In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000030809 - FÄCHERSCHLEIFSCHEIBE

Veröffentlichungsnummer WO/2000/030809
Veröffentlichungsdatum 02.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/008494
Internationales Anmeldedatum 05.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 03.06.2000
IPC
B24D 3/34 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
DWerkzeuge zum Schleifen, Polieren oder Schärfen
3Physikalische Merkmale von Schleifkörpern oder -blättern, z.B. mit einer Schleiffläche von besonderer Eigenart; Schleifkörper oder -blätter gekennzeichnet durch ihre Bestandteile
34Zusätze zur Steigerung besonderer physikalischer Eigenschaften, z.B. Verschleißfestigkeit, elektrische Leitfähigkeit, Selbstreinigung
B24D 13/16 2006.01
BArbeitsverfahren; Transportieren
24Schleifen; Polieren
DWerkzeuge zum Schleifen, Polieren oder Schärfen
13Scheiben mit flexiblen Arbeitselementen, z.B. Polierscheiben; Halterungen hierfür
14stirnseitig wirkend
16mit gefalteten Lappen oder Streifen
CPC
B24D 13/16
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
DTOOLS FOR GRINDING, BUFFING, OR SHARPENING
13Wheels having flexibly-acting working parts, e.g. buffing wheels; Mountings therefor
14acting by the front face
16comprising pleated flaps or strips
B24D 3/34
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
24GRINDING; POLISHING
DTOOLS FOR GRINDING, BUFFING, OR SHARPENING
3Physical features of abrasive bodies, or sheets, e.g. abrasive surfaces of special nature; Abrasive bodies or sheets characterised by their constituents
34characterised by additives enhancing special physical properties, e.g. wear resistance, electric conductivity, self-cleaning properties
Anmelder
  • VEREINIGTE SCHMIRGEL- UND MASCHINEN-FABRIKEN AG [DE/DE]; Siegmundstrasse 17 D-30165 Hannover, DE (AllExceptUS)
  • EISENBERG, Gustav [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • EISENBERG, Gustav; DE
Vertreter
  • KÖNIG, Norbert; Brümmerstedt Oelfke Seewald & König Theaterstrasse 6 D-30159 Hannover, DE
Prioritätsdaten
198 53 550.320.11.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) FÄCHERSCHLEIFSCHEIBE
(EN) FAN-LIKE GRINDING WHEEL
(FR) MEULE DE RECTIFICATION DU TYPE A EVENTAIL
Zusammenfassung
(DE)
Eine Fächerschleifscheibe besteht aus einem Trägerteller, auf dessen Umfangzone fächerartig oder dachziegelartig einander überlappende Lamellen angeordnet sind. Um die Schleifwirkung einer solchen Fächerschleifscheibe bei verringertem Material- und Herstellungsaufwand zu verbessern, bestehen die Lamellen (10) aus ersten Lamellen (12), bestehend aus einer Unterlage (14), einer auf die Unterlage aufgebrachten Grundbindungsschicht (15), einer auf die Grundbindungsschicht (15) aufgebrachten Streulage aus Schleifkorn (16) und einer auf die Schleifkornstreulage (16) aufgebrachten Deckschicht (18), und aus zweiten Lamellen (20), bestehend aus einer Unterlage (22) und einer auf die Unterlage aufgebrachten Schicht (24) mit schleifaktiven Stoffen.
(EN)
A fan-like grinding wheel consists of a support plate. Lamellae which overlap one another are arranged in a fan-like or roof tile-like manner on the outer area of said support plate. In order to improve the grinding performance of such a fan-like grinding wheel and, at the same time, to reduce the production costs while using fewer materials, the lamellae (10) consist of first lamellae (12) comprising a base (14), a base binding layer (15) which is mounted on said base, a spreading layer consisting of abrasive grit (16) applied to the base binding layer (15) and a coating layer (18) applied to the abrasive grit spreading layer (16), and also consist of two lamellae (20) comprising a base (22) and a layer (24) applied to said base containing substances with abrasive action.
(FR)
Une meule de rectification du type à éventail comprend un plateau support sur la zone périphérique duquel sont disposées des lamelles se chevauchant mutuellement, imbriquées à la manière de tuiles ou en éventail. L'invention a pour but d'améliorer l'efficacité du meulage d'une telle meule, tout en réduisant la dépense sur le plan matériau et fabrication. L'invention est, en conséquence, caractérisée en ce que les lamelles (10) sont constituées par des premières lamelles (12) comprenant une couche de base (14), une couche de liaison (15) appliquée sur la couche de base, une couche de dispersion de grains abrasifs (16) appliquée sur la couche de liaison à la base (15), et une couche de revêtement (18) appliquée sur la couche de dispersion de grains abrasifs (16), et par des deuxièmes lamelles (20) comprenant une couche de base (22) et une couche de matières à activité abrasive (24) appliquée sur ladite base.
Auch veröffentlicht als
ININ/PCT/2001/00603/MUM
SK200100592
TR2001/01380
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten