In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1996026110 - VERFAHREN ZUM JUSTIEREN EINES FÜLLSTRAHLES

Veröffentlichungsnummer WO/1996/026110
Veröffentlichungsdatum 29.08.1996
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1996/000337
Internationales Anmeldedatum 20.02.1996
IPC
B65B 3/30 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
3Verpacken von plastischem, halbflüssigem oder flüssigem Gut oder von Gemischen aus Feststoffen und Flüssigkeiten in Einzelbehälter oder Einzelgefäße, z.B. Beutel, Säcke, Kisten, Schachteln, Dosen oder Gläser
26Verfahren oder Vorrichtungen zum Steuern der Menge der geförderten oder abgefüllten Materialien
30durch Volumenmessung
B65B 57/14 2006.1
BSektion B Arbeitsverfahren; Transportieren
65Fördern; Packen; Lagern; Handhaben dünner oder fadenförmiger Werkstoffe
BVerpackungsmaschinen, Verpackungsgeräte, Verpackungsvorrichtungen oder Verpackungsverfahren für Gegenstände oder Materialien; Auspacken
57Selbsttätige Steuer-, Regel-, Prüf-, Warn- oder Sicherheitseinrichtungen
10welche auf die Abwesenheit, Anwesenheit, regelwidrige Zufuhr oder falsche Lage der zu verpackenden Gegenstände oder Materialien ansprechen
14und die zu verpackenden Gegenstände oder Güter steuern oder anhalten
G02B 27/00 2006.1
GSektion G Physik
02Optik
BOptische Elemente, Systeme oder Geräte
27Optische Systeme oder Geräte, soweit nicht in einer der Gruppen G02B1/-G02B26/115
G05D 7/06 2006.1
GSektion G Physik
05Steuern; Regeln
DSysteme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
7Steuerung oder Regelung von Durchflussmengen
06unter Verwendung elektrischer Einrichtungen
G05D 11/13 2006.1
GSektion G Physik
05Steuern; Regeln
DSysteme zum Steuern oder Regeln nichtelektrischer veränderlicher Größen
11Steuerung oder Regelung der Strömung
02Regeln des Mengenverhältnisses mehrerer Strömungsmittel oder fließender Stoffe
13unter Verwendung elektrischer Einrichtungen
CPC
B65B 3/30
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
3Packaging plastic material, semiliquids, liquids or mixed solids and liquids, in individual containers or receptacles, e.g. bags, sacks, boxes, cartons, cans, or jars
26Methods or devices for controlling the quantity of the material fed or filled
30by volumetric measurement
B65B 57/145
BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
BMACHINES, APPARATUS OR DEVICES FOR, OR METHODS OF, PACKAGING ARTICLES OR MATERIALS; UNPACKING
57Automatic control, checking, warning, or safety devices
10responsive to absence, presence, abnormal feed, or misplacement of articles or materials to be packaged
14and operating to control, or stop, the feed of articles or material to be packaged
145for fluent material
G02B 2027/0132
GPHYSICS
02OPTICS
BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
27Optical systems or apparatus not provided for by any of the groups G02B1/00 - G02B26/00, G02B30/00
01Head-up displays
0101characterised by optical features
0132comprising binocular systems
G05D 11/132
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
DSYSTEMS FOR CONTROLLING OR REGULATING NON-ELECTRIC VARIABLES
11Ratio control
02Controlling ratio of two or more flows of fluid or fluent material
13characterised by the use of electric means
131by measuring the values related to the quantity of the individual components
132by controlling the flow of the individual components
G05D 7/0682
GPHYSICS
05CONTROLLING; REGULATING
DSYSTEMS FOR CONTROLLING OR REGULATING NON-ELECTRIC VARIABLES
7Control of flow
06characterised by the use of electric means
0617specially adapted for fluid materials
0629characterised by the type of regulator means
0676by action on flow sources
0682using a plurality of flow sources
Y10T 16/513
YSECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
16Miscellaneous hardware [e.g., bushing, carpet fastener, caster, door closer, panel hanger, attachable or adjunct handle, hinge, window sash balance, etc.]
48Insulated handle
513Loop-type handle
Anmelder
  • AFUEMA ABFÜLLMASCHINEN GMBH [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHRÖDER, Wolfgang [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHRÖDER, Wolfgang
Vertreter
  • ERICH, Dieter
Prioritätsdaten
195 07 831.422.02.1995DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (de)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) VERFAHREN ZUM JUSTIEREN EINES FÜLLSTRAHLES
(EN) FILLING STREAM ADJUSTING PROCESS
(FR) PROCEDE DE REGLAGE D'UN JET DE REMPLISSAGE
Zusammenfassung
(DE) Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Justieren des Füllstrahles förderstromgesteuerter, automatisch arbeitender Füllmaschinen. Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine erfinderische Lösung zu schaffen, mit der eine gleichmäßige, saubere Zuführung des Volumenstromes des Mediums über das Füllrohr (12) in den Behälter erzielt wird. Die Erfindung löst die Aufgabe dadurch, daß die Geschwindigkeit eines aus dem Füllrohr austretenden Füllstrahles als Soll-Wert festgelegt sowie gespeichert wird. Die Ist-Werte der Geschwindigkeit eines aus der Pumpe (16, 23) austretenden Volumenstromes werden mit einem Geschwindigkeitssensor (1) gemessen, und die so gewonnenen Werte zur Justierung der Geschwindigkeit eines austretenden Füllstrahles werden einem Vergleich unterzogen. Dabei wird die Förderleistung der Pumpe (16, 23) so lange verändert, bis die Größe des gespeicherten Soll-Wertes der Geschwindigkeit des Füllstrahles am Volumensensor (17, 18) mit der am Geschwindigkeitssensor gemessenen Geschwindigkeit des Volumenstromes des Mediums in Übereinstimmung gebracht worden ist. Erst danach wird der Füllvorgang in die Gefäße eingeleitet.
(EN) A process is disclosed for adjusting the filling stream of automatic feeding flow-controlled filling machines. The object of the invention is to supply a medium volume in a uniform and clean manner to the container through the filling pipe (12). For that purpose, the speed of a filling stream ejected by the filling pipe is determined and stored as a set value. The real value of the speed of a volume leaving the pump (16, 23) is measured by a speed sensor (1) and the thus obtained values are compared in order to adjust the speed of the ejected filling stream. The capacity of the pump (16, 23) is modified until the stored value of the filling stream speed at the volume sensor (17, 18) matches the speed of the medium volume measured at the speed sensor. Only then the vessel filling process is started.
(FR) L'invention concerne un procédé de réglage d'un jet de remplissage de machines de remplissage automatiques commandées par le flux à transporter. L'invention vise à développer un procédé permettant d'acheminer le volume de substance de façon homogène et propre dans le contenant, par l'intermédiaire du tuyau de remplissage (12). A cet effet, la vitesse d'un jet de remplissage à la sortie du tuyau de remplissage est fixée et mémorisée en tant que valeur prescrite. La vitesse réelle d'un volume refoulé par la pompe (16, 23) est mesurée au moyen d'un détecteur de vitesse (1), puis la valeur ainsi obtenue est comparée à la valeur de consigne en vue du réglage de la vitesse d'un jet de remplissage sortant du tuyau. Il est ainsi possible de faire varier le débit de la pompe (16, 23) jusqu'à ce que la vitesse du volume de substance, mesurée par le détecteur de vitesse, corresponde à la vitesse de consigne mémorisée du jet de remplissage au niveau du détecteur de volume (17, 18). Une fois ces conditions réunies, le processus de remplissage du récipient peut être lancé.
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten