In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1999049794 - CHIRURGISCHES INSTRUMENT MIT EINEM DURCHGEHENDEN HOHLKANAL FÜR EIN WEITERES INSTRUMENT

Veröffentlichungsnummer WO/1999/049794
Veröffentlichungsdatum 07.10.1999
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1999/002080
Internationales Anmeldedatum 26.03.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 07.10.1999
IPC
A61B 10/00 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
10Sonstige Verfahren oder Geräte für Diagnosestellung, z.B. für Impfdiagnose; Geschlechtsbestimmung; Bestimmung der Ovulationsperiode; Instrumente für Halsabstriche
A61B 17/28 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
28Chirurgische Zangen
A61B 17/32 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
32Chirurgische Schneidinstrumente, z.B. Skalpelle
A61B 17/34 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
17Chirurgische Instrumente, Vorrichtungen oder Verfahren, z.B. Aderpressen
34Trokare; Punktiernadeln
A61B 19/00 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
BDiagnostik; Chirurgie; Identifizierung
19Instrumente, Geräte oder Zubehör für die Chirurgie oder Diagnose, soweit nicht von einer der Gruppen A61B1/-A61B18/152
A61M 1/00 2006.01
ASektion A Täglicher Lebensbedarf
61Medizin oder Tiermedizin; Hygiene
MVorrichtungen zum Einführen oder Aufbringen von Substanzen in oder auf den Körper; Vorrichtungen zum Übertragen von Körperflüssigkeiten oder zum Entziehen derselben aus dem Körper; Vorrichtungen zum Hervorrufen oder zum Beenden von Schlaf oder Betäubung
1Saugvorrichtungen oder Pumpvorrichtungen für medizinische Zwecke; Vorrichtungen zum Entnehmen, zum Behandeln oder Übertragen von Körperflüssigkeiten; Drainagesysteme
CPC
A61B 10/06
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
10Other methods or instruments for diagnosis, e.g. instruments for taking a cell sample, for biopsy, for vaccination diagnosis
02Instruments for taking cell samples or for biopsy
06Biopsy forceps ; , e.g. with cup-shaped jaws
A61B 17/29
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
17Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
28Surgical forceps
29Forceps for use in minimally invasive surgery
A61B 17/320016
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
17Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
32Surgical cutting instruments
320016Endoscopic cutting instruments, e.g. arthroscopes, resectoscopes
A61B 17/3201
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
17Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
32Surgical cutting instruments
3201Scissors
A61B 2017/2936
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
17Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
28Surgical forceps
29Forceps for use in minimally invasive surgery
2926Details of heads or jaws
2932Transmission of forces to jaw members
2933camming or guiding means
2936Pins in guiding slots
A61B 2017/3445
AHUMAN NECESSITIES
61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
17Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
34Trocars; Puncturing needles
3417Details of tips or shafts, e.g. grooves, expandable, bendable; Multiple coaxial sliding cannulas, e.g. for dilating
3421Cannulas
3445used as instrument channel for multiple instruments
Anmelder
  • KARL STORZ GMBH & CO. KG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • WALLER, Peter [DE]/[DE] (UsOnly)
  • MATERN, Ulrich [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • WALLER, Peter
  • MATERN, Ulrich
Vertreter
  • WITTE, Alexander
Prioritätsdaten
198 13 781.827.03.1998DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) CHIRURGISCHES INSTRUMENT MIT EINEM DURCHGEHENDEN HOHLKANAL FÜR EIN WEITERES INSTRUMENT
(EN) SURGICAL INSTRUMENT WITH A CONTINUOUS HOLLOW CHANNEL FOR ANOTHER INSTRUMENT
(FR) INSTRUMENT CHIRURGICAL MUNI D'UN CANAL CREUX CONTINU POUR UN AUTRE INSTRUMENT
Zusammenfassung
(DE)
Ein chirurgisches Instrument (10) weist einen rohrförmigen Schaft (12) auf, an dessen distalem Ende Arbeitselemente (14, 15) angeordnet sind, von denen zumindest eines spreizbar ist. Die Arbeitselemente (14, 15) stehen über ein Betätigungselement (26) mit einem am proximalen Ende des Schaftes (12) angeordneten Griff (20) zum Öffnen und Schließen der Arbeitselemente (14, 15) in Wirkverbindung. Im Innern des Instruments (10) ist ein durchgehender Hohlkanal (46) vorgesehen, durch den zumindest ein weiteres Instrument einführbar ist. Es wird vorgeschlagen, daß der Hohlkanal (46) einen Querschnitt aufweist, der etwa dem lichten Innendurchmesser des rohrförmigen Schaftes (12) entspricht, und daß die Arbeitselemente (14, 15) derart ausgestaltet sind, daß diese weder im geschlossenen noch im gespreizten Zustand in den Querschnitt des Hohlkanals (46) reichen.
(EN)
The inventive surgical instrument (10) has a tubular shaft (12) at whose distal end working elements (14, 15) are situated, at least one of said working elements being expandable. The working elements (14, 15) interact with a grip (20) located at the proximal end of the shaft (12). Said grip is used to open and close the working elements. A continuous hollow channel (46) through which at least one other instrument can be introduced is provided inside the instrument (10). According to the invention, the cross-section of said hollow channel (46) corresponds approximately to the clear inner diameter of the tubular shaft (12), and the working elements (14, 15) are configured in such a way that they do not reach into the cross-section of the hollow channel (46), whether in their closed or expanded state.
(FR)
L'invention concerne un instrument (10) chirurgical comportant une tige (12) tubulaire à l'extrémité distale duquel sont placés des éléments de travail (14,15) dont au moins un est extensible. Les éléments de travail (14,15) coopèrent par l'intermédiaire d'un élément d'actionnement (26) avec un élément de préhension (20) monté à l'extrémité proximale de la tige (12), qui sert à ouvrir et à fermer les éléments de travail (14,15). A l'intérieur de l'instrument (10), il est prévu un canal creux (46) continu à travers lequel au moins un autre instrument peut être introduit. Il est prévu que le canal creux (46) présente une section transversale correspondant approximativement au diamètre intérieur de la tige (12) tubulaire. De même, il est prévu que les éléments de travail (14,15) se présentent de manière qu'à l'état fermé, comme à l'état écarté, ils parviennent dans la section transversale du canal creux (46).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten