PHYSICS; NUCLEAR ENGINEERING
CNUCLEAR REACTORS
15Cooling arrangements within the pressure vessel containing the core; Selection of specific coolants
18Emergency cooling arrangements; Removing shut-down heat
G21C 9/008
GPHYSICS
21NUCLEAR PHYSICS; NUCLEAR ENGINEERING
CNUCLEAR REACTORS
9Emergency protection arrangements structurally associated with the reactor ; , e.g. safety valves provided with pressure equalisation devices
004Pressure suppression
008by rupture-discs or -diaphragms
Y02E 30/40
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
EREDUCTION OF GREENHOUSE GAS [GHG] EMISSIONS, RELATED TO ENERGY GENERATION, TRANSMISSION OR DISTRIBUTION
30Energy generation of nuclear origin
30Nuclear fission reactors
40Other aspects relating to nuclear fission
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 D-80333 München, DE (AllExceptUS)
  • MESETH, Johann [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • MESETH, Johann; DE
Gemeinsamer Vertreter
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34 D-80506 München, DE
Prioritätsdaten
198 53 618.620.11.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KERNKRAFTANLAGE
(EN) NUCLEAR POWER INSTALLATION
(FR) REACTEUR NUCLEAIRE
Zusammenfassung
(DE)
Bei einer Kernkraftanlage mit einem Reaktordruckbehälter (10), der unter Bildung eines Zwischenraums (22) von einer Isolierhülle (20) umgeben ist, ist in der Isolierhülle (20) ein Strömungsweg (34) für Dampf angeordnet. Der Strömungsweg (34) wird nur dann freigegeben, wenn ein unzulässiger Betriebszustand entsteht, so daß der dabei entstehende Dampf aus dem Zwischenraum (22) entweichen kann. Die Freigabe erfolgt z.B. dann, wenn eine Außenflutung des Reaktordruckbehälters (10) eingeleitet wird. Bevorzugt ist der Strömungsweg (34) als U-förmiger Kanal (36) ausgebildet, der über eine Ausgleichsleitung (38) mit einem Flutbecken (28) in Verbindung steht und zum Verschließen des Strömungswegs (34) teilweise mit Kühlflüssigkeit (F) gefüllt ist.
(EN)
A nuclear power installation with a nuclear reactor tank (10) that is surrounded by an insulated shell (20), forming an intermediate space (22), whereby a flow path (34) for steam is arranged inside the insulated shell (20). The flow path (34) is released exclusively in an unauthorized operating state, allowing steam to be removed from the intermediate space (22). Release occurs, for instance, when the reactor tank (10) floods outwards. Preferably, the flow path (34) is embodied as a U-shaped duct (36) that is connected to a flood basin (28) by means of a compensation line (38) and is partially filled with coolant (F) in order to partially close the flow path (34).
(FR)
L'invention concerne un réacteur nucléaire qui comprend une cuve (10) entourée d'une enveloppe isolante (20) formant un espace intermédiaire (22) et comportant un passage d'écoulement (34) pour la vapeur. Le passage (34) ne s'ouvre qu'en cas de fonctionnement non autorisé, de façon à laisser la vapeur s'échapper hors de l'espace (22). L'ouverture se produit par exemple lorsque la cuve (10) commence à se vider. De préférence, le passage (34) a la forme d'un canal en U (36), qui est relié à un réservoir de remplissage (28) par une conduite de compensation (38) et qui est partiellement rempli d'un liquide de refroidissement (F) permettant de fermer ledit passage (34).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten