WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1999037421) GUSSTEIL, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES GUSSTEILS SOWIE GUSSFORM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1999/037421    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/DE1999/000121
Veröffentlichungsdatum: 29.07.1999 Internationales Anmeldedatum: 19.01.1999
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    11.08.1999    
IPC:
B22C 21/14 (2006.01)
Anmelder: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2, D-80333 München (DE) (For All Designated States Except US).
TIEMANN, Peter [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: TIEMANN, Peter; (DE)
Allgemeiner
Vertreter:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT; Postfach 22 16 34, D-80506 München (DE)
Prioritätsdaten:
198 02 573.4 23.01.1998 DE
Titel (DE) GUSSTEIL, VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES GUSSTEILS SOWIE GUSSFORM
(EN) CAST PART, METHOD FOR PRODUCING A CAST PART AND CASTING MOULD
(FR) PIECE MOULEE EN FONTE, PROCEDE PERMETTANT DE LA PRODUIRE ET MOULE DE FONTE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft ein Gussteil (17), das zumindest zwei Hohlräume (18, 19) aufweist, zwischen denen eine Zwischenwand (21) mit einem Positionierungselement (12 bis 16) angeordnet ist, welches zur Beabstandung zweier Gußformbereiche, insbesondere einer verlorenen Gussform (1), dient, wobei diese einen Gussbereich (8) zumindest teilweise begrenzen. Das Positionierungselement (12 bis 16) weist eine geometrische Ausgestaltung auf, die eine Sicherung gegen Herausfallen aus der Zwischenwand (21) bedingt. Die Erfindung betrifft weiterhin eine Gussform (1) sowie ein Verfahren zur Herstellung eines Gussteils (17).
(EN)The invention relates to a cast part (17) with at least two hollow chambers (18, 19) between which an intermediate wall (21) with a positioning element (12 to 16) is situated. Said positioning element (12 to 16) acts as a spacer for keeping two areas of a casting mould, especially a lost casting mould (1), at a distance from each other, said areas at least partially delimiting a casting area (8). The positioning element (12 to 16) has a geometrical configuration which prevents it from falling out of the intermediate wall (21). The invention also relates to a casting mould (1) and to a method for producing a cast part (17).
(FR)L'invention concerne une pièce moulée en fonte (17), présentant au moins deux espaces creux (18, 19), entre lesquels est placée une paroi intermédiaire (21) avec un élément de positionnement (12 à 16), servant à maintenir à distance deux zones de moule de fonte, notamment un moule de fonte (1) perdu, lesdites zones délimitant au moins en partie une zone de coulée (8). L'élément de positionnement (12 à 16) présente une structure géométrique qui assure une protection contre une éventuelle sortie hors de la paroi intermédiaire (21). L'invention concerne en outre un moule de fonte (1), ainsi qu'un procédé pour produire une pièce moulée en fonte (17).
Designierte Staaten: IN, JP, RU, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)