WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1996030654) HYDRAULISCHE SCHALTUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1996/030654    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP1996/000995
Veröffentlichungsdatum: 03.10.1996 Internationales Anmeldedatum: 08.03.1996
IPC:
B01D 35/027 (2006.01), B01D 35/147 (2006.01), B01D 36/00 (2006.01), F15B 21/04 (2006.01)
Anmelder: ARGO GMBH FÜR FLUIDTECHNIK [DE/DE]; Industriestrasse 9, D-76703 Kraichtal (DE) (For All Designated States Except US).
REINHARDT, Hans [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: REINHARDT, Hans; (DE)
Vertreter: WÖSSNER, Gottfried; Uhlandstrasse 14c, D-70182 Stuttgart (DE)
Prioritätsdaten:
195 11 482.5 29.03.1995 DE
Titel (DE) HYDRAULISCHE SCHALTUNG
(EN) HYDRAULIC CIRCUIT
(FR) CIRCUIT HYDRAULIQUE
Zusammenfassung: front page image
(DE)Zur Vereinfachung der Entlüftung einer hydraulischen Schaltung mit einem Vorrat an Hydraulikflüssigkeit, welche über eine Pumpe einem Hydraulikverbraucher zur Verfügung gestellt wird, und mit einem ein Filtergehäuse und ein Filterelement umfassenden Rücklauffilter zum Filtern der von dem Verbraucher in einer Rücklaufleitung zurücklaufenden Hydraulikflüssigkeit wird vorgeschlagen, daß die Rücklaufleitung vor Eintritt in das Rücklauffilter ein erstes Druckhalteventil umfaßt, welches den Rücklauf der Hydraulikflüssigkeit erst beim Überschreiten eines vorgegebenen ersten Druckwertes zum Rücklauffilter erlaubt, daß die Rücklaufleitung stromauf zum ersten Druckhalteventil mit einer zur Atmosphäre führenden Entlüftungsvorrichtung und mit einer ein zweites Druckhalteventil enthaltenden Bypassleitung, welche in den Vorrat mündet, verbunden ist, wobei das zweite Druckhalteventil erst beim Überschreiten eines vorgegebenen zweiten Druckwerts öffnet und den Rücklauf der Hydraulikflüssigkeit am Rücklauffilter vorbei zum Hydraulikflüssigkeitsvorrat gestattet, wobei der zweite Druckwert größer ist als der erste Druckwert, und daß die Entlüftungsvorrichtung ein Ausströmen von Gas in die Atmosphäre erlaubt, jedoch den Austritt von Hydraulikflüssigkeit verhindert.
(EN)The invention concerns a hydraulic circuit with a reservoir which supplies hydraulic fluid via a pump to a consumer, and with a return filter comprising a filter housing containing a filter element for the hydraulic fluid returning along a return line from the consumer. In order to make degassing easier, the invention proposes that a first pressure valve is fitted in the return line before it enters the return filter, the valve not allowing the returning fluid to enter the filter until the pressure has risen above a predetermined first value. Connected to the return line upstream of the first pressure valve is a degassing device leading to the atmosphere and a bypass line containing a second pressure valve and leading to the hydraulic-fluid reservoir. The second pressure valve does not open until the pressure has risen above a predetermined second value and allows fluid to return past the return filter to the reservoir, the second pressure being higher than the first. The degassing device allows gas to flow out to the atmosphere, but prevents hydraulic fluid from escaping.
(FR)Le circuit hydraulique proposé comprend un réservoir qui alimente par une pompe un consommateur en fluide hydraulique, et un filtre de retour constitué d'un carter avec l'élément filtrant pour le fluide hydraulique revenant du consommateur par la conduite de renvoi. Pour faciliter la purge d'air du circuit, l'invention propose qu'une première soupape de maintien de pression soit installée sur la conduite de renvoi, en amont du point d'admission dans le filtre de retour, pour empêcher le fluide de retour de pénétrer dans le filtre tant que la pression n'a pas dépassé une première valeur préétablie. En amont de cette première soupape, la conduite de renvoi est reliée à un purgeur d'air menant à l'air libre, ainsi qu'à un by-pass, lequel contient une seconde soupape de maintien de pression et mène au réservoir de fluide hydraulique. La seconde soupape de maintien de pression ne s'ouvre pas tant que la pression ne dépasse pas une seconde valeur préétablie, et laisse le fluide revenir au réservoir en passant par le filtre de retour, la seconde valeur de pression étant supérieure à la première. Le purgeur d'air laisse sortir le gaz dans l'atmosphère mais empêche le fluide hydraulique de s'échapper.
Designierte Staaten: US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FI, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)