WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1999012042) OPTISCH-MECHANISCHER BESCHLEUNIGUNGSSENSOR UND PASSIVE SICHERHEITSEINRICHTUNG, INSBESONDERE AIRBAG-SYSTEM
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1999/012042    Internationale Anmeldenummer    PCT/DE1998/002372
Veröffentlichungsdatum: 11.03.1999 Internationales Anmeldedatum: 17.08.1998
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    15.02.1999    
IPC:
G01P 15/093 (2006.01)
Anmelder: OSRAM OPTO SEMICONDUCTORS GMBH & CO. OHG [DE/DE]; Wernerwerkstrasse 2, D-93049 Regensburg (DE) (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE only).
MADER, Gerhard [DE/DE]; (DE) (For US Only).
SCHMIDT, Claus [DE/DE]; (DE) (For US Only).
VOGT, Richard [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: MADER, Gerhard; (DE).
SCHMIDT, Claus; (DE).
VOGT, Richard; (DE)
Vertreter: EPPING, Wilhelm; Postfach 12 10 26, D-80034 München (DE)
Prioritätsdaten:
197 37 609.6 28.08.1997 DE
Titel (DE) OPTISCH-MECHANISCHER BESCHLEUNIGUNGSSENSOR UND PASSIVE SICHERHEITSEINRICHTUNG, INSBESONDERE AIRBAG-SYSTEM
(EN) OPTICAL MECHANICAL ACCELERATION SENSOR AND PASSIVE SAFETY DEVICE, ESPECIALLY AN AIRBAG SYSTEM
(FR) CAPTEUR D'ACCELERATION OPTO-MECANIQUE ET SYSTEME DE SECURITE PASSIF, NOTAMMENT SYSTEME D'AIRBAG
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft einen optisch-mechanischen Beschleunigungssensor mit einem Lichtsender (6), einem Lichtempfänger (7), und einer Lichtübertragungseinrichtung (8) zum Übertragen des einfallenden Lichtes (9) des Lichtsenders (6) zum Lichtempfänger (7), wobei die Lichtübertragungseinrichtung (8) eine bei auftretenden Beschleunigungen bewegbare Lichtablenkeinheit (10) aufweist, auf die das Licht (9) des Lichtsenders (6) auftrifft, und in den Lichtempfänger (7) zurückreflektiert ist, wobei die Lichtablenkeinheit (10) bei nicht wirkender Beschleunigung in einer Ausgangsposition ist und/oder in diese überführt ist. Die Lichtablenkeinheit (10) ist durch ein optisches Reflexionselement mit einer vorbestimmten Gesamtreflexionsfläche ausgebildet, wobei das auf die Lichtablenkeinheit (10) auftreffende Licht (16) mit einem vorbestimmten wirksamen Querschnitt aufgeweitet ist. In Abhängigkeit von der Bewegung der Lichtablenkeinheit (10) ist die auf das auftreffende Licht (16) wirksame Reflexionsfläche und damit der Anteil des zurückreflektierten, in den Lichtempfänger (7) eingespeisten Lichtes (9) ein Maß für die wirkende Beschleunigung.
(EN)The invention relates to an optical mechanical acceleration sensor, comprising a light transmitter (6), a light receiver (7), and a light relay device (8) for relaying the incident light (9) from said light transmitter (6) to said light receiver (7). The light relay device (8) has a light deflection unit (10) which moves when there is acceleration, the light (9) of the light transmitter (6) striking said light deflection unit (10) before being reflected back into the light receiver (7). When there is no effective acceleration, the light deflection unit (10) is in a starting position and/or is conveyed into this position. Said light deflection unit (10) comprises an optical reflection element with a predetermined overall reflection surface, the light (16) which strikes the light deflection unit (10) being expanded with a predetermined effective cross-section. The reflection surface which acts upon the incident light (16) and consequently the proportion of light (9) which is reflected back and fed back into the light receiver (7), according to the movement of the light deflection unit (10), are a measure of the effective acceleration.
(FR)L'invention concerne un capteur d'accélération opto-mécanique comportant un photoémetteur (6), un photorécepteur (7) et un dispositif de transmission de la lumière (8) pour transmettre la lumière (9) incidente du photoémetteur (6) au photorécepteur (7). Le dispositif de transmission de la lumière (8) présente une unité de déviation de la lumière(10) déplaçable en cas d'accélérations, sur laquelle arrive la lumière (9) du photoémetteur (6) avant d'être réfléchie en retour dans le photorécepteur (10). En cas d'accélération non opérante, l'unité de déviation de la lumière (10) se trouve dans une position de sortie et/ou est amenée dans cette position. L'unité de déviation de la lumière (10) est formée par un élément de réflexion optique avec une surface de réflexion globale prédéterminée. La lumière (16) qui arrive sur l'unité de déviation de la lumière (10) est élargie avec une section transversale efficace prédéterminée. En fonction du mouvement de l'unité de déviation de la lumière (10), la surface de réflexion agissant sur la lumière (16) incidente et par conséquent la partie de lumière (9) réfléchie en retour, injectée dans le photorécepteur (7), constituent une grandeur pour l'accélération opérante.
Designierte Staaten: US.
European Patent Office (AT, BE, CH, CY, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)