In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1998043098 - VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ERFASSEN VON GAS- UND FLÜSSIGKEITSVOLUMINA MIT VOLUMENZÄHLERN

Veröffentlichungsnummer WO/1998/043098
Veröffentlichungsdatum 01.10.1998
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1998/000889
Internationales Anmeldedatum 24.03.1998
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 26.10.1998
IPC
G01F 1/075 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
1Messen des Volumendurchflusses oder Massendurchflusses eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes, wobei das Fluid in einem ständigen Fluss durch das Instrument fließt
05mittels mechanischer Effekte
06durch rotierende Flügel mit tangentialer Beaufschlagung
075mit magnetischer oder elektromagnetischer Kopplung an das Anzeigegerät
G01F 1/115 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
1Messen des Volumendurchflusses oder Massendurchflusses eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes, wobei das Fluid in einem ständigen Fluss durch das Instrument fließt
05mittels mechanischer Effekte
10durch rotierende Flügel mit axialer Beaufschlagung
115mit magnetischer oder elektromagnetischer Kopplung an das Anzeigegerät
G01F 3/08 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
3Messen der Menge eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes, wobei das Fluid in aufeinanderfolgenden und mehr oder weniger voneinander getrennten Mengen durch das von der Strömung angetriebene Messgerät fließt
02mit Messkammern, die sich während der Messung ausdehnen oder zusammenziehen
04mit starren beweglichen Wänden
06mit Gliedern, die sich fluiddicht oder im Wesentlichen fluiddicht in einem Gehäuse drehen
08Drehkolbenmessgeräte oder Ringkolbenmessgeräte
G01F 3/10 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
3Messen der Menge eines Fluids oder eines fließfähigen festen Stoffes, wobei das Fluid in aufeinanderfolgenden und mehr oder weniger voneinander getrennten Mengen durch das von der Strömung angetriebene Messgerät fließt
02mit Messkammern, die sich während der Messung ausdehnen oder zusammenziehen
04mit starren beweglichen Wänden
06mit Gliedern, die sich fluiddicht oder im Wesentlichen fluiddicht in einem Gehäuse drehen
10Messgeräte mit gezahnten oder mit Ausbuchtungen versehenen Drehgliedern
G01F 15/06 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
FMessen des Volumens, des Durchflussvolumens, des Massendurchflusses oder des Füllstandes; volumetrische Mengenmessung
15Einzelheiten von oder Zubehör für Geräte der Gruppen G01F1/-G01F13/104
06Anzeige- oder Aufzeichnungsvorrichtungen, z.B. für Fernanzeige
G01P 3/487 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
PMessen der Lineargeschwindigkeit oder Winkelgeschwindigkeit, der Beschleunigung, der Verzögerung oder des Stoßes; Anzeigen des Vorhandenseins oder Fehlens einer Bewegung; Anzeigen der Richtung einer Bewegung
3Messen der Lineargeschwindigkeit oder Winkelgeschwindigkeit; Messen der Differenz von Lineargeschwindigkeiten oder Winkelgeschwindigkeiten
42Vorrichtungen, gekennzeichnet durch die Anwendung elektrischer oder magnetischer Mittel
44zum Messen der Winkelgeschwindigkeit
48durch Messen der Frequenz eines erzeugten Stromes oder einer Spannung
481von Impulssignalen
487von rotierenden Magneten
CPC
G01F 1/075
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
FMEASURING VOLUME, VOLUME FLOW, MASS FLOW OR LIQUID LEVEL; METERING BY VOLUME
1Measuring the volume flow or mass flow of fluid or fluent solid material wherein the fluid passes through the meter in a continuous flow
05by using mechanical effects
06using rotating vanes with tangential admission
075with magnetic or electromagnetic coupling to the indicating device
G01F 1/115
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
FMEASURING VOLUME, VOLUME FLOW, MASS FLOW OR LIQUID LEVEL; METERING BY VOLUME
1Measuring the volume flow or mass flow of fluid or fluent solid material wherein the fluid passes through the meter in a continuous flow
05by using mechanical effects
10using rotating vanes with axial admission
115with magnetic or electromagnetic coupling to the indicating device
G01F 15/066
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
FMEASURING VOLUME, VOLUME FLOW, MASS FLOW OR LIQUID LEVEL; METERING BY VOLUME
15Details of, or accessories for, apparatus of the preceding groups insofar as such details or appliances are not adapted to particular types of such apparatus
06Indicating or recording devices, e.g. for remote indication
065with transmission devices, e.g. mechanical
066involving magnetic transmission devices
G01F 3/08
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
FMEASURING VOLUME, VOLUME FLOW, MASS FLOW OR LIQUID LEVEL; METERING BY VOLUME
3Measuring the volume flow of fluids or fluent solid material wherein the fluid passes through the meter in successive and more or less isolated quantities, the meter being driven by the flow
02with measuring chambers which expand or contract during measurement
04having rigid movable walls
06comprising members rotating in a fluid-tight or substantially fluid-tight manner in a housing
08Rotary piston or ring piston meters
G01F 3/10
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
FMEASURING VOLUME, VOLUME FLOW, MASS FLOW OR LIQUID LEVEL; METERING BY VOLUME
3Measuring the volume flow of fluids or fluent solid material wherein the fluid passes through the meter in successive and more or less isolated quantities, the meter being driven by the flow
02with measuring chambers which expand or contract during measurement
04having rigid movable walls
06comprising members rotating in a fluid-tight or substantially fluid-tight manner in a housing
