In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

1. WO2000030447 - KOMBINATIONEN AUS HERBIZIDEN UND SAFENERN

Veröffentlichungsnummer WO/2000/030447
Veröffentlichungsdatum 02.06.2000
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/008470
Internationales Anmeldedatum 05.11.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 24.05.2000
IPC
A01N 25/32 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
25Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, gekennzeichnet durch ihre Form, durch ihre inaktiven Bestandteile oder durch ihre Anwendungsmethoden; Substanzen zur Verringerung der schädlichen Wirkung der aktiven Bestandteile auf andere Organismen als Schädlinge
32Zusätze zur Verringerung der schädlichen Wirkung der aktiven Bestandteile auf andere Organismen als Schädlinge, z.B. die Giftigkeit verringernde Zusätze, sich selbst zersetzende Zusammensetzungen
A01N 35/06 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
35Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das zwei Bindungen zu Heteroatomen mit höchstens einer Bindung zu Halogen aufweist, z.B. Aldehyd-Gruppen
06mit Keto- oder Thioketo-Gruppen als Teil eines Ringes, z.B. Cyclohexanon, Chinon; deren Derivate, z.B. Ketale
A01N 37/42 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
37Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die organische Verbindungen mit einem Kohlenstoffatom enthalten, das drei Bindungen zu Heteroatomen mit höchstens zwei Bindungen zu Halogen aufweist, z.B. Carbonsäuren
42mit einer Carboxylgruppe oder deren Thio-Analogen oder einem Derivat davon und einem an dasselbe Kohlenstoffskelett gebundenen Kohlenstoffatom, das nur zwei Bindungen zu Heteroatome mit höchstens einer Bindung zu Halogen aufweist, z.B. Ketocarbonsäuren
A01N 43/56 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
48welche Ringe mit zwei Stickstoffatomen als einzige Ringheteroatome aufweisen
561,2-Diazole; hydrierte 1,2-Diazole
A01N 43/80 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
NKonservieren von Körpern von Menschen, Tieren, Pflanzen oder deren Teilen; Biozide, z.B. als Desinfektionsmittel, als Pestizide oder als Herbizide; Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen; Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums
43Biozide, Mittel zum Vertreiben oder Anlocken von Schädlingen oder Mittel zum Beeinflussen des Pflanzenwachstums, die heterocyclische Verbindungen enthalten
72welche Ringe mit Stickstoffatomen und Sauerstoff- oder Schwefelatomen als Ringheteroatome aufweisen
80fünfgliedrige Ringe mit einem Stickstoffatom und entweder einem Sauerstoff- oder einem Schwefelatom in 1,2-Stellung
CPC
A01N 25/32
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
25Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators, characterised by their forms, or by their non-active ingredients or by their methods of application, ; e.g. seed treatment or sequential application;
32Ingredients for reducing the noxious effect of the active substances to organisms other than pests, e.g. toxicity reducing compositions, self-destructing compositions
A01N 35/06
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
35Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing organic compounds containing a carbon atom having two bonds to hetero atoms with at the most one bond to halogen, e.g. aldehyde radical
06containing keto or thioketo groups as part of a ring, e.g. cyclohexanone, quinone; Derivatives thereof, e.g. ketals
A01N 37/42
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
37Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing organic compounds containing a carbon atom having three bonds to hetero atoms with at the most two bonds to halogen, e.g. carboxylic acids
42containing within the same carbon skeleton a carboxylic group or a thio analogue, or a derivative thereof, and a carbon atom having only two bonds to hetero atoms with at the most one bond to halogen, e.g. keto-carboxylic acids
A01N 43/56
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
43Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing heterocyclic compounds
48having rings with two nitrogen atoms as the only ring hetero atoms
561,2-Diazoles; Hydrogenated 1,2-diazoles
A01N 43/80
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
NPRESERVATION OF BODIES OF HUMANS OR ANIMALS OR PLANTS OR PARTS THEREOF; BIOCIDES, e.g. AS DISINFECTANTS, AS PESTICIDES, AS HERBICIDES
43Biocides, pest repellants or attractants, or plant growth regulators containing heterocyclic compounds
72having rings with nitrogen atoms and oxygen or sulfur atoms as ring hetero atoms
80five-membered rings with one nitrogen atom and either one oxygen atom or one sulfur atom in positions 1,2
Anmelder
  • AVENTIS CROPSCIENCE GMBH [DE/DE]; Brüningstrasse 50 D-65929 Frankfurt, DE (AllExceptUS)
  • ZIEMER, Frank [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • WILLMS, Lothar [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • BIERINGER, Hermann [DE/DE]; DE (UsOnly)
  • HACKER, Erwin [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder
  • ZIEMER, Frank; DE
  • WILLMS, Lothar; DE
  • BIERINGER, Hermann; DE
  • HACKER, Erwin; DE
Prioritätsdaten
198 53 827.821.11.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KOMBINATIONEN AUS HERBIZIDEN UND SAFENERN
(EN) COMBINATIONS OF HERBICIDES AND SAFENERS
(FR) COMBINAISONS D'HERBICIDES ET DE PHYTOPROTECTEURS
Zusammenfassung
(DE)
Es werden herbizide Mittel beschrieben, enthaltend mindestens eine herbizid wirksame Verbindung der Formel (I) und mindestens eine kulturpflanzenschützende Verbindung als Safener. In dieser Formel (I) steht V für einen gegebenenfalls substituierten Rest aus der Gruppe Isoxazol-4-yl, Pyrazol-4-yl, Cyclohexan-1, 3-dion-2-yl und 3 -Oxopropionitril -2-yl und R9 steht für Nitro, Amino, Halogen oder einen kohlenstoffhaltigen Rest. Die Gruppe der Safener enthält z.B. 2,4-D, Cyometrinil, Dicamba, Dymron, Fenclorim, Flurazole, Fluxofenim, Lactidichlor, MCPA, Mecoprop, MG-191, Oxabetrinil, Methyl- diphenylmethoxyacetat, 1-[4-(N-2- Methoxybenzoylsulfamoyl)phenyl] -3-methylharnstoff, 1,8- Naphthalsäureanhydrid, 1-[4-(N-2- Methoxybenzoylsulfamoyl)phenyl] -3,3-dimethylharnstoff, 1-[4-(N-4,5- Dimethylbenzoylsulfamoyl) phenyl]-3- methylharnstoff, 1-[4-( N-Naphthoylsulfamoyl) phenyl]-3, 3-dimethylharnstoff, (4-Chlorphenoxy) essigsäure, 4-(2,4- Dichlorphenoxy) buttersäure, 4-(4-Chlor-o- tolyloxy) buttersäure, 4-(4- Chlorphenoxy) buttersäure, jeweils deren Säuren und Ester, N-Acylsulfonamide, N-Acylsulfamoylbenzoesäureamide, jeweils gegebenenfalls auch in Salzform sowie jeweils gegebenenfalls substituierten 1-Phenylpyrazolin-, 1-Phenylpyrazol-, 1-Phenyltriazol-, 5-Phenylisoxazolin- und 5-Phenylmethylisoxazolin -3-carbonsäureester und 2-(8-Chinolinyloxy) essigsäurederivate.
