In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1998058170 - RADIALKOLBENPUMPE

Veröffentlichungsnummer WO/1998/058170
Veröffentlichungsdatum 23.12.1998
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1998/000501
Internationales Anmeldedatum 19.02.1998
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 11.01.1999
IPC
F02M 37/04 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
37Vorrichtungen oder Systeme zum Zuführen flüssigen Brennstoffs aus Vorratsbehältern zu Vergasern oder Einspritzvorrichtungen; Einrichtungen zum Reinigen flüssigen Brennstoffs, besonders ausgebildet oder angeordnet für bzw. an Brennkraftmaschinen
04Zuführen mittels angetriebener Pumpen
F02M 59/06 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
59In Bezug auf die Einspritzung von Brennstoff besonders ausgebildete Pumpen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/155
02mit Hubkolben
04Spezielle Anordnung der Pumpenzylinder zur Pumpenwelle, z.B. parallel zur Pumpenwelle
06Pumpenzylinder radial zur Pumpenwelle angeordnet, z.B. V-förmig oder sternförmig
F02M 59/44 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
02Brennkraftmaschinen; mit Heißgas oder Abgasen betriebene Kraftmaschinenanlagen
MZuführen von Brennstoff-Luft-Gemischen oder deren Bestandteilen bei Brennkraftmaschinen allgemein
59In Bezug auf die Einspritzung von Brennstoff besonders ausgebildete Pumpen, soweit nicht in den Gruppen F02M39/-F02M57/155
44Einzelheiten oder Zubehör, soweit nicht in den Gruppen F02M59/02-F02M59/42106
F04B 1/04 2006.01
FSektion F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
04Verdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen für Flüssigkeiten oder Gase, Dämpfe
BVerdrängerkraft- und Verdrängerarbeitsmaschinen für Flüssigkeiten; Arbeitsmaschinen, insbesondere Pumpen
1Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Pumpen als Mehrzylindermaschinen, gekennzeichnet durch die Zahl oder Anordnung der Zylinder
04mit Zylindern in Sternanordnung oder Fächeranordnung
CPC
F02M 37/043
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
37Apparatus or systems for feeding liquid fuel from storage containers to carburettors or fuel-injection apparatus; Arrangements for purifying liquid fuel specially adapted for, or arranged on, internal-combustion engines
04Feeding by means of driven pumps
043Arrangements for driving reciprocating piston-type pumps
F02M 59/06
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
59Pumps specially adapted for fuel-injection and not provided for in groups F02M39/00 -F02M57/00 ; , e.g. rotary cylinder-block type of pumps
02of reciprocating-piston ; or reciprocating-cylinder; type
04characterised by special arrangement of cylinders with respect to piston-driving shaft, e.g. arranged parallel to that shaft ; or swash-plate type pumps
06with cylinders arranged radially to driving shaft, e.g. in V or star arrangement
F02M 59/44
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
02COMBUSTION ENGINES; HOT-GAS OR COMBUSTION-PRODUCT ENGINE PLANTS
MSUPPLYING COMBUSTION ENGINES IN GENERAL WITH COMBUSTIBLE MIXTURES OR CONSTITUENTS THEREOF
59Pumps specially adapted for fuel-injection and not provided for in groups F02M39/00 -F02M57/00 ; , e.g. rotary cylinder-block type of pumps
44Details, components parts, or accessories not provided for in, or of interest apart from, the apparatus of groups F02M59/02 - F02M59/42; ; Pumps having transducers, e.g. to measure displacement of pump rack or piston
F04B 1/0404
FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
1Multi-cylinder machines or pumps characterised by number or arrangement of cylinders
04having cylinders in star- or fan-arrangement
0404Details or component parts
Anmelder
  • MANNESMANN REXROTH AG [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • EISENBACHER, Egon [DE]/[DE] (UsOnly)
  • PAWELLEK, Franz [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHNEIDER, Johann [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • EISENBACHER, Egon
  • PAWELLEK, Franz
  • SCHNEIDER, Johann
Vertreter
  • KUHNEN, WACKER & PARTNER
Prioritätsdaten
197 25 563.917.06.1997DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) RADIALKOLBENPUMPE
(EN) SEPARATOR FOR INDUSTRIAL WASTE
(FR) POMPE A PISTONS RADIAUX
Zusammenfassung
(DE)
Offenbart sind eine Radialkolbenpumpe und ein Pumpengehäuse, insbesondere für eine derartige Radialkolbenpumpe, bei denen eine Druckleitung als vorgefertigtes Bauelement in das Pumpengehäuse eingebettet wird. Die Vorfertigung der Druckleitung ermöglicht eine einfache Herstellung des Pumpengehäuses und minimiert die Gefahr, daß sich bei einer nachträglichen Bearbeitung anfallende Rückstände im Inneren der Druckleitung ansammeln.
(EN)
A radial piston pump and a pump housing, in particular for such a radial piston pump, are disclosed. A pressure pipe is embedded as a prefabricated component in the pump housing. By prefabricating the pressure pipe, the pump housing can be more easily produced and the risks of accumulation of residues inside the pressure pipe due to its subsequent machining are reduced.
(FR)
L'invention concerne une pompe à pistons radiaux et un carter de pompe, en particulier pour une telle pompe à pistons radiaux. Une conduite de haute pression est incorporée sous forme d'un élément préfabriqué dans le carter de la pompe. Le fait de préfabriquer la conduite de haute pression permet de faciliter la fabrication du carter de pompe et réduit le danger d'accumulation de résidus à l'intérieur de la conduite de haute pression lors d'un usinage ultérieur.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten