WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1998022360) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON ROHRKÖRPERN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1998/022360    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/EP1997/006405
Veröffentlichungsdatum: 28.05.1998 Internationales Anmeldedatum: 17.11.1997
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    16.06.1998    
IPC:
B29D 23/20 (2006.01), B65B 29/10 (2006.01), B65D 35/22 (2006.01)
Anmelder: AISA AUTOMATION INDUSTRIELLE S.A. [CH/CH]; 61, avenue de Savoie, CH-1896 Vouvry (CH)
Erfinder: KELLER, Gerhard; (CH)
Vertreter: ZELLENTIN, Rüdiger; Zellentin & Partner, Zweibrückenstrasse 15, D-80331 München (DE)
Prioritätsdaten:
96118685.5 21.11.1996 EP
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON ROHRKÖRPERN
(EN) PROCESS FOR MANUFACTURING TUBULAR BODIES
(FR) PROCEDE DE FABRICATION DE CORPS TUBULAIRES
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung von, insbesondere mehrschichtigen, Rohrkörpern (4, 8, 14) mit mindestens einer sich über seine Länge erstreckenden nebeneinander liegende Längskammern (A, B; C, D, E; F, G) bildenden Trennwand, unter Verwendung eines Folienbandes (1), wobei zunächst auf dem Folienband (1) oder einem abgelängten Folienbandabschnitt ein Trennwandstreifen bzw. ein abgelängter Trennwandstreifenabschnitt in paralleler Ausrichtung zum Folienband bzw. Folienbandabschnitt befestigt wird und dann die Seitenkanten zur Bildung eines endlosen Rohres, von dem dann Rohrkörper abgelängt werden, bzw. direkt zur Bildung eines Rohrkörpers miteinander verbunden werden. Erfindungsgemäß wird einmal der Trennwandstreifen bzw. der Trennwandstreifenabschnitt aus mindestens einem Schlauch (2; 6; 9a) bzw. Schlauchabschnitt hergestellt und zum anderen wird mindestens ein zweiter Trennwandstreifen (16) über dem ersten Trennwandstreifen (15) befestigt.
(EN)A process is disclosed for manufacturing tubular bodies (4, 8, 14), in particular multi-layered tubular bodies with at least one partition which extends over their length and forms adjacent longitudinal chambers (A, B; C, D, E; F, G), by using a foil web (1). A partition-forming strip or a section of partition-forming strip is first secured on the foil web (1) or on a section of foil web, in a parallel direction to the foil web or foil web section, and then the side edges are mutually joined to form an endless tube which is cut into tubular bodies, or to directly form a tubular body. The partition-forming strip or strip section is produced from at least one hose (2; 6; 9a) or hose section and at least one second partition-forming strip (16) is secured on the first partition-forming strip (15).
(FR)L'invention concerne un procédé de fabrication de corps tubulaires (4, 8, 14), notamment à couches multiples, avec au moins une cloison qui s'étend dans le sens de leur longueur et qui forme des chambres longitudinales adjacentes (A, B; C, D, E; F, G). On utilise à cet effet une bande de film (1). On assujettit premièrement sur la bande de film (1) ou sur une section découpée de bande de film une bande formant cloison ou une section de bande découpée formant cloison orientée parallèlement à la bande de film ou à la section de bande de film, puis on relie mutuellement les bords latéraux de la bande de film afin de former un tube sans fin, qui est ensuite découpé en corps tubulaires, ou afin de former directement un corps tubulaire. Selon l'invention, la bande formant cloison ou la section de bande formant cloison sont produites à partir d'au moins un tube flexible (2; 6; 9a) ou section de tube flexible, et au moins une deuxième bande formant cloison (16) est fixée sur la première bande formant cloison (15).
Designierte Staaten: AU, BG, BR, CN, HU, JP, KR, PL, RU.
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)