In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1998022223 - KORONAELEKTRODE FÜR EINE FILTERANORDNUNG ZUM ABSCHEIDEN VON VERUNREINIGUNGEN AUS EINEM GASSTROM, FILTERANORDNUNG MIT ENTSPRECHENDEN KORONAELEKTRODEN SOWIE VERFAHREN ZU IHREM BETRIEB

Veröffentlichungsnummer WO/1998/022223
Veröffentlichungsdatum 28.05.1998
Internationales Aktenzeichen PCT/CH1997/000438
Internationales Anmeldedatum 18.11.1997
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 15.06.1998
IPC
B03C 3/41 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
03Nassaufbereitung von Feststoffen oder Aufbereitung mittels Luftsetzmaschinen oder Luftherden; magnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
CMagnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
3Elektrostatische Abscheidung von dispergierten Teilchen aus Gasen oder Dämpfen, z.B. Luft
34Bauliche Einzelheiten oder Zubehör sowie deren Arbeitsweise
40Bauarten von Elektroden
41Ionisierungselektroden, Ausströmelektroden
B03C 3/66 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
03Nassaufbereitung von Feststoffen oder Aufbereitung mittels Luftsetzmaschinen oder Luftherden; magnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
CMagnetische oder elektrostatische Trennung fester Stoffe von festen Stoffen oder flüssigen oder gasförmigen Medien; Trennung mittels elektrischer Hochspannungsfelder
3Elektrostatische Abscheidung von dispergierten Teilchen aus Gasen oder Dämpfen, z.B. Luft
34Bauliche Einzelheiten oder Zubehör sowie deren Arbeitsweise
66Anwendung von Stromzuführungstechniken
CPC
B03C 2201/10
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
03SEPARATION OF SOLID MATERIALS USING LIQUIDS OR USING PNEUMATIC TABLES OR JIGS; MAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
CMAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
2201Details of magnetic or electrostatic separation
10Ionising electrode has multiple serrated ends or parts
B03C 3/41
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
03SEPARATION OF SOLID MATERIALS USING LIQUIDS OR USING PNEUMATIC TABLES OR JIGS; MAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
CMAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
3Separating dispersed particles from gases or vapour, e.g. air, by electrostatic effect
34Constructional details or accessories or operation thereof
40Electrode constructions
41Ionising-electrodes
B03C 3/66
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
03SEPARATION OF SOLID MATERIALS USING LIQUIDS OR USING PNEUMATIC TABLES OR JIGS; MAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
CMAGNETIC OR ELECTROSTATIC SEPARATION OF SOLID MATERIALS FROM SOLID MATERIALS OR FLUIDS; SEPARATION BY HIGH-VOLTAGE ELECTRIC FIELDS
3Separating dispersed particles from gases or vapour, e.g. air, by electrostatic effect
34Constructional details or accessories or operation thereof
66Applications of electricity supply techniques
Anmelder
  • ABB RESEARCH LTD. [CH]/[CH] (AllExceptUS)
  • EGLI, Walter [CH]/[CH] (UsOnly)
  • KOGELSCHATZ, Ulrich [DE]/[CH] (UsOnly)
Erfinder
  • EGLI, Walter
  • KOGELSCHATZ, Ulrich
Vertreter
  • ASEA BROWN BOVERI AG
Prioritätsdaten
196 48 182.121.11.1996DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) KORONAELEKTRODE FÜR EINE FILTERANORDNUNG ZUM ABSCHEIDEN VON VERUNREINIGUNGEN AUS EINEM GASSTROM, FILTERANORDNUNG MIT ENTSPRECHENDEN KORONAELEKTRODEN SOWIE VERFAHREN ZU IHREM BETRIEB
(EN) CORONA ELECTRODES FOR A FILTER STRUCTURE FOR SEPARATING IMPURITIES FROM A FLOW OF GAS, FILTER STRUCTURE WITH CORRESPONDING CORONA ELECTRODES AND METHOD OF OPERATION
(FR) ELECTRODE A EFFET DE COURONNE POUR UN SYSTEME FILTRANT DESTINE A SEPARER LES IMPURETES CONTENUES DANS UN FLUX GAZEUX, SYSTEME FILTRANT CONTENANT CE TYPE D'ELECTRODE ET SON MODE DE FONCTIONNEMENT
Zusammenfassung
(DE)
Zur Vergleichmässigung des elektrischen Feldes in einer von zwei Abscheideelektroden (1) begrenzten Filtergasse (2) einer Filteranordnung zum Abscheiden von staub- oder tröpfchenförmigen Verunreinigungen aus einem Gasstrom werden Koronaelektroden (3) verwendet, welche plattenförmig - z.B. mit einer Mittelplatte (5a) und vorn und hinten in stumpfen Winkel anschliessenden, nach entgegengesetzten Seiten abstehenden Randplatten (5b) - ausgebildet sind und an ihrem vorderen und hinteren Rand jeweils eine durch Umbördelung erzeugte durchgehende Krümmungszone (6) mit einem Krümmungsradius zwischen 2 und 5 mm aufweisen. Die Krümmungszonen weisen über ihre Länge eine etwa gleichmässige Krümmung auf und bilden die seitlich am weitesten vorstehenden Teile. Über den mittleren Abstand aufeinanderfolgender Krümmungszone (6) und die Ausbildung derselben kann die Produktion von Ladungsträgern für die elektrostatische Reinigung gesteuert und insbesondere eine das Rücksprühen begünstigende Überproduktion derselben verhindert werden. Koronabildung tritt ausschliesslich während der Spannungsimpulse und nur an der Krümmungszone (6) auf.
(EN)
To homogenize the electric field in the filter channel, that is defined by two precipitation electrodes (1), of a filter structure for the separation of dustlike or drop-shaped impurities from a flow of gas, corona electrodes (3) are used. These are plate formed - e.g. designed with a central plate (5a) and with edge plates (5b) projecting on opposite sides and joining front and back in an obtuse angle - and have, on the front and back edge, an in each case continuous area of curvature (6) produced by beading, with a radius of curvature of 2-5 mm. The areas of curvature show, throughout their length, an approximately uniform curvature and constitute the laterally most protuberant parts. By the average distance of consecutive areas of curvature (6) and the formation of the same, the production of charge carriers for electrostatic cleaning can be controlled and, in particular, overproduction of the same, which favours back spray, can be prevented. Corona formation occurs exclusively during voltage impulses and only at the areas of curvature (6).
(FR)
Pour uniformiser le champ électrique dans une voie filtrante (2) limitée par deux électrodes de séparation (1) d'un système filtrant destiné à séparer les impuretés sous forme de poussières ou de gouttelettes contenues dans un flux gazeux, on utilise des électrodes à effet de couronne (3) conçues sous forme de plaques - p.ex. avec une plaque centrale (5a) prolongée en amont et en aval par des plaques de bordure (5b) en saillie dans des sens opposés en formant un angle obtu - et dont les bords antérieurs et postérieurs possèdent respectivement une zone incurvée (6) continue produite par un bord rabattu, avec un rayon de courbure compris entre 2 et 5 mm. Ces zones incurvées qui possèdent sur leur longueur une courbure sensiblement uniforme, constituent les parties les plus saillantes latéralement. La distance moyenne des zones incurvées (6) consécutives et la formation de ces dernières permettent de commander la production de porteurs de charge pour le nettoyage électrostatique tout en empêchant une surproduction qui favorise une rétropulvérisation. Une effluve se produit exclusivement pendant les impulsions de tension et uniquement au niveau des zones incurvées (6).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten