WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1996003246) WERKZEUG ZUR SPANABHEBENDEN BEARBEITUNG UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1996/003246    Internationale Anmeldenummer    PCT/EP1995/002596
Veröffentlichungsdatum: 08.02.1996 Internationales Anmeldedatum: 05.07.1995
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    01.02.1996    
IPC:
B23D 61/04 (2006.01), B23D 65/00 (2006.01)
Anmelder: LEDERMANN GMBH [DE/DE]; Stadionstrasse 2-2a, D-72160 Horb (DE) (For All Designated States Except US).
GEHART, Wilfried [DE/DE]; (DE) (For US Only)
Erfinder: GEHART, Wilfried; (DE)
Vertreter: RIEDEL, Peter; Menzelstrasse 40, D-70192 Stuttgart (DE)
Prioritätsdaten:
P 44 26 547.6 27.07.1994 DE
Titel (DE) WERKZEUG ZUR SPANABHEBENDEN BEARBEITUNG UND VERFAHREN ZU DESSEN HERSTELLUNG
(EN) MATERIAL REMOVING TOOL AND PROCESS FOR ITS PRODUCTION
(FR) OUTIL POUR USINAGE PAR ENLEVEMENT DE COPEAUX ET SON PROCEDE DE PRODUCTION
Zusammenfassung: front page image
(DE)Das Werkzeug dient zur spanabhebenden Bearbeitung von beispielsweise aus Holz bestehenden Werkstücken und kann ein Kreissägeblatt, ein Schaftfräser oder ein ähnliches Werkzeug sein. Es hat einen metallischen Hauptkörper (2) und mindestens einen eine radiale Schneidfläche (4) aufweisenden Schneidezahn (3). Zur Reduzierung der Herstellkosten und Vermeidung einer Nachbearbeitung im Hinblick auf Plan- und Rundlaufgenauigkeit ist an dem Hauptkörper (2) für jeden Schneidezahn (3) eine mindestens annähernd radial verlaufende Aufnahmefläche (5) vorgesehen, mit welcher der Schneidezahn (3) mit dem Hauptkörper durch punkt- oder linienförmige kurzzeitige Erwärmung stoffschlüssig verbunden ist.
(EN)The tool is intented for the material-removing machining of e.g. timber workpieces and may be a circular saw blade, an end mill or a similar tool. It has a metal main body (2) and at least one cutting tooth (3) with a radial cutting surface (4). In order to reduce production costs and avoid post-machining for planeness and rotational precision, there is an at least approximately radial support area (5) on the main body (2) for each cutting tooth (3) by means of which the cutting tooth (3) can be materially bonded to the main body by brief heating applied at points or in lines.
(FR)L'invention concerne un outil utilisé dans l'usinage par enlèvement de copeaux, par exemple de pièces en bois et peut se présenter sous forme de lame de scie circulaire, de fraise deux tailles ou d'outil similaire. Cet outil comporte un corps principal (2) métallique et au moins une dent de coupe (3) présentant une surface de coupe (4) radiale. Afin de réduire les frais de production et d'éviter de procéder à un usinage ultérieur en vue d'une précision de planéité et de rotation, il est prévu sur le corps principal (2), pour chaque dent, une surface de support (2) approximativement radiale à l'aide de laquelle la dent (3) est solidarisée avec le corps principal par chauffage de courte durée pratiqué par points ou en lignes.
Designierte Staaten: JP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)