In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1996010201 - TRÄGER FÜR EINSCHIEBBARE ELEKTRISCHE BAUGRUPPEN

Veröffentlichungsnummer WO/1996/010201
Veröffentlichungsdatum 04.04.1996
Internationales Aktenzeichen PCT/DE1995/001246
Internationales Anmeldedatum 12.09.1995
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 25.04.1996
IPC
G02B 6/38 2006.01
GSektion G Physik
02Optik
BOptische Elemente, Systeme oder Geräte
6Lichtleiter; Strukturelle Einzelheiten von Anordnungen, die Lichtleiter und andere optische Elemente umfassen, z.B. Verbindungen
24Verbinden von Lichtleitern
36Mechanische Verbindungsmittel
38mit Mitteln zum Zusammenpassen von Fasern
G02B 6/43 2006.01
GSektion G Physik
02Optik
BOptische Elemente, Systeme oder Geräte
6Lichtleiter; Strukturelle Einzelheiten von Anordnungen, die Lichtleiter und andere optische Elemente umfassen, z.B. Verbindungen
24Verbinden von Lichtleitern
42Verbinden von Lichtleitern mit optoelektronischen Bauelementen
43Anordnungen mit einer Vielzahl von optoelektronischen Elementen und zugehörigen optischen Verbindungen
CPC
G02B 6/3897
GPHYSICS
02OPTICS
BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
6Light guides
24Coupling light guides
36Mechanical coupling means
38having fibre to fibre mating means
3807Dismountable connectors, i.e. comprising plugs
3897Connectors fixed to housings, casings, frames, circuit boards
G02B 6/43
GPHYSICS
02OPTICS
BOPTICAL ELEMENTS, SYSTEMS, OR APPARATUS
6Light guides
24Coupling light guides
42Coupling light guides with opto-electronic elements
43Arrangements comprising a plurality of opto-electronic elements and associated optical interconnections
Anmelder
  • SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • SCHRECK, Hans-Günther [DE]/[DE] (UsOnly)
  • GRUHLER, Ulrich [DE]/[DE] (UsOnly)
  • MAIR, Eduard [DE]/[DE] (UsOnly)
Erfinder
  • SCHRECK, Hans-Günther
  • GRUHLER, Ulrich
  • MAIR, Eduard
Prioritätsdaten
P 44 34 727.828.09.1994DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) TRÄGER FÜR EINSCHIEBBARE ELEKTRISCHE BAUGRUPPEN
(EN) SUBRACK FOR PLUG-IN ELECTRIC MODULES
(FR) CHASSIS POUR MODULES ELECTRIQUES ENFICHABLES
Zusammenfassung
(DE)
In einen Baugruppenträger mit einer optischen Rückwandplatte sind elektrische Baugruppen (1) einschiebbar, an denen Subbaugruppen (6) flexibel gehalten sind. Diese enthalten Sende- und Empfangseinrichtungen (2, 5). Die Rückwandplatte (4) und die Subbaugruppe (6) weisen wechselseitig angeordnete Zentrierlöcher (15) und Zentrierstifte (16) auf, durch die die Sende- und Empfangseinrichtungen (2, 5) genau auf zugehörige Koppelelemente (3) der Rückwandplatte (4) ausgerichtet werden. Die Subbaugruppe (6) ist an der Baugruppe (1) mittels eines Schwinglagers (12) in allen Achsrichtungen elastisch auslenkbar gehalten. Derartige Schwinglager bestehen aus einem elastomeren Ring (13), in den zwei diametral gegenüberliegende Schrauben (14) eingesetzt sind, die mit der Baugruppe (1) bzw. der Subbaugruppe (6) verbunden sind.
(EN)
The invention concerns a subrack which has an optical rear wall panel and into which electric modules (1) on which subassemblies (6) are flexibly mounted can be plugged. These subassemblies (6) contain transmitting and receiving units (2, 5). The rear wall panel (4) and the subassembly (6) comprise mutually disposed centring holes (15) and centring pins (16) by means of which the transmitting and receiving units (2, 5) are aligned accurately on associated coupler elements (3) of the rear wall panel (4). On the module (1) the subassembly (6) is held such that it can be resiliently deflected in all axial directions by a pivot bearing (12). Pivot bearings of this type comprise an elastomer ring (13) into which are inserted two diametrically opposite screws (14) which are connected to the module (1) and subassembly (6), respectively.
(FR)
L'invention concerne un châssis doté d'un panneau arrière optique, dans lequel des modules électriques (1) sont enfichables, des sous-ensembles (6) étant maintenus flexibles sur ces modules. Ces sous-ensembles (6) renferment des unités émettrices et réceptrices (2, 5). Le panneau arrière (4) et le sous-ensemble (6) présentent des trous de centrage (15) et des broches de centrage (16) disposés en regard, au moyen desquels les unités émettrices et réceptrices (2, 5) sont alignées avec précision sur des éléments de couplage associés (3) du panneau arrière (4). Le sous-ensemble (6) est maintenu sur le module (1) de telle façon qu'il puisse être dévié élastiquement dans toutes les directions axiales, au moyen d'un palier pivotant (12). De tels paliers pivotants comprennent une bague en élastomère (13) dans laquelle sont insérées deux vis diamétralement opposées (14) connectées, respectivement, au module (1) et au sous-ensemble (6).
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten