WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1998006521) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES AUSSEN VERZAHNTEN GETRIEBETEILES
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1998/006521    Internationale Anmeldenummer    PCT/DE1996/001641
Veröffentlichungsdatum: 19.02.1998 Internationales Anmeldedatum: 03.09.1996
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    16.07.1997    
IPC:
B21D 53/28 (2006.01), B21H 1/04 (2006.01), B21H 5/02 (2006.01)
Anmelder: WF-MASCHINENBAU UND BLECHFORMTECHNIK GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT [DE/DE]; Schörmelweg 27, D-48324 Sendenhorst (DE) (For All Designated States Except US).
FRIESE, Udo [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: FRIESE, Udo; (DE)
Vertreter: HABBEL, Peter; Habbel & Habbel, Am Kanonengraben 11, D-48151 Münster (DE)
Prioritätsdaten:
196 32 704.0 14.08.1996 DE
196 35 152.9 30.08.1996 DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUR HERSTELLUNG EINES AUSSEN VERZAHNTEN GETRIEBETEILES
(EN) PROCESS AND DEVICE FOR MANUFACTURING A GEAR PART WITH OUTER TEETH
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE FABRICATION D'UNE PARTIE D'ENGRENAGE A DENTURE EXTERIEURE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft ein Verfahren zur Herstellung eines aussen verzahnten Getriebeteiles aus einem als Ronde oder Vorzug vorliegenden metallischen Werkstück, wobei das Getriebeteil mit einer Nabenfläche und daran nach aussen vorstehenden Zähnen ausgebildet ist und das Werkstück in seinem Umfangsbereich flachgedrückt und die Zähne in einer Zahnrolle spanlos geformt werden, wobei die frei drehbar gelagerte Zahnrolle (5) während der durch Flachdrücken des Werkstückes erfolgenden Bildung der Zähne in radialer Richtung auf die Spindel-Vorsetzerachse hin ortsfest eingestellt ist. Hierbei kann der Werkstücksrand einer Ronde bordiert oder verdickt werden bzw. der zylindrische Werkstücksrand eines topfförmigen Vorzugs kollapst werden.
(EN)A process is disclosed for manufacturing a gear part with outer teeth from a metallic workpiece shaped as a circular blank or predrawing. The gear part has a hub surface with outward projecting teeth. The workpiece is flattened in its circumferential area and the teeth are formed without cutting in a toothed roller (5) mounted in a freely rotary manner. While the teeth are formed by flattening the workpiece, the toothed roller (5) is fixed in the radial direction so as to not move towards the feeding axis of the spindle. The edge of a circular blank may be curled or thickened or the cylindrical edge of a pot-shaped predrawing may be collapsed.
(FR)L'invention concerne un procédé de fabrication d'une partie d'engrenage à denture extérieure à partir d'une pièce métallique qui se présente sous forme de flan circulaire ou d'ébauche. La partie d'engrenage comprend une surface côté moyeu sur laquelle des dents font saillie vers l'extérieur. La pièce est aplatie dans la région de sa circonférence et les dents sont façonnées sans enlèvement de copeaux dans un rouleau denté (5) monté de façon à tourner librement. Pendant que les dents sont façonnées par aplatissement de la pièce, le rouleau denté (5) est fixé de façon à ne pas se déplacer radialement dans la direction de l'axe d'avancement de la broche. Pour mettre en oeuvre ce procédé, le bord d'un flan circulaire est bordé ou épaissi ou le bord cupuliforme d'une ébauche concave est écrasé.
Designierte Staaten: CA, JP, KR, MX, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)