WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Optionen
Recherchensprache
Trunkierung
Ordnen nach:
Listenlänge
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/1995/029337 Internationale Anmeldenummer PCT/CH1995/000090
Veröffentlichungsdatum: 02.11.1995 Internationales Anmeldedatum: 25.04.1995
IPC:
F03B 13/18 (2006.01)
F Maschinenbau; Beleuchtung; Heizung; Waffen; Sprengen
03
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für Flüssigkeiten; Wind-, Feder-, oder Gewichts-Kraftmaschinen; Erzeugen von mechanischer Energie oder von Vortriebskraft [Schub nach dem Prinzip des Rückstoßes], soweit nicht anderweitig vorgesehen
B
Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für Flüssigkeiten
13
Ausbildung von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen für bestimmte Zwecke; Kombinationen von Kraft- und Arbeitsmaschinen oder Kraftmaschinen mit treibenden oder angetriebenen Vorrichtungen; Kraftstationen oder Anlagen
12
mit Ausnutzung der Energie von Wellen oder Gezeiten
14
mit Ausnutzung der Energie von Wellen
16
mit Ausnutzung der Relativbewegung zwischen einem von Wellen bewegten Teil und einem anderen Teil
18
worin das andere Teil in Bezug auf den Meeresgrund oder die Küste wenigstens an einem Punkt befestigt ist
Anmelder: PREVIS^¿IC^¿, Branislav[CH/CH]; CH (UsOnly)
ATI ALTERNATIVE TECHNISCHE INNOVATION AG[CH/CH]; Oberschwendi CH-8497 Fischenthal, CH (AllExceptUS)
Erfinder: PREVIS^¿IC^¿, Branislav; CH
Vertreter: SALGO, Reinhold, C.; Töbelistrasse 88 CH-8635 Dürnten, CH
Prioritätsdaten:
1298/94-327.04.1994CH
Titel (EN) DEVICE FOR MAKING USE OF WAVE ENERGY
(FR) DISPOSITIF DE RECUPERATION DE L'ENERGIE DE LA HOULE
(DE) VORRICHTUNG ZUR NUTZUNG VON WELLENENERGIE
Zusammenfassung:
(EN) A device for making use of wave energy consists of a first substantially cylindrical hollow body (2), of a second hollow body (3) and of a plank (4) that interconnects both hollow bodies (2, 3). Four cables (6) attached to the axis (5) of the first hollow body (2) anchor said hollow body to a concrete slab (7) lying at the bottom of the sea and allow said hollow body to swivel around said axis (5). A pumping member (9) that is also anchored to the concrete slab (7) at a lower point of attachment (8) is attached to the plank (4) at an upper point of attachment (8). The lower point of attachment (8) lies on a lower median line (14), the upper point of attachment on an upper median line (11). When the second hollow body (3) is statically and dynamically lifted by the waves, the power thus generated is converted by the pumping member (9) into pumping power.
(FR) Un dispositif de récupération de l'énergie de la houle comprend un premier corps creux sensiblement cylindrique (2), un deuxième corps creux (3) et une planche (4) qui relie mutuellement les deux corps creux (2, 3). Le premier corps creux (2) est ancré à une dalle en béton (7) posée sur le fond de la mer par quatre câbles (6) attachés à l'axe (5) du premier corps creux (2), qui peut ainsi pivoter autour de cet axe (5). Un organe de pompage (9) qui est lui aussi ancré à la dalle en béton (7) à un point inférieur de fixation (8) est attaché à la planche (4) à un point supérieur de fixation (10). Le point inférieur de fixation (8) se situe sur une ligne médiane inférieure (14), le point supérieur de fixation sur une ligne médiane supérieure (11). Lorsque le deuxième corps creux (3) est statiquement et dynamiquement soulevé par la houle, la puissance ainsi fournie est convertie par l'organe de pompage (9) en puissance de pompage.
(DE) Die erfindungsgemässe Vorrichtung zur Nutzung der Wellenenergie besteht aus einem ersten, im wesentlichen zylindrischen, Hohlkörper (2), einem zweiten Hohlkörper (3) und einer die beiden Hohlkörper (2, 3) verbindenden Planke (4). Mittels vier Seilen (6), die an der Achse (5) des ersten Hohlkörpers (2) angreifen, ist dieser an einer am Meeresgrund liegenden Betonplatte (7) verankert und damit um diese Achse (5) schwenkbar. Ein Pumporgan (9), welches ebenfalls an der Betonplatte (7) an einem unteren Befestigungspunkt (8) verankert ist, greift an einem oberen Befestigungspunkt (10) an der Planke (4) an. Der untere Befestigungspunkt (8) liegt auf einer unteren Mittellinie (14), der obere auf einer oberen Mittellinie (11). Wird der zweite Hohlkörper (3) von einer Welle statisch und dynamisch angehoben, so wird die dabei eingebrachte Leistung durch das Pumporgan (9) in Pumpleistung umgesetzt.
Designierte Staaten: AU, CA, JP, NO, NZ, US
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)