10Geared or lobed impeller meters
G01P 13/045
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
PMEASURING LINEAR OR ANGULAR SPEED, ACCELERATION, DECELERATION, OR SHOCK; INDICATING PRESENCE, ABSENCE, OR DIRECTION, OF MOVEMENT
13Indicating or recording presence, absence, or direction, of movement
02Indicating direction only, e.g. by weather vane
04Indicating positive or negative direction of a linear movement or clockwise or anti-clockwise direction of a rotational movement
045with speed indication
Anmelder
  • RMG-GASELAN REGEL + MESSTECHNIK GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHMITT, Rolf [DE]/[DE] (UsOnly)
  • SCHAEFFER, Wolfgang [DE]/[DE] (UsOnly)
  • WIRBEL, Helmut [DE]/[DE] (UsOnly)
  • UHLIG, Helfried [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHMITT, Rolf
  • SCHAEFFER, Wolfgang
  • WIRBEL, Helmut
  • UHLIG, Helfried
Vertreter
  • HANNIG, Wolf-Dieter
Prioritätsdaten
197 14 351.226.03.1997DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM ERFASSEN VON GAS- UND FLÜSSIGKEITSVOLUMINA MIT VOLUMENZÄHLERN
(EN) METHOD AND DEVICE FOR DETECTING GAS AND LIQUID VOLUMES USING VOLUMETERS
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE DETECTION DE VOLUMES DE GAZ ET DE LIQUIDE AVEC COMPTEURS DE VOLUME
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Erfassen von Gas- und Flüssigkeitsvolumina mit Volumenzählern, bei dem beim berührungslosen Vorbeibewegen eines an der Welle des Meßorganes befestigten Dauermagneten an feststehenden Impulsdrahtsensoren durch deren Ummagnetisierung Spannungsimpulse erzeugt werden, mit denen das vom Meßorgan bestimmte Volumen mit einer elektronischen Impulsverarbeitungseinrichtung erfaßt und von einem elektronischen Zählwerk angezeigt wird. Mit zwei gleichgepolten Impulsdrahtsensoren (5; 6) werden kurz aufeinanderfolgende, als Zählimpulse dienende gleichsinnige Spannungsimpulse (S1; S2) erzeugt, die von Vor- und Rückzählern (35; 23) gezählt und denen ein gemeinsamer, von einem zu den gleichgepolten Impulsdrahtsensoren gegengepolten Impulsdrahtsensor (17) erzeugter als Richtungsimpuls dienender Spannungsimpuls (S3) zugewiesen wird, der in ein Richtungsbit umgewandelt wird, mit dem die Zähler die Zählrichtung erkennen und der angezeigte Zählerstand für eine Redundanzprüfung herangezogen wird. Als Zähleinrichtung dienen Zähler (35 oder 23) eines Microcontrolers (14) oder auch Hardwarezähler (26). Drei oder auch zwei Impulsdrahtsensoren (5; 6; 17) sind zu einem eng aneinander gelegten Bündel zusammengefaßt, die senkrecht zur Magnetachse stehen. Sie liefern die Spannungsimpulse, die von einer entsprechenden Logik verarbeitet werden.
(EN)
The invention relates to a method and a device for detecting gas and liquid volumes using volumeters, wherein voltage pulses are produced by magnetic reversal of stationary pulse wire sensors during contactless displacement thereon of a permanent magnet secured to the shaft of a measuring apparatus. Said pulses enable volumes determined by the measuring apparatus to be picked up by a pulse processing device and to be displayed by an electronic meter. Voltage pulses (S1; S2) acting as metering pulses moving in the same direction are generated in rapid succession by two pulse wire sensors (5; 6) having the same polarity. Said pulses are metered by forward-backward counters and are allocated a common voltage pulse (S3) acting as a directional pulse by a pulse wire sensor (17) having an opposite polarity in comparison with the other identical polarity pulse wire sensors. Said pulse is converted into a directional bit enabling the meters to recognize metering direction, and the indicated meter count is used to perform a redundancy check. Meters (35) such as up-down counters (23) or those used for microcontrollers (14) or hardware counters (26) are used as metering devices. Three or even two pulse wire sensors (5; 6; 17) are tightly grouped into a bundle which is arranged vertically in relation to the magnet axis. Said sensors supply voltage pulses which are processed by a corresponding logical unit.
(FR)
L'invention concerne un procédé et un dispositif pour la détection de volumes de gaz et de liquide avec des compteurs de volume dans lequel des impulsions de tension sont générées lors du passage sans contact d'un aimant permanent, fixé à l'arbre d'un organe de mesure, devant des détecteurs filiformes impulsionnels fixes par inversion magnétique des détecteurs, impulsions grâce auxquelles le volume déterminé par l'organe de mesure est détecté avec un dispositif de traitement d'impulsions électronique et affiché par une unité de comptage électronique. Deux détecteurs filiformes impulsionnels (5, 6) de même polarité génèrent des impulsions de tension (S1, S2) de même sens se suivant à intervalles brefs et servant d'impulsions de comptage. Ces impulsions sont comptées par des compteurs incrémentiels et décrémentiels (35, 23), et une impulsion de tension commune (S3) leur est affectée, servant d'impulsion de sens et générée par un détecteur filiforme impulsionnel (17) de polarité opposée à celle des détecteurs filiformes impulsionnels de même polarité, impulsion convertie en un bit de sens avec lequel les compteurs détectent le sens de comptage, la valeur en cours du compteur étant prise en compte pour un contrôle par redondance. On utilise comme dispositif de comptage des compteurs incrémentiels (35) ou décrémentiels (23) d'un microcontrôleur ou bien des compteurs matériels (26). Trois ou même deux détecteurs filiformes impulsionnels (5, 6, 17) sont groupés en un faisceau compact vertical par rapport à l'axe de l'aimant. Ils délivrent les impulsions de tension traitées par une unité logique correspondante.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten