WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1998019507) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES GEHÄUSETEILS MIT SCHIRMWIRKUNG FÜR FUNKGERÄTE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1998/019507    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/DE1997/002530
Veröffentlichungsdatum: 07.05.1998 Internationales Anmeldedatum: 30.10.1997
IPC:
B29C 45/14 (2006.01), H04B 1/38 (2006.01), H05K 9/00 (2006.01)
Anmelder: SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2, D-80333 München (DE) (For All Designated States Except US).
JOCHHEIM, Edgar [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: JOCHHEIM, Edgar; (DE)
Prioritätsdaten:
296 19 002.0 31.10.1996 DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINES GEHÄUSETEILS MIT SCHIRMWIRKUNG FÜR FUNKGERÄTE
(EN) METHOD FOR MANUFACTURING A HOUSING PART WITH A SCREENING EFFECT FOR RADIO COMMUNICATION EQUIPMENT
(FR) PROCEDE DE PRODUCTION D'UNE PARTIE BOITIER A EFFET DE BLINDAGE POUR MATERIEL DE RADIOCOMMUNICATION
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines Gehäuseteils mit Schirmfunktion und ein Gehäuseteil mit Schirmfunktion für ein Funkgerät mit schalenförmigen, mit ihren einander zugekehrten offenen Seiten aufeinanderliegend angeordneten Gehäuseteilen zur Aufnahme der Einrichtung des Funkgerätes. Zur Einsparung eines Herstellungsschritts wird in eine Spritzgußform für das zu schirmende Gehäuseteil ein auf die Innenkontur des Gehäuseteils entsprechend zugeschnittenes Drahtgewebe eingebracht, bei dem alle Kontaktflächen zu Kontaktpartnern mit einer Folie entspreched den Maßen der gewünschten Kontaktflächen abgedeckt sind, und nach dem anschließenden Spritzgießverfahren mit einem isolierenden Material werden die Folien entfernt.
(EN)The invention relates to a method for manufacturing a housing part with screening functions and a housing part with screening functions for a radiocommunication equipment having saucer-type housing parts with overlying, facing open sides to lodge the radiocommunications device. To shorten the manufacturing process by one step, a wire web which has been cut according to the inner contours of the housing part is introduced in an injection mould for the screening housing part. In said wire web, all contact surfaces and their counterparts are coated with a foil corresponding to the dimensions of the desired contact surface. The foils are removed after subsequent injection moulding with insulating material.
(FR)L'invention concerne un procédé de production d'une partie boîtier dotée d'une fonction de blindage et une partie boîtier avec fonction de blindage pour un matériel de radiocommunication comprenant des parties boîtier en forme de coques assemblées par leurs côtés ouverts et destinées à loger le dispositif de radiocommunication. Pour supprimer une étape de production, on introduit dans un moule pour moulage par injection destiné à la partie boîtier à blinder un tissu métallique découpé d'après les contours intérieurs de la partie boîtier à effet de blindage. Toutes les plages de contact de ce tissu métallique sont, avec leurs contre-éléments de contact, revêtues d'un film ayant les dimensions des plages de contact souhaitées et, au terme du procédé de moulage par injection réalisé avec un matériau isolant, les films sont retirés.
Designierte Staaten: CA, CN, JP, NO, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)