In Bearbeitung

Bitte warten ...

PATENTSCOPE ist einige Stunden aus Wartungsgründen am Dienstag 25.01.2022 um 9:00 AM MEZ nicht verfügbar
Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1998037386 - VERFAHREN ZUM EINSTELLEN VON SCHALTPUNKTEN BEI EINEM SENSOR-AUSGANGSSIGNAL

Veröffentlichungsnummer WO/1998/037386
Veröffentlichungsdatum 27.08.1998
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1998/000511
Internationales Anmeldedatum 20.02.1998
IPC
G01D 5/244 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
DMessen, nicht besonders ausgebildet für eine spezielle Veränderliche; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht für eine spezielle Veränderliche besonders ausgebildet sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
5Mechanische Vorrichtungen zur Übertragung des Ausgangssignals eines Abtast-Elements; Einrichtungen zum Umformen des Ausgangssignals des Abtast-Elements in eine andere Veränderliche wobei die Art und Beschaffenheit des Abtast-Elements nicht die Mittel des Umformens bedingt; Messgrößenumwandler, die nicht für eine besondere Veränderliche ausgebildet sind
12mit elektrischen oder magnetischen Mitteln
244Messwertumformung durch Beeinflussen der Merkmale von Impulsen oder Impulsfolgen; Erzeugung von Impulsen oder Impulsfolgen
G01D 18/00 2006.1
GSektion G Physik
01Messen; Prüfen
DMessen, nicht besonders ausgebildet für eine spezielle Veränderliche; Einrichtungen oder Instrumente zum Messen von zwei oder mehr Veränderlichen, soweit nicht von einer anderen Unterklasse umfasst; Tarifmessgeräte; Übertragungs- oder Umwandlungseinrichtungen, die nicht für eine spezielle Veränderliche besonders ausgebildet sind; Messen oder Prüfen, soweit nicht anderweitig vorgesehen
18Prüfen oder Kalibrieren von Apparaten oder Anordnungen, wie sie in den Gruppen G01D1/-G01D15/130
CPC
G01D 18/00
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
DMEASURING NOT SPECIALLY ADAPTED FOR A SPECIFIC VARIABLE; ARRANGEMENTS FOR MEASURING TWO OR MORE VARIABLES NOT COVERED IN A SINGLE OTHER SUBCLASS; TARIFF METERING APPARATUS; MEASURING OR TESTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
18Testing or calibrating of apparatus or arrangements provided for in groups G01D1/00 - G01D15/00
G01D 18/001
G01D 18/004
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
DMEASURING NOT SPECIALLY ADAPTED FOR A SPECIFIC VARIABLE; ARRANGEMENTS FOR MEASURING TWO OR MORE VARIABLES NOT COVERED IN A SINGLE OTHER SUBCLASS; TARIFF METERING APPARATUS; MEASURING OR TESTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
18Testing or calibrating of apparatus or arrangements provided for in groups G01D1/00 - G01D15/00
002Automatic recalibration
004Continuous recalibration
G01D 5/2448
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
DMEASURING NOT SPECIALLY ADAPTED FOR A SPECIFIC VARIABLE; ARRANGEMENTS FOR MEASURING TWO OR MORE VARIABLES NOT COVERED IN A SINGLE OTHER SUBCLASS; TARIFF METERING APPARATUS; MEASURING OR TESTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
5Mechanical means for transferring the output of a sensing member; Means for converting the output of a sensing member to another variable where the form or nature of the sensing member does not constrain the means for converting; Transducers not specially adapted for a specific variable
12using electric or magnetic means
244influencing characteristics of pulses or pulse trains; generating pulses or pulse trains
24471Error correction
2448Correction of gain, threshold, offset or phase control
G01D 5/2449
GPHYSICS
01MEASURING; TESTING
DMEASURING NOT SPECIALLY ADAPTED FOR A SPECIFIC VARIABLE; ARRANGEMENTS FOR MEASURING TWO OR MORE VARIABLES NOT COVERED IN A SINGLE OTHER SUBCLASS; TARIFF METERING APPARATUS; MEASURING OR TESTING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
5Mechanical means for transferring the output of a sensing member; Means for converting the output of a sensing member to another variable where the form or nature of the sensing member does not constrain the means for converting; Transducers not specially adapted for a specific variable
12using electric or magnetic means
244influencing characteristics of pulses or pulse trains; generating pulses or pulse trains
24471Error correction
2449using hard-stored calibration data
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • DRAXELMAYR, Dieter [AT]/[AT] (UsOnly)
Erfinder
  • DRAXELMAYR, Dieter
Prioritätsdaten
197 07 263.124.02.1997DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM EINSTELLEN VON SCHALTPUNKTEN BEI EINEM SENSOR-AUSGANGSSIGNAL
(EN) METHOD FOR SETTING SWITCHING POINTS IN THE PRESENCE OF A SENSOR OUTPUT SIGNAL
(FR) PROCEDE DE REGLAGE DE POINTS DE COMMUTATION EN PRESENCE D'UN SIGNAL DE SORTIE D'UN DETECTEUR
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft eine selbstkalibrierende Sensoranordnung mit einem Sensor (1) und einer im Ausgangskreis (3) des Sensors (1) liegenden Kalibrierschaltung zur Einstellung von Schaltpunkten. Die Kalibrierschaltung stellt einen Offset im Ausgangskreis (3) mittels eines Offset-D/A-Umsetzers (5) derart ein, daß die Schaltpunkte mit Referenzwerten zusammenfallen. Der Offset-D/A-Umsetzer (5) ist über eine Kalibrierlogik (6) angesteuert.
(EN) The invention relates to an autocalibrating sensor system comprising a sensor (1) and a calibration circuit situated in the output circuit (3) of the sensor, said calibration circuit making it possible to set switching points. The calibration circuit by means of an offset-D/A converter (5) sets an offset in the output circuit (3) in such a way that the switching points are in line with reference values. The offset-D/A converter (5) is controlled by a calibration logic (6).
(FR) L'invention concerne un système détecteur autocalibrant comprenant un détecteur (1) et un circuit de calibrage situé dans le circuit de sortie (3) du détecteur (1). Ce système permet de régler des points de commutation. Le circuit de calibrage règle un décalage dans le circuit de sortie (3) au moyen d'un convertisseur N/A à décalage (5) de telle manière que les points de commutation coïncident avec des valeurs de référence. Le convertisseur N/A à décalage (5) est commandé par une unité logique de calibrage (6).
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten