In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Sonntag 05.04.2020 um 10:00 AM MESZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000030989 - VERFAHREN ZUM ZERKLEINERN UND GRANULIEREN VON SCHLACKEN

Veröffentlichungsnummer WO/2000/030989
Veröffentlichungsdatum 02.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/AT1999/000275
Internationales Anmeldedatum 16.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 13.06.2000
IPC
B01J 2/04 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
01Physikalische oder chemische Verfahren oder Vorrichtungen allgemein
JChemische oder physikalische Verfahren, z.B. Katalyse oder Kolloidchemie; entsprechende Vorrichtungen hierfür
2Verfahren oder Vorrichtungen zum Granulieren von Stoffen allgemein; Überführen teilchenförmiger Stoffe in den rieselfähigen Zustand allgemein, z.B. deren Hydrophobierung
02durch Zerteilung des flüssigen Stoffes in Tropfen z.B. durch Sprühen, und Verfestigung der Tropfen
04in einem gasförmigen Medium
C01B 3/34 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
01Anorganische Chemie
BNichtmetallische Elemente; deren Verbindungen
3Wasserstoff; Gasgemische, die Wasserstoff enthalten; Abtrennen von Wasserstoff aus Gemischen, die diesen enthalten; Reinigung von Wasserstoff
02Herstellung von Wasserstoff oder von Gasgemischen, die Wasserstoff enthalten
32durch Umsetzung von gasförmigen oder flüssigen organischen Verbindungen mit Vergasungsmitteln, z.B. Wasser, Kohlendioxid, Luft
34durch Umsetzung von Kohlenwasserstoffen mit Vergasungsmitteln
C21B 3/08 2006.01
CChemie; Hüttenwesen
21Eisenhüttenwesen
BGewinnung von Eisen oder Stahl
3Allgemeine Merkmale bei der Roheisengewinnung
04Gewinnung von Nebenprodukten, z.B. von Schlacke
06Behandlung von flüssiger Schlacke
08Abkühlen der Schlacke
CPC
B01J 2/04
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
01PHYSICAL OR CHEMICAL PROCESSES OR APPARATUS IN GENERAL
JCHEMICAL OR PHYSICAL PROCESSES, e.g. CATALYSIS OR COLLOID CHEMISTRY; THEIR RELEVANT APPARATUS
2Processes or devices for granulating materials ; , e.g. fertilisers; in general; Rendering particulate materials free flowing in general, e.g. making them hydrophobic
02by dividing the liquid material into drops, e.g. by spraying, and solidifying the drops
04in a gaseous medium
C01B 3/344
CCHEMISTRY; METALLURGY
01INORGANIC CHEMISTRY
BNON-METALLIC ELEMENTS; COMPOUNDS THEREOF; ; METALLOIDS OR COMPOUNDS THEREOF NOT COVERED BY SUBCLASS C01C
3Hydrogen; Gaseous mixtures containing hydrogen; Separation of hydrogen from mixtures containing it
02Production of hydrogen or of gaseous mixtures containing ; a substantial proportion of; hydrogen
32by reaction of gaseous or liquid organic compounds with gasifying agents, e.g. water, carbon dioxide, air
34by reaction of hydrocarbons with gasifying agents
344using non-catalytic solid particles
C21B 2400/024
CCHEMISTRY; METALLURGY
21METALLURGY OF IRON
BMANUFACTURE OF IRON OR STEEL
2400Treatment of slags originating from iron or steel processes
02Physical or chemical treatment of slags
022Methods of cooling or quenching molten slag
024with the direct use of steam or liquid coolants, e.g. water
C21B 2400/062
CCHEMISTRY; METALLURGY
21METALLURGY OF IRON
BMANUFACTURE OF IRON OR STEEL
2400Treatment of slags originating from iron or steel processes
05Apparatus features
062Jet nozzles or pressurised fluids for cooling, fragmenting or atomising slag
C21B 2400/074
CCHEMISTRY; METALLURGY
21METALLURGY OF IRON
BMANUFACTURE OF IRON OR STEEL
2400Treatment of slags originating from iron or steel processes
05Apparatus features
066Receptacle features where the slag is treated
074Tower structures for cooling, being confined but not sealed
C21B 2400/08
CCHEMISTRY; METALLURGY
21METALLURGY OF IRON
BMANUFACTURE OF IRON OR STEEL
2400Treatment of slags originating from iron or steel processes
08with energy recovery
Anmelder
  • HOLDERBANK FINANCIERE GLARUS AG [CH/CH]; Insel 14 CH-8750 Glarus, CH (AllExceptUS)
  • EDLINGER, Alfred [AT/CH]; CH (UsOnly)
Erfinder
  • EDLINGER, Alfred; CH
Vertreter
  • HAFFNER, Thomas, M.; Schottengasse 3a A-1014 Wien, AT
Prioritätsdaten
A 1982/9825.11.1998AT
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM ZERKLEINERN UND GRANULIEREN VON SCHLACKEN
(EN) METHOD FOR CRUSHING AND GRANULATING SLAG
(FR) PROCEDE DE PULVERISATION ET DE GRANULATION DE SCORIES
Zusammenfassung
(DE)
Bei einem Verfahren zum Zerkleinern und Granulieren von Schlacken, bei welchem flüssige Schlacke (8) mit Dampf in einen Granulierraum (11) ausgestoßen und gekühlt wird, wird überhitzter Dampf mit Temperaturen von über 1000 °C in die flüssige Schlacke (8) nahe der Schlackenaustrittsöffnung eingeblasen, wobei die Kühlung im anschließenden Granulierraum (11) durch endotherme Umsetzung des überhitzten Dampfes mit in den Granulierraum (11) eingebrachten Kohlenwasserstoffen unter Bildung von CO und H2 vorgenommen wird.
(EN)
The invention relates to a method for crushing and granulating slag, according to which liquid slag (8) is expelled with steam into a granulating chamber (11) and cooled. According to said method superheated steam at temperatures of more than 1000 °C is injected into the liquid slag (8) near the slag discharge opening. Cooling is carried out in the adjoining granulating chamber (11) by an endothermic reaction of the superheated steam and hydrocarbons introduced into said granulating chamber, which results in the formation of CO and H2.
(FR)
L'invention concerne un procédé de pulvérisation et de granulation de scories, selon lequel la scorie liquide (8) est expulsée avec de la vapeur dans une chambre de granulation (11) et refroidie, et de la vapeur surchauffée à une température supérieure à 1000 °C est injectée dans la scorie liquide (8), à proximité de l'ouverture de sortie de scorie. Le refroidissement dans la chambre de granulation (11) où est introduite la scorie se fait par réaction endothermique de la vapeur surchauffée avec des hydrocarbures introduits dans ladite chambre de granulation (11), avec formation de CO et de H2.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten