WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1997014516) SOLID WASTE INCINERATION IN OXYGEN-RICH ENVIRONMENT
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/1997/014516 Internationale Anmeldenummer PCT/US1996/016662
Veröffentlichungsdatum: 24.04.1997 Internationales Anmeldedatum: 17.10.1996
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 25.04.1997
IPC:
F23G 5/00 (2006.01) ,F23G 5/16 (2006.01) ,F23G 5/32 (2006.01) ,F23J 1/06 (2006.01) ,F23J 15/06 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
23
Feuerungen; Verbrennungsverfahren
G
Einäscherungsöfen; Verbrennung von Abfall oder geringwertigen Brennstoffen
5
Verfahren oder Vorrichtungen, z. B. Verbrennungsöfen, besonders ausgebildet für die Verbrennung von Abfall oder geringwertigen Brennstoffen
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
23
Feuerungen; Verbrennungsverfahren
G
Einäscherungsöfen; Verbrennung von Abfall oder geringwertigen Brennstoffen
5
Verfahren oder Vorrichtungen, z. B. Verbrennungsöfen, besonders ausgebildet für die Verbrennung von Abfall oder geringwertigen Brennstoffen
08
einschließlich zusätzlicher Beheizung
14
mit Nachverbrennung
16
in einer separaten Brennkammer
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
23
Feuerungen; Verbrennungsverfahren
G
Einäscherungsöfen; Verbrennung von Abfall oder geringwertigen Brennstoffen
5
Verfahren oder Vorrichtungen, z. B. Verbrennungsöfen, besonders ausgebildet für die Verbrennung von Abfall oder geringwertigen Brennstoffen
32
wobei der Abfall oder der geringwertige Brennstoff einer Wirbelbewegung unterworfen wird, z.B. Zyklonbrenner
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
23
Feuerungen; Verbrennungsverfahren
J
Beseitigung oder Behandlung von Verbrennungsprodukten oder Verbrennungsrückständen; Rauchgaszüge
1
Beseitigen von Asche oder Schlacke aus dem Feuerraum
06
Mechanisch betätigte Vorrichtungen, z.B. Schlackenbrecher
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
23
Feuerungen; Verbrennungsverfahren
J
Beseitigung oder Behandlung von Verbrennungsprodukten oder Verbrennungsrückständen; Rauchgaszüge
15
Anordnungen von Vorrichtungen zum Behandeln von Rauch, Rauchgasen oder Dämpfen
06
Kühler
Anmelder: ADVANCED ENVIROTECH SYSTEMS, INC.[US/US]; Park Central VII Suite 770 12750 Merit Drive Dallas, TX 75251, US
Erfinder: WRIGHT, Frank, H.; US
SOKOLOWSKI, Martin, A.; US
FLEEGER, Matthew, H.; US
Vertreter: TANNENBAUM, David, H. ; Fulbright & Jaworski L.L.P. Suite 2800 2200 Ross Avenue Dallas, TX 75201, US
Prioritätsdaten:
08/544,06917.10.1995US
Titel (EN) SOLID WASTE INCINERATION IN OXYGEN-RICH ENVIRONMENT
(FR) INCINERATION DES DECHETS SOLIDES DANS UN ENVIRONNEMENT RICHE EN OXYGENE
Zusammenfassung:
(EN) A method and system for continuous incineration of solid waste, directed to reducing formation of pathogens (such as dioxins) during incineration by inducing rapid combustion in an oxygen-rich environment. Waste may be shredded first. Waste is then dispersed widely across a first combustion chamber (150) in which it undergoes incineration into ash and gas. Alternative embodiments for continuous removal of hot ash are disclosed. Gas is encouraged to travel a spiral path into a second combustion chamber (170), in which further incineration occurs. Gas travels through the second combustion chamber (170) also in a spiral path, and is cooled in a quench tube (180). An evacuator means (190), advantageously a large fan, draws air through the system continuously during combustion encouraging flow of waste through the system and replenishing oxygen available for rapid combustion.
(FR) Procédé et système permettant d'incinérer en continu les déchets solides et visant à diminuer la formation d'éléments pathogènes (tels que les dioxines) durant l'incinération en induisant une combustion rapide dans un environnement riche en oxygène. Tout d'abord, les déchets peuvent être déchiquetés. Puis ils sont largement dispersés dans une première chaudière (150), où ils sont incinérés de façon à produire des cendres et des gaz. L'invention concerne également d'autres modes de réalisation permettant d'éliminer en continu les cendres chaudes. Les gaz sont amenés, selon un trajet en spirale, dans une seconde chaudière (170), où l'incinération se poursuit. Ils traversent ensuite la seconde chaudière (170), en décrivant également un trajet en spirale, puis ils sont refroidis dans un tube d'extinction (180). Un système d'évacuation (190), de préférence une grande soufflante, fait passer de l'air en continu dans le système durant la combustion, ce qui fait circuler le flux de déchets et fournit l'oxygène nécessaire à une combustion rapide.
Designierte Staaten: AU, BR, CA, SG
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Englisch (EN)
Anmeldesprache: Englisch (EN)