(EN)
Disclosed are herbicidal agents which contain at least one herbicidal active compound of formula (I) and at least one compound used for the protection of cultivated plants. In formula (I) V stands for one optionally substituted rest selected from the group of isoxazole-4-yl, pyrazole-4-yl, cyclohexane-1, 3-dione-2-yl and 3-oxopropionitrile -2-yl and R9 stands for nitro, amino, halogen or a radical containing carbon. The group of safeners contains e.g. 2,4-D, cyometrinile, dicamba, dymron, fenclorim, flurazole, fluxofenim, lactidichlorine, MCPA, mecoprop, MG-191, oxabetrinile, methyl- diphenylmethoxyacetate, 1-[4-(N-2- methoxybenzoylsulfamoyl) phenyl]-3- methyl-urea, 1,8-naphthal -acid-anhydride, 1-[4-(N-2- methoxybenzoylsulfamoyl) phenyl]-3,3- dimethyl-urea, 1-[4-(N-4, 5-dimethylbenzoylsulfamoyl) phenyl]-3- methyl-urea, 1-[4-(N- naphthoylsulfamoyl) phenyl]-3,3- dimethyl-urea, (4-chlorphenoxy) acidic-acid, 4-( 2,4-dichlorphenoxy) butyric-acid, 4-(4-chlorine -o-tolyloxy) butyric-acid, 4-(4-chlorphenoxy) butyric-acid, their acids and esters respectively, N-acylsulfonamide, N-acylsulfamoylbenzoic- acid-amides, optionally in form of a salt and optionally substituted1- phenylpyrazoline-, 1-phenylpyrazole-, 1-phenyltriazole-, 5-phenylisoxazoline- and 5-phenylmethylisoxazoline -3-carbonic-acid-ester and 2-(8-chinolinyloxy) -acidic-acid-derivatives.
(FR)
L'invention concerne des agents herbicides contenant au moins un composé actif herbicide de formule (I) et au moins un composé de protection des plantes cultivées utilisé comme phytoprotecteur. Dans la formule (I), V désigne un reste, éventuellement substitué, choisi dans le groupe ci-après : isoxazol-4-yle, pyrazol-4-yle, cyclohexane-1,3-dione-2-yle et 3-oxopropionitrile-2-yle et R9 désigne un nitro, amino, halogène ou un reste carboné. Le groupe des phytoprotecteurs comprend, par exemple, les composés ci-après : 2,4-D, Cyométrinile, Dicamba, Dymron, Fenclorime, Flurazole, Fluxofénime, Lactidichlore, MCPA, Mecoprop, MG-191, Oxabétrinile, méthyl-diphénylméthoxyacétate, 1-[4-(N-2-méthoxybenzoylsulfamoyl)phényl]-3-méthylurée, anhydride de l'acide1,8-naphtalique, 1-[4-(N-2-méthoxybenzoylsulfamoyl)phényl]-3,3-diméthylurée, 1-[4-(N-4,5-diméthylbenzoylsulfamoyl)phényl]-3-méthylurée, 1-[4-(N-naphtoylsulfamoyl)phényl]-3,3-diméthylurée, acide (4-chlorophénoxy) acétique, acide 4-(2,4-dichlorophénoxy) butyrique, acide 4-(4-chloro-o-tolyloxy) butyrique, acide 4-(4-chlorophénoxy) butyrique, leurs acides et esters respectifs, N-acylsulfonamide, amide de l'acide N-acylsulfamoylbenzoïque, chacun d'eux pouvant également se présenter sous forme de sels, ainsi que les esters d'acide 1-phénylpyrazoline-, 1-phénylpyrazol-, 1-phényltriazol-, 5-phénylisoxazoline- et 5-phénylméthylisoxazoline-3-carboxylique et les dérivés de l'acide 2-(8-quinoléinyloxy)-acétique.
Auch veröffentlicht als
CZPV2001-1773
ININ/PCT/2001/688/CHE
SK200100681
TR2001/01399
US09856188
ZA200103701
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten