In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000031549 - VORRICHTUNG ZUM FÖRDERN EINES TRÄGERELEMENTS

Veröffentlichungsnummer WO/2000/031549
Veröffentlichungsdatum 02.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/008872
Internationales Anmeldedatum 18.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 31.05.2000
IPC
G01N 35/00 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
35Automatisches Analysieren, das nicht auf Verfahren oder Stoffe einer einzelnen der Gruppen G01N1/-G01N33/142; Handhaben der Stoffe dafür
G01N 35/02 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
35Automatisches Analysieren, das nicht auf Verfahren oder Stoffe einer einzelnen der Gruppen G01N1/-G01N33/142; Handhaben der Stoffe dafür
02unter Verwendung einer Vielzahl von Probenbehältern, die mittels eines Fördersystems an einer oder mehreren Behandlungs- oder Untersuchungsstellen vorbeigeführt werden
G01N 35/04 2006.01
GPhysik
01Messen; Prüfen
NUntersuchen oder Analysieren von Stoffen durch Bestimmen ihrer chemischen oder physikalischen Eigenschaften
35Automatisches Analysieren, das nicht auf Verfahren oder Stoffe einer einzelnen der Gruppen G01N1/-G01N33/142; Handhaben der Stoffe dafür
02unter Verwendung einer Vielzahl von Probenbehältern, die mittels eines Fördersystems an einer oder mehreren Behandlungs- oder Untersuchungsstellen vorbeigeführt werden
04Einzelheiten des Fördersystems
CPC
G01N 2035/00326
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
35Automatic analysis not limited to methods or materials provided for in any single one of groups G01N1/00 - G01N33/00; Handling materials therefor
00178Special arrangements of analysers
00326Analysers with modular structure
G01N 2035/0467
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
35Automatic analysis not limited to methods or materials provided for in any single one of groups G01N1/00 - G01N33/00; Handling materials therefor
02using a plurality of sample containers moved by a conveyor system past one or more treatment or analysis stations
04Details of the conveyor system
046General conveyor features
0467Switching points ("aiguillages")
G01N 35/028
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
35Automatic analysis not limited to methods or materials provided for in any single one of groups G01N1/00 - G01N33/00; Handling materials therefor
02using a plurality of sample containers moved by a conveyor system past one or more treatment or analysis stations
028having reaction cells in the form of microtitration plates
G01N 35/04
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
NINVESTIGATING OR ANALYSING MATERIALS BY DETERMINING THEIR CHEMICAL OR PHYSICAL PROPERTIES
35Automatic analysis not limited to methods or materials provided for in any single one of groups G01N1/00 - G01N33/00; Handling materials therefor
02using a plurality of sample containers moved by a conveyor system past one or more treatment or analysis stations
04Details of the conveyor system
Anmelder
  • STEIFF FÖRDERTECHNIK GMBH [DE/DE]; Alleenstrasse 2 D-89530 Giengen, DE (AllExceptUS)
  • BRÄUNING, Heinz [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • KIESSLICH, Holger [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • BRÄUNING, Heinz; DE
  • KIESSLICH, Holger; DE
Vertreter
  • BEHRMANN, Niels ; Hiebsch Peege Behrmann Heinrich-Weber-Platz 1 D-78224 Singen, DE
Prioritätsdaten
198 53 184.219.11.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VORRICHTUNG ZUM FÖRDERN EINES TRÄGERELEMENTS
(EN) DEVICE FOR TRANSPORTING A SUPPORT ELEMENT
(FR) DISPOSITIF POUR TRANSPORTER UN ELEMENT DE SUPPORT
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Fördern eines eine Mehrzahl von Probenmulden aufweisenden Trägerelements (16), insbesondere Titerplatte, zu und zwischen Lager- und/oder Bearbeitungsstationen, mit einem eine Aufgabe- und/oder Lagereinheit mit mindestens einer Bearbeitungsstation verbindenden, insbesondere linear wirkenden Fördereinheit (10) zum Transportieren des Trägerelements (16), wobei die Bearbeitungsstation (20, 22, 24) modulartig mit mindestens einer zum Ausführen einer automatisierbaren Bearbeitungsfunktion auf das Trägerelement bzw. dessen Probenmulden ausgebildeten Funktionseinheit bestückbar eingerichtet ist, und zum Übergeben eines Trägerelements zwischen Fördereinheit und Funktionseinheit die Bearbeitungsstation eine mindestens einen Drehteller oder Dreharm aufweisende Schwenkeinrichtung aufweist, die so ausgebildet ist, dass als Reaktion auf ein elektronisches Steuersignal ein von der Schwenkeinrichtung gehaltenes Trägerelement um einen vorbestimmten Winkel um eine Drehachse verschwenkt und von der Schwenkeinrichtung zu einem benachbarten Aggregat durch Verschieben übertragen werden kann.
(EN)
The invention relates to a device for transporting a support element (16) presenting a plurality of sample cavities, notably a titration plate, to and between storage and/or processing stations. The device comprises a notably linearly operating transporting unit (10) which connects a positioning and/or storage unit with at least one processing station and serves to transport the support element (16). The processing station (20, 22, 24) is configured such that it can be fitted in a modular manner with at least one functional unit for carrying out an automated processing function acting on the support element or the sample cavities thereof. For transferring a support element from the transporting unit to the functional unit the processing station comprises at least one pivoting device having a rotating plate or rotating arm. The pivoting device is configured in such a way that in response to an electronic control signal a support element held by the pivoting device pivots about an axis of rotation at a defined angle and by displacement can be transferred from the pivoting device to a neighbouring unit.
(FR)
L'invention concerne un dispositif servant à transporter un élément de support (16) présentant une pluralité de cavités à échantillon, en particulier une plaque de titration, jusqu'à des stations de stockage et/ou de traitement et entre ces stations, qui comprend une unité de transport (10) servant au transport de l'élément de support (16), laquelle relie une unité de distribution et/ou de stockage à au moins une station de traitement et fonctionne notamment de façon linéaire. La station de traitement (20, 22, 24) est aménagée, de façon modulaire, pour pouvoir être équipée avec au moins une unité fonctionnelle se trouvant sur l'élément de support ou sur ses cavités à échantillon, conçue pour exécuter une fonction de traitement automatisée. Pour le transfert d'un élément de support entre l'unité de transport et l'unité fonctionnelle, la station de traitement comporte un dispositif pivotant pourvu d'au moins un plateau tournant ou un bras tournant. Ce dispositif pivotant est conçu de telle sorte qu'en réaction à un signal de commande électronique, un élément de support maintenu par le dispositif pivotant est soumis à un mouvement de pivotement autour d'un axe de pivotement, sur un angle prédéterminé, ledit élément de support pouvant être transféré du dispositif pivotant à un groupe voisin par translation.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten