WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1998021147) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON SAUERSTOFFHALTIGEN HARTSTOFFEN UND DEREN VERWENDUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1998/021147    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP1997/006137
Veröffentlichungsdatum: 22.05.1998 Internationales Anmeldedatum: 06.11.1997
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    09.05.1998    
IPC:
C01B 21/082 (2006.01), C04B 35/01 (2006.01)
Anmelder: FRAUNHOFER-GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG DER ANGEWANDTEN FORSCHUNG E.V. [DE/DE]; Leonrodstrasse 54, D-80636 München (DE) (For All Designated States Except US).
BERGER, Lutz-Michael [DE/DE]; (DE) (For US Only).
KRELL, Andreas [DE/DE]; (DE) (For US Only).
LANGHOLF, Eckart [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: BERGER, Lutz-Michael; (DE).
KRELL, Andreas; (DE).
LANGHOLF, Eckart; (DE)
Vertreter: RAUSCHENBACH, Marion; Sadisdorfer Weg 2a, D-01189 Dresden (DE)
Prioritätsdaten:
196 46 333.5 09.11.1996 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG VON SAUERSTOFFHALTIGEN HARTSTOFFEN UND DEREN VERWENDUNG
(EN) METHOD FOR PRODUCING OXYGEN-CONTAINING HARD MATERIALS AND THEIR USE
(FR) PROCEDE DE PRODUCTION DE MATIERES DURES RENFERMANT DE L'OXYGENE ET LEUR UTILISATION
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung bezieht sich auf das Gebiet der und betrifft ein Verfahren zur Herstellung von sauerstoffhaltigen Hartstoffen, die z.B. für Lager zum Einsatz kommen können. Die Aufgabe der Erfindung besteht darin, ein einfaches Verfahren zur Herstellung von sauerstoffhaltigen Hartstoffen in stöchiometrischer und unterstöchiometrischer Zusammensetzung anzugeben. Erfindungsgemäß wird die Aufgabe gelöst durch ein Verfahren, bei dem ein Oxid der Metalle der IV. und V. Nebengruppe des PSE, oder Gemische der Oxide der Metalle der IV., V. und VI. Nebengruppe, oder ein oder mehrere Metalle der IV. und/oder V. Nebengruppe oder der IV. und V. und VI. oder der IV. und VI. oder der V. und VI. Nebengruppe und ein oder mehrere Oxide der Metalle der IV., V. und VI. Nebengruppe mit Kohlenstoff gemahlen und homogenisiert werden und das Pulvergemisch kontinuierlich oder diskontinuierlich auf eine Temperatur bis 2500 °C aufgeheizt wird.
(EN)The invention relates to the area of and concerns a method for producing oxygen-containing hard materials, which can be used for instance in bearings. The invention has the task of providing a simple method for producing oxygen-containing hard materials with stoichiometric and substoichiometric compositions. According to the invention, this is done by grinding with carbon and homogenizing an oxide of the metals of the IV and V subgroup of the PTE, or mixtures of oxides of the metals of the IV, V and VI subgroup, or one or more metals of the IV and/or V subgroup or of the IV and V and VI or of the IV and VI or of the V and VI subgroup and one or more oxides of the metals of the IV, V and VI subgroup, the powder mixture being heated continuously or discontinuously at a temperature of up to 2,500 °C.
(FR)L'invention concerne le domaine des matières dures renfermant de l'oxygène, un procédé de production et leur utilisation p.ex. pour les paliers. L'invention a pour objet de créer un procédé simple pour la production de matières dures renfermant de l'oxygène entrant dans des compositions stoechiométriques et substoechiométriques. Selon ce procédé, un oxyde des métaux des sous-groupes IV. et V. de la classification périodique ou des mélanges d'oxydes des métaux des sous-groupes IV., V., et VI. ou au moins un métal des sous-groupes IV. et/ou V. ou des sous-groupes IV. et V. et VI. ou des sous-groupes IV. et VI. ou bien V. et VI et au moins un oxyde des métaux des sous-groupes IV, V et VI sont broyés avec du carbone et homogénéisés. Ensuite, le mélange pulvérulent est chauffé en continu ou discontinu à une température maximale de 2500 °C.
Designierte Staaten: CA, JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)