In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1998038663 - MIT EINEM MINERALÖLHALTIGEN STOFF BENETZTER KUNSTSTOFFKÖRPER ALS SCHALTEINRICHTUNG

Veröffentlichungsnummer WO/1998/038663
Veröffentlichungsdatum 03.09.1998
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1998/000939
Internationales Anmeldedatum 19.02.1998
IPC
B60T 11/26 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
11Übertragung der Bremsbetätigungskraft von den den Bremsvorgang einleitenden Einrichtungen zu den Bremszuspannorganen ohne Hilfskraftunterstützung oder Hilfskraftübertragung oder mit nur unwesentlicher Hilfskraftunterstützung oder Hilfskraftübertragung
10Übertragung durch Druckmittel, z.B. hydraulisch
26Vorratsbehälter
B60T 17/22 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
17Bestandteile, Einzelheiten oder Zubehör von Bremsanlagen, soweit von den Gruppen B60T8/ , B60T13/ oder B60T15/185
18Sicherheitsvorrichtungen; Überwachung
22Vorrichtungen zum Überwachen oder Nachprüfen der Bremsanlagen; Anzeigevorrichtungen
G01M 3/04 2006.01
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
MPrüfen der statischen oder dynamischen Massenverteilung rotierender Teile von Maschinen oder Konstruktionen; Prüfen von Konstruktionsteilen oder Apparaten, soweit nicht anderweitig vorgesehen
3Untersuchen der Dichtheit und Festigkeit von Konstruktionen gegen Fluide
02durch Gas, Flüssigkeit oder Vakuum
04durch Nachweis der Anwesenheit von Gas oder Flüssigkeit an der Leckstelle
H01H 35/18 2006.01
HSektion H Elektrotechnik
01Grundlegende elektrische Bauteile
HElektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen für Notfälle oder Störungsfälle
35Schalter, die durch die Änderung einer physikalischen Bedingung betätigt werden
18Schalter, die durch eine Änderung des Flüssigkeitsspiegels oder der Flüssigkeitsdichte betätigt werden, z.B. Schwimmschalter
CPC
B60T 11/26
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
11Transmitting braking action from initiating means to ultimate brake actuator without power assistance or drive or where such assistance or drive is irrelevant
10transmitting by fluid means, e.g. hydraulic
26Reservoirs
B60T 17/225
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
17Component parts, details, or accessories of power brake systems not covered by groups B60T8/00, B60T13/00 or B60T15/00, or presenting other characteristic features
18Safety devices; Monitoring
22Devices for monitoring or checking brake systems; Signal devices
225brake fluid level indicators
G01M 3/045
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
MTESTING STATIC OR DYNAMIC BALANCE OF MACHINES OR STRUCTURES; TESTING OF STRUCTURES OR APPARATUS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
3Investigating fluid-tightness of structures
02by using fluid or vacuum
04by detecting the presence of fluid at the leakage point
042by using materials which expand, contract, disintegrate, or decompose in contact with a fluid
045with electrical detection means
H01H 35/18
HELECTRICITY
01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
35Switches operated by change of a physical condition
18Switches operated by change of liquid level or of liquid density, e.g. float switch
Anmelder
  • ITT MANUFACTURING ENTERPRISES, INC. [US]/[US] (AllExceptUS)
  • FENNER, Felix [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • FENNER, Felix
Vertreter
  • PORTWICH, P.
Prioritätsdaten
197 07 840.027.02.1997DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MIT EINEM MINERALÖLHALTIGEN STOFF BENETZTER KUNSTSTOFFKÖRPER ALS SCHALTEINRICHTUNG
(EN) PLASTICS BODY WETTED WITH A MINERAL-OIL-CONTAINING SUBSTANCE AS SWITCHING ARRANGEMENT
(FR) ELEMENT EN PLASTIQUE SERVANT DE DISPOSITIF DE COMMUTATION, IMPREGNE D'UNE SUBSTANCE CONTENANT DE L'HUILE MINERALE
Zusammenfassung
(DE)
Die Erfindung betrifft eine Warneinrichtung zum Auslösen eines Alarms für den Fall, daß der Inhalt eines Flüssigkeitsbehälters mit einer gefährdenden weiteren Flüssigkeit verunreinigt ist. Die Erfindung schlägt hierzu vor, mit Hilfe eines sich in der schädigenden Flüssigkeit quellenden Kunststoffkörpers den Schwimmer (7) in einem Flüssigkeitsbehälter in der gleichen Richtung zu verschieben, die beim Sinken des Flüssigkeitsspiegels die Bewegungsrichtung des Schwimmers bestimmt. Hierdurch ist es möglich, daß der Schwimmer im Falle einer Verunreinigung der Flüssigkeit ebenso Alarm auslöst, wie er dies beim hinreichenden Absinken des Flüssigkeitsspiegels tut.
(EN)
The invention concerns a warning arrangement for triggering an alarm in the event of the content of a liquid container being contaminated by another, hazardous liquid. To that end, according to the invention, a plastics body which swells in the contaminating liquid displaces the float (7) in a liquid container in the same direction which determines the direction of movement of the float when the liquid level drops. As a result, the float can trigger an alarm when the liquid is contaminated, as it does when the liquid level drops significantly.
(FR)
L'invention concerne un dispositif d'alarme servant à déclencher l'alarme au cas où le contenu d'un récipient de liquide serait contaminé par un autre liquide dangereux. A cet effet, il est prévu selon l'invention, d'utiliser un élément en plastique gonflant dans le liquide polluant, pour déplacer le flotteur (7) dans un récipient de liquide, dans la même direction qui détermine le sens de mouvement du flotteur lorsque le niveau du liquide diminue. Ce système permet au flotteur de déclencher l'alarme en cas de contamination du liquide, comme il le fait lorsque le niveau du liquide baisse de manière significative.
Auch veröffentlicht als
US09171864
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten