WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1997025207) EINRICHTUNG ZUM BEPUDERN VON DRUCKERZEUGNISSEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1997/025207    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP1996/004995
Veröffentlichungsdatum: 17.07.1997 Internationales Anmeldedatum: 14.11.1996
IPC:
B41F 23/06 (2006.01)
Anmelder: PLATSCH, Hans, Georg [DE/DE]; (DE)
Erfinder: PLATSCH, Hans, Georg; (DE)
Vertreter: OSTERTAG, Ulrich; U. und R. Ostertag, Eibenweg 10, D-70597 Stuttgart (DE)
Prioritätsdaten:
196 00 075.0 03.01.1996 DE
Titel (DE) EINRICHTUNG ZUM BEPUDERN VON DRUCKERZEUGNISSEN
(EN) DEVICE FOR POWDERING PRINTED PRODUCTS
(FR) DISPOSITIF POUR POUDRER DES PRODUITS IMPRIMES
Zusammenfassung: front page image
(DE)Zur Bepuderung von Druckerzeugnissen wird vorgeschlagen, letztere durch einen Walzenspalt hindurchzubewegen, der durch eine Puder-Auftragwalze (38) und eine Stützwalze (32) gebildet ist. Diese beiden Walzen haben axiale Umfangsausnehmungen (52, 54), die jeweils zumindest einen Teil einer ein Druckerzeugnis bewegenden Greiferstange (24) aufnehmen können und auf die Bewegung der Greiferstangen synchronisiert sind. An einer in Drehrichtung vor dem Walzenspalt liegenden Stelle wird auf die Umfangsfläche der Auftragwalze (38) durch eine Düsenleiste (62) Puder aufgebracht, der dann im Durchtrittsspalt von der Auftragwalze auf die Druckerzeugnisse übertragen wird.
(EN)In order to powder printed products, it is proposed to take said products through the nip between a powder application roller (38) and a backing roller (32). Both rollers have axial peripheral recesses (52, 54) which can accept at least a part of a gripper bar (24) moving a printed product and are synchronised with the movement of the gripper bars. At a point ahead of the nip in the direction of rotation, powder is applied to the peripheral surface of the application roller (38) via a nozzle strip (62) and is then transferred to the printed products by the application roller in the nip.
(FR)Pour assurer le poudrage de produits imprimés, il est prévu de faire passer lesdits produits imprimés dans l'espace situé entre un rouleau applicateur de poudre (38) et un rouleau d'appui (32). Ces deux rouleaux présentent des cavités périphériques axiales (52, 54) dont chacune peut recevoir au moins une partie d'une tige de préhension (24) déplaçant un produit imprimé et qui peuvent être synchronisées avec le mouvement des tiges de préhension. Il est prévu d'appliquer de la poudre sur la surface périphérique du rouleau applicateur (38), au moyen d'une barre à ajutages (62), en un point situé en amont de l'espace compris entre les deux rouleaux, dans le sens de rotation, ladite poudre étant ensuite transférée du rouleau applicateur aux produits imprimés, dans la fente de passage.
Designierte Staaten: JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)