WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1996031372) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM WASCHEN VON FAHRZEUGEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

IA gilt als zurückgenommen 1997-03-18 00:00:00.0


TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1996/031372    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP1996/001378
Veröffentlichungsdatum: 10.10.1996 Internationales Anmeldedatum: 29.03.1996
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    24.10.1996    
IPC:
B60S 3/04 (2006.01), B60S 3/06 (2006.01)
Anmelder: OSORNO VERMÖGENSVERWALTUNGS GMBH [DE/DE]; Argonstrasse 7, D-86153 Augsburg (DE)
Erfinder: WINDEL, Günther; (DE)
Vertreter: ERNICKE, Hans-Dieter; Schwibbogenplatz 2b, D-86153 Augsburg (DE)
Prioritätsdaten:
195 12 302.6 01.04.1995 DE
Titel (DE) VERFAHREN UND VORRICHTUNG ZUM WASCHEN VON FAHRZEUGEN
(EN) VEHICLE WASHING METHOD AND DEVICE
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF POUR LAVER DES VEHICULES
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Vorrichtung zum Waschen eines Fahrzeugs (3) in einer Portalwaschanlage (1). Die Höhenkontur des Fahrzeugs (3) wird während des Auftrags eines Reinigungsmittels durch eine mit der Auftragsvorrichtung (4) bewegte Sensoranordnung (6) erfaßt, wobei letztere zugleich konturengesteuert über das Fahrzeug (3) bewegt wird. Die Höhenkontur wird berührungslos erfaßt und gespeichert. Anschließend werden ein Hochdruckbalken (10) und eine Waschbürste (16) nach der gespeicherten Kontur über das Fahrzeug geführt. Die Sensoranordnung (6) besitzt vorauseilende Elemente (7), die so angeordnet sind, daß die Sprühstrahlen (5) der Auftragsvorrichtung (4) zwischen den Meßstrahlen (8) hindurchgerichtet werden.
(EN)The invention concerns a method and device for washing a vehicle (3) in a gantry washing plant (1). During the application of a cleaning agent, the vertical contour of the vehicle (3) is determined by a sensor arrangement (6) which is moved with the application device (4), the sensor arrangement (6) being moved simultaneously over the vehicle (3) in a contour-controlled manner. The vertical contour is determined in a contactless manner and stored. A high-pressure beam (10) and a washing brush (16) are then guided over the vehicle according to the stored contour. The sensor arrangement (6) has leading elements (7) arranged such that the spray jets (5) of the application device (4) are directed between the measuring beams (8).
(FR)L'invention concerne un procédé et un dispositif permettant de laver un véhicule (3) dans un tunnel de lavage (1). Pendant l'application d'un nettoyant, le contour vertical du véhicule (3) est déterminé par un système de détection (6) déplacé avec le dispositif d'application (4). Le système de détection (6) est déplacé simultanément au-dessus du véhicule (3), en fonction des indications fournies par le système de détection (6). Le contour vertical est déterminé sans contact, puis mémorisé. Une poutrelle à haute pression (10) et une brosse de lavage (16) sont guidées au-dessus du véhicule en fonction des données de contour mémorisées. Le système de détection (6) comporte des éléments (7) décalés en avant, disposés de manière à ce que les jets de pulvérisation (5) du dispositif d'application (4) soient dirigés entre les faisceaux de mesure (8).
Designierte Staaten: CZ, HU, LT, LV, PL, SK.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)