WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1996004099) VERFAHREN UND ANORDNUNG ZUM SCHWEISSEN VON WERKSTÜCKEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1996/004099    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/EP1995/002856
Veröffentlichungsdatum: 15.02.1996 Internationales Anmeldedatum: 20.07.1995
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    01.02.1996    
IPC:
B23K 13/01 (2006.01), B23K 13/04 (2006.01), B23K 13/08 (2006.01)
Anmelder: KUKA SCHWEISSANLAGEN + ROBOTER GMBH [DE/DE]; Blücherstrasse 144, D-86165 Augsburg (DE)
Erfinder: MAZAC, Karel; (DE)
Vertreter: ERNICKE, Hans-Dieter; Schwibbogenplatz 2b, D-86153 Augsburg (DE)
Prioritätsdaten:
P 44 26 894.7 29.07.1994 DE
Titel (DE) VERFAHREN UND ANORDNUNG ZUM SCHWEISSEN VON WERKSTÜCKEN
(EN) WORKPIECE WELDING PROCESS AND DEVICE
(FR) PROCEDE ET DISPOSITIF DE SOUDAGE DE PIECES
Zusammenfassung: front page image
(DE)Die Erfindung betrifft ein Verfahren und eine Anordnung zum Schweißen von Werkstücken (3, 4), insbesondere Blechen, wobei die Werkstücke an den zu verschweißenden Rändern mit Hilfe eines hochfrequenten Wechselstroms konduktiv oder induktiv erwärmt und anschließend unter Druck miteinander verbunden werden. Die Schweißung wird mit einem Stromprogramm durchgeführt, bei dem die Werkstücke (3, 4) über mehrere Zeitabschnitte mit unterschiedlich hohen Strömen beaufschlagt werden. Kurz vor oder bei Stauchbeginn wird der Schweißstrom kurzzeitig über den Grundstrom erhöht, wobei die Amplitude der Erhöhung vorzugsweise das zwei- bis dreifache des Grundstroms beträgt. Die Stromquelle (2) besitzt zu diesem Zweck eine programmierbare Steuerung (12) mit Datenspeicher und Stromprogramm.
(EN)A process and device are disclosed for welding workpieces (3, 4), in particular metal sheets. The pieces are conductively or inductively heated at the edges to be welded by means of a high-frequency alternating current and are then joined under pressure. During welding, a current regulating program allows different current intensities to be applied to the workpieces (3, 4) at different moments in time. When upsetting begins, or just before, the welding current is shortly increased above the base current, preferably up to two or three times the intensity of the base current. For that purpose, the current source (2) has a programmable control (12) with a data storage and a current regulating program.
(FR)Un procédé et un dispositif permettent de souder des pièces (3, 4), notamment des tôles. Les bords à souder des pièces sont chauffés par conduction ou par induction au moyen d'un courant alternatif de haute fréquence puis sont mutuellement reliés sous pression. Pendant le soudage, un programme de régulation du courant permet d'appliquer aux pièces (3, 4) des courants d'intensités diverses à des moments différents. Au début du refoulement ou peu de temps avant, le courant de soudage est rapidement accru au-dessus du courant de base, de préférence jusqu'à deux ou trois fois l'intensité du courant de base. A cet effet, la source de courant (2) comprend une commande programmable (12) avec une mémoire de données et un programme de régulation du courant.
Designierte Staaten: CZ.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)