WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1998022306) LÄNGSVERSTELLVORRICHTUNG FÜR SITZE, INSBESONDERE KRAFTFAHRZEUGSITZE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1998/022306    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/EP1997/005889
Veröffentlichungsdatum: 28.05.1998 Internationales Anmeldedatum: 24.10.1997
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    11.03.1998    
IPC:
B60N 2/06 (2006.01), B60N 2/07 (2006.01), B60N 2/08 (2006.01)
Anmelder: KEIPER GMBH & CO. [DE/DE]; Hertelsbrunnenring 2, D-67657 Kaiserslautern (DE) (For All Designated States Except US).
SCHÜLER, Rolf [DE/DE]; (DE) (For US Only).
FLICK, Joachim [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: SCHÜLER, Rolf; (DE).
FLICK, Joachim; (DE)
Vertreter: MENTZEL, Norbert; Kleiner Werth 34, D-42275 Wuppertal (DE)
Prioritätsdaten:
196 47 448.5 16.11.1996 DE
Titel (DE) LÄNGSVERSTELLVORRICHTUNG FÜR SITZE, INSBESONDERE KRAFTFAHRZEUGSITZE
(EN) LENGTH ADJUSTMENT DEVICE FOR SEATS, SPECIALLY MOTOR VEHICLE SEATS
(FR) DISPOSITIF DE REGLAGE LONGITUDINAL DES SIEGES, EN PARTICULIER DES SIEGES D'UN VEHICULE AUTOMOBILE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Der Sitzteil ist mit einer in wählbaren Neigungslagen einstellbaren Rückenlehne schwenkbar verbunden und an Laufschienen (10) befestigt. Jede Laufschiene (10) ist in einer am Fahrzeugboden festgelegten Führungsschiene (11) längsverschiebbar. Wenigstens eine Laufschiene (10) ist mittels einer Sperreinrichtung (14) in wählbaren Längslagen an der Führungsschiene (11) feststellbar, und an der Führungsschiene (11) über ein Federglied im Sinne einer Verschiebung der Laufschiene nach vorn abgestützt. Zwecks Bauraumersparnis und eines günstigeren Federcharakteristikums ist als Federglied eine Spiralfeder (29) eingesetzt.
(EN)The seat is pivotally connected with a back rest which can be selectably inclined and mounted on running rails (10). Each running rail (10) can be displaced lengthwise on a guide rail (11) fixed onto the floor of the vehicle. At least one running rail (10) can be locked in a selectable longitudinal position on the guide rail (11) by means of a locking device (14) and supported on the guide rail (11) by means of a spring element so that the running rail can be moved forward. A spiral spring (29) is used as spring element to save mounting space and to provide better spring characteristics.
(FR)Le siège est relié de façon pivotante avec le dossier, réglable à l'inclinaison choisie, et est fixé sur des glissières (10). Chaque glissière (10) est déplaçable longitudinalement dans un rail de guidage (11) fixé au plancher du véhicule. Au moins une glissière (10) peut être fixée, au moyen d'un dispositif de blocage (14) en des positions longitudinales choisies sur le rail de guidage (11) et est maintenue, sur le rail de guidage (11), par un élément élastique, en vue de permettre son déplacement vers l'avant. En vue de limiter l'encombrement et d'avoir une meilleure élasticité, on utilise un ressort hélicoïdal (29).
Designierte Staaten: BR, JP, KR, US.
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)