In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1997028998 - ELEKTROMAGNETISCH BETÄTIGTES VENTIL, INSBESONDERE FÜR HYDRAULISCHE BREMSANLAGEN VON KRAFTFAHRZEUGEN

Veröffentlichungsnummer WO/1997/028998
Veröffentlichungsdatum 14.08.1997
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1996/002160
Internationales Anmeldedatum 13.11.1996
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 24.06.1997
IPC
B60T 8/36 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
36ein Vorsteuerventil enthaltend, das auf eine elektromagnetische Kraft anspricht
B60T 8/50 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
8Anordnungen zum Einstellen der Radbremskraft zum Anpassen an veränderliche Fahrzeug- oder Fahrbahnbedingungen, z.B. Begrenzung oder Veränderung der Verteilung der Bremskraft
32ansprechend auf eine Geschwindigkeitsbedingung, z.B. Beschleunigung oder Verzögerung
34mit einer Druckregelvorrichtung, die auf eine Geschwindigkeitsbedingung anspricht
50mit Einrichtungen zum Steuern bzw. Regeln des Verlaufs des Wiederanlegens des Bremsdrucks
B60T 15/02 2006.01
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
60Fahrzeuge allgemein
TBremsanlagen für Fahrzeuge oder Teile davon; Bremsbetätigungssysteme oder Teile davon allgemein; Anordnungen von Bremselementen in Fahrzeugen allgemein; Tragbare Vorrichtungen um ein unerwünschtes Bewegen von Fahrzeugen zu verhindern; Ausbildung am Fahrzeug zum Kühlen der Bremsen
15Bauart, Anordnung oder Wirkungsweise von Ventilen, die in Hilfskraftbremsanlagen eingebaut und nicht von den Gruppen B60T11/ oder B60T13/184
02Anlegeventile und Löseventile
CPC
B60T 15/028
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
15Construction arrangement, or operation of valves incorporated in power brake systems and not covered by groups B60T11/00 or B60T13/00
02Application and release valves
025Electrically controlled valves
028in hydraulic systems
B60T 8/363
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
36including a pilot valve responding to an electromagnetic force
3615Electromagnetic valves specially adapted for anti-lock brake and traction control systems
363in hydraulic systems
B60T 8/365
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
36including a pilot valve responding to an electromagnetic force
3615Electromagnetic valves specially adapted for anti-lock brake and traction control systems
363in hydraulic systems
365combining a plurality of functions in one unit, e.g. pressure relief
B60T 8/367
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
36including a pilot valve responding to an electromagnetic force
3615Electromagnetic valves specially adapted for anti-lock brake and traction control systems
3655Continuously controlled electromagnetic valves
366Valve details
367Seat valves, e.g. poppet valves
B60T 8/5025
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
60VEHICLES IN GENERAL
TVEHICLE BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF; BRAKE CONTROL SYSTEMS OR PARTS THEREOF, IN GENERAL
8Arrangements for adjusting wheel-braking force to meet varying vehicular or ground-surface conditions, e.g. limiting or varying distribution of braking force
32responsive to a speed condition, e.g. acceleration or deceleration
34having a fluid pressure regulator responsive to a speed condition
50having means for controlling the rate at which pressure is reapplied to ; or released from; the brake
5018Pressure reapplication using restrictions
5025in hydraulic brake systems
Anmelder
  • ROBERT BOSCH GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • HOHL, Günther [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • HOHL, Günther
Prioritätsdaten
196 04 316.607.02.1996DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) ELEKTROMAGNETISCH BETÄTIGTES VENTIL, INSBESONDERE FÜR HYDRAULISCHE BREMSANLAGEN VON KRAFTFAHRZEUGEN
(EN) ELECTROMAGNETICALLY-OPERATED VALVE, ESPECIALLY FOR VEHICLE HYDRAULIC BRAKE SYSTEMS
(FR) SOUPAPE A ACTIONNEMENT ELECTROMAGNETIQUE S'UTILISANT NOTAMMENT POUR SYSTEMES DE FREINAGE HYDRAULIQUES D'AUTOMOBILES
Zusammenfassung
(DE)
Das Ventil (10) hat ein Sitzventil (53) mit einem hohlkegelförmigen Ventilsitz (28) und ein Schließglied (37) in der Form einer Kugelschicht an einem längsdurchbohrten Stößel (20). In den Ventilsitz (28) mündet zentrisch eine mit einem Druckmitteleinlaß (26) in Verbindung stehende Zuströmbohrung (29). Am weitgehend druckausgeglichenen Stößel (20) greifen ein schließend auf das Sitzventil (53) wirkender Magnetanker (19) und eine öffnend wirkende Rückstellfeder (23) an. Das prinzipiell als Schaltventil ausgebildete Ventil (10) ist aufgrund folgender Maßnahmen in stabile Zwischenstellungen steuerbar: Der Kegelwinkel des Ventilsitzes (28) beträgt höchstens 90°; die von der Rückstellfeder (23) herrührende Kraft am Schließglied (37) ist derart abgestimmt, daß sie einen mit zunehmendem Ventilöffnungshub monoton fallenden Verlauf aufweist; der Magnetkreis des Ventils (10) ist derart ausgebildet, daß die auf den Magnetanker (19) ausgeübte, auf das Schließglied (37) übertragene Magnetkraft stufenlos veränderbar ist und einen mit zunehmendem Ventilöffnungshub monoton fallenden Verlauf hat, dessen negative Steigung betragsmäßig geringer ist als diejenige des Federkraftverlaufs.
(EN)
The valve (10) has a seat valve (53) with a hollow cone-shaped valve seat (28) and a closing member (37) in form of a spherical segment on a long bored-out plunger (20). A feed boring (29) connected to a pressure medium inlet (26) opens centrally into the va lve seat (28). A magnetic armature (19) that exerts a closing effect on the seat valve (53) and a pull-back spring (23) that exerts an opening effect grip the wide pressure compensating plunger (20). The valve (10) is essentially designed as an on-off valve and can be controlled in the stable intermediate position through the following measures: the cone angle of the valve seat (28) amounts to 90° at most; the force created by the pull-back spring (23) and exerted on the closing member (37) is so determined that it has a monotonic decreasing gradient on progressive increase of the valve opening stroke; the magnetic circuit of the valve (10) is so designed that the magnetic force exerted on the magnetic armature and transferred to the closing member (37) is continuously variable and has a monotonic decreasing gradient on progressive increase of the valve opening stroke, with a negative slope that is less than that of the spring force gradient.
(FR)
L'invention concerne une soupape (10) comportant une soupape à siège (53) avec un siège (28) sous forme de cône creux et un élément de fermeture (37) sous forme de couche sphérique située sur un poussoir (20) perforé longitudinalement. Un alésage d'amenée (29) qui communique avec l'orifice d'admission du fluide hydraulique (26) débouche de manière centrée dans le siège (28) de la soupape. Une armature battante (19) qui exerce une action de fermeture sur la soupape à siège (53) et un ressort de rappel (23) qui exerce une action d'ouverture sont en contact avec le poussoir (20) à pression compensée. La soupape (10) qui se présente sensiblement sous forme de commande peut être pilotée dans des positions intermédiaires stables en raison des mesures suivantes: l'angle de cône du siège (28) de soupape ne dépasse pas 90°; la force exercée par le ressort de rappel (23) au niveau de l'élément de fermeture (37) est déterminée de manière à présenter un gradient diminuant de façon monotone à mesure que la course d'ouverture de la soupape augmente; le circuit magnétique de la soupape (10) se présente de manière que la force magnétique exercée sur l'armature battante (19) et transmise à l'élément de fermeture (37) puisse être modulée en continu et présente un gradient diminuant de façon monotone à mesure que la course d'ouverture de la soupape augmente, et que la pente négative de ce gradient soit inférieure à celle du gradient du ressort de rappel.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten