WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1996000198) HERSTELLUNG KERAMISCHER SCHICHTEN UND DEREN VERWENDUNG
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

TranslationÜbersetzung: Original-->Deutsch
Veröff.-Nr.:    WO/1996/000198    Internationale Veröffentlichungsnummer:    PCT/DE1995/000819
Veröffentlichungsdatum: 04.01.1996 Internationales Anmeldedatum: 20.06.1995
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen:    12.01.1996    
IPC:
C03C 17/00 (2006.01), C03C 17/25 (2006.01), C04B 35/622 (2006.01), C04B 41/50 (2006.01), C04B 41/87 (2006.01), H01G 9/20 (2006.01)
Anmelder: PENTH, Bernd [DE/DE]; (DE)
Erfinder: PENTH, Bernd; (DE)
Vertreter: VIEL, Christof; Viel & Viel, Weinbergweg 15, D-66119 Saarbrücken (DE)
Prioritätsdaten:
P 44 21 978.4 23.06.1994 DE
P 44 37 767.3 24.10.1994 DE
P 44 39 722.4 09.11.1994 DE
Titel (DE) HERSTELLUNG KERAMISCHER SCHICHTEN UND DEREN VERWENDUNG
(EN) PRODUCTION OF CERAMIC LAYERS AND THEIR USE
(FR) PRODUCTION DE COUCHES EN CERAMIQUE ET LEUR UTILISATION
Zusammenfassung: front page image
(DE)Es wird ein Verfahren beschrieben zur Herstellung keramischer Schichten. Eine Dispersion aus einer stark sauren hydrolysierten Metallverbindung und einem Metalloxidpulver wird bei niedrigen Temperaturen zu einer mechanisch stabilen Keramikschicht verfestigt. Auf diese Weise wird 29 g Titantetraisopropylat in 14 g Wasser hydrolysiert, in 42 g Salzsäure (25 %) peptisiert und mit 15 g nanokristallinem Titandioxid verrührt. Eine aus dieser Paste hergestellte keramische Schicht von 10 $g(m)m Dicke wird bei einer Temperatur von 100 °C im Warmluftstrom innerhalb 5 Minuten verfestigt. Die keramische Schicht haftet auf Glas, Keramik, Metall und Kunststoff, ist lösungsmittelfest und wasserfest.
(EN)A process is disclosed for producing ceramic layers. A dispersion of a strongly acid hydrolysed metal compound and of a metal oxide powder is hardened at low temperatures into a mechanically stable ceramic layer. 29 g of titanium tetraisopropylate are hydrolysed in 14 g water, peptised in 42 g hydrochloric acid (25 %) and mixed with 15 g nanocrystalline titanium dioxide. A 10 $g(m)m thick ceramic layer produced with this paste is hardened within 5 minutes in a hot air flow at 100 °C. This ceramic layer adheres to glass, ceramic materials, metals and plastics, and is solvent and water-resistant.
(FR)Selon un procédé de production de couches en céramique, on fait durcir une dispersion d'un composé métallique hydrolysé fortement acide et d'un oxyde métallique pulvérulent à des basses températures de façon à obtenir une couche en céramique mécaniquement stable. On hydrolyse ainsi 29 g de tétraisopropylate de titane dans 14 g d'eau, on les peptise dans 42 g d'acide chlorhydrique (25 %) et on les mélange avec 15 g de dioxyde de titane nanocristallin. On fait durcir pendant 5 minutes, dans un courant d'air chaud à 100 °C, une couche de 10 $g(m)m d'épaisseur produite avec cette pâte. Cette couche céramique adhère au verre, aux matériaux céramiques, aux métaux et aux matières plastiques, et résiste aux solvants et à l'eau.
Designierte Staaten: CA, CN, JP, KP, US.
European Patent Office (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE).
Veröffentlichungssprache: German (DE)
Anmeldesprache: German (DE)