WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1998020171) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN VON EISENSCHWAMM DURCH DIREKTREDUKTION VON EISENOXIDHÄLTIGEM MATERIAL
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/1998/020171 Internationale Anmeldenummer PCT/AT1997/000236
Veröffentlichungsdatum: 14.05.1998 Internationales Anmeldedatum: 05.11.1997
IPC:
C21B 13/00 (2006.01) ,C21B 13/14 (2006.01)
Anmelder: REIDETSCHLÄGER, Johann[AT/AT]; AT (UsOnly)
ZELLER, Siegfried[AT/AT]; AT (UsOnly)
WALLNER, Felix[AT/AT]; AT (UsOnly)
WHIPP, Roy, Hubert, Jr.[US/US]; US (UsOnly)
VOEST-ALPINE INDUSTRIEANLAGENBAU GMBH[AT/AT]; Turmstrasse 44 A-4020 Linz, AT (AllExceptUS)
Erfinder: REIDETSCHLÄGER, Johann; AT
ZELLER, Siegfried; AT
WALLNER, Felix; AT
WHIPP, Roy, Hubert, Jr.; US
Vertreter: KOPECKY, Helmut ; Wipplingerstrasse 32/22 A-1010 Wien, AT
Prioritätsdaten:
A 1933/9606.11.1996AT
Titel (EN) PROCESS FOR PRODUCING SPONGE IRON BY DIRECT REDUCTION OF IRON OXIDE-CONTAINING MATERIALS
(FR) PROCEDE DE PRODUCTION D'EPONGE DE FER PAR REDUCTION DIRECTE DE MATERIAUX CONTENANT DES OXYDES DE FER
(DE) VERFAHREN ZUM HERSTELLEN VON EISENSCHWAMM DURCH DIREKTREDUKTION VON EISENOXIDHÄLTIGEM MATERIAL
Zusammenfassung:
(EN) In a process for producing sponge iron by direct reduction of iron oxide-containing materials, synthesis gas is mixed with the top gas produced during direct reduction of the iron oxide-containing material and used as CO- and H2-containing reduction gas for the direct reduction and heating of the iron oxide-containing materials up to a reduction temperature. In order to save energy during steel production, in particular during the refining process, one proceeds as follows during direct reduction: a carbon-containing gas, such as natural gas, or a gas with higher hydrocarbons, is used for the direct reduction besides the reduction gas; the iron oxide-containing material is exposed to the reduction gas and to the additionally supplied carbon-containing gas for a period of time longer than that required to finish reduction; and a CO/CO2-ratio from 2 to 5, preferably over 2.5, is set in the reduction gas.
(FR) Selon ce procédé de production d'éponge de fer par réduction directe de matériaux contenant des oxydes de fer, on mélange du gaz de synthèse au gaz du haut de colonne produit pendant la réduction directe des matériaux contenant des oxydes de fer et on l'utilise comme gaz de réduction contenant du CO et du H2 pour réduire directement et pour chauffer les matériaux contenant des oxydes de fer jusqu'à la température de réduction. Afin de pouvoir économiser de l'énergie pendant la production d'acier, notamment pendant l'affinage, on procède comme suit pendant la réduction directe: outre le gaz de réduction, on utilise un gaz contenant du carbone, tel que le gaz naturel, ou un gaz contenant des hydrocarbures supérieurs; on expose les matériaux contenant des oxydes de fer au gaz de réduction et au gaz additionnel contenant du carbone pendant une durée déterminée supérieure à celle qui serait nécessaire pour achever la réduction; on règle un rapport de CO/CO2 compris entre 2 et 5 dans le gaz de réduction, de préférence un rapport supérieur à 2,5.
(DE) Bei einem Verfahren zum Herstellen von Eisenschwamm durch Direktreduktion von eisenoxidhältigem Material wird Synthesegas mit bei der Direktreduktion des eisenoxidhältigen Materials entstehendem Topgas vermischt und als CO- und H2-hältiges Reduktionsgas zur Direktreduktion und zur Erhitzung des eisenoxidhältigen Materials auf eine Reduktionstemperatur verwendet. Um auf wirtschaftliche Weise bei der Herstellung von Stahl Energie einsparen zu können, insbesondere beim Frischprozeß, wird beim Direktreduzieren wie folgt vorgegangen: zusätzlich zum Reduktionsgas wird für die Reduktion ein kohlenstoffhältiges Gas, wie Erdgas, oder ein Gas mit höheren Kohlenwasserstoffen, eingesetzt; das eisenoxidhältige Material wird über eine bestimmte Zeitdauer, die über die zur Fertigreduktion erforderliche Zeit hinausgeht, dem Reduktionsgas und dem zusätzlich zugeführten kohlenstoffhältigen Gas ausgesetzt, und es wird ein CO/CO2-Verhältnis zwischen 2 und 5 im Reduktionsgas eingestellt, vorzugsweise ein Verhältnis über 2,5.
Designierte Staaten: AU, BR, BY, CA, ID, JP, KR, KZ, MX, RU, TT, UA, US
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)