WIPO logo
Mobil | Englisch | Español | Français | 日本語 | 한국어 | Português | Русский | 中文 | العربية |
PATENTSCOPE

Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
World Intellectual Property Organization
Suche
 
Durchsuchen
 
Übersetzen
 
Optionen
 
Aktuelles
 
Einloggen
 
Hilfe
 
Maschinelle Übersetzungsfunktion
1. (WO1995029280) BEHANDLUNGSVORRICHTUNG FÜR TEXTILE WARENBAHNEN
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten   

Veröff.-Nr.: WO/1995/029280 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1995/000380
Veröffentlichungsdatum: 02.11.1995 Internationales Anmeldedatum: 21.03.1995
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 06.09.1995
IPC:
D06B 3/20 (2006.01) ,D06B 13/00 (2006.01)
Anmelder: KURSCHATKE, Wolfgang[DE/DE]; DE (UsOnly)
EDUARD KÜSTERS MASCHINENFABRIK GMBH & CO. KG[DE/DE]; Gladbacher Strasse 457 D-47805 Krefeld, DE (AllExceptUS)
Erfinder: KURSCHATKE, Wolfgang; DE
Vertreter: PALGEN, Peter ; Mulvanystrasse 2 D-40239 Düsseldorf, DE
Prioritätsdaten:
P 44 13 871.721.04.1994DE
Titel (EN) TREATMENT DEVICE FOR TEXTILE WEBS
(FR) DISPOSITIF DE TRAITEMENT POUR NAPPES DE TISSU
(DE) BEHANDLUNGSVORRICHTUNG FÜR TEXTILE WARENBAHNEN
Zusammenfassung:
(EN) A treatment device (100) for a textile web (1) comprises a drum (20), rotatable in a container (2) with a treatment liquid (4), around which the web (1) is wrapped. The ends of the drum (20) are supported on bearing plates (10) arranged near the fronts of the container (2). The bearing plates (10) are supported at the upper end on an eccentric (6), opposite the lower end of which there is a torque support (9). As the eccentric rotates, the bearing plates (10) with the drum (20) and the web (1) wrapped around it are caused to oscillate in the treatment liquid (4).
(FR) L'invention concerne un dispositif de traitement (100) pour nappes de tissu (1), comprenant un tambour (20) qui tourne dans un récipient (2) contenant un liquide de traitement (4) et sur lequel est enroulée la nappe de tissu (1). Les extrémités du tambour (20) sont disposées sur des flasques (10) montés à proximité des faces avant du récipient (2). A leur extrémité supérieure, les flasques (10) sont montés sur un excentrique (6), à l'extrémité inférieure duquel se trouve, à l'opposé, un support de couple (9). Les flasques (10), conjointement avec le tambour (20) et la nappe de tissu (1) qui est enroulée dessus, effectuent un mouvement oscillatoire par guidage forcé dans le liquide de traitement (4) lorsque l'excentrique tourne.
(DE) Eine Behandlungsvorrichtung (100) für eine textile Warenbahn (1) umfaßt eine in einem Behälter (2) mit einer Behandlungsflüssigkeit (4) drehbare Trommel (20), die von der Warenbahn (1) umschlungen ist. Die Trommel (20) ist an ihren Enden an in der Nähe der Stirnseiten des Behälters (2) angeordneten Lagerschilden (10) gelagert. Die Lagerschilde (10) sind am oberen Ende auf einem Exzenter (6) gelagert, dem am unteren Ende eine Drehmomentstütze (9) gegenüberliegt. Die Lagerschilde (10) mit der Trommel (20) und der darum geschlungenen Warenbahn (1) führen beim Umlauf des Exzenters in der Behandlungsflüssigkeit (4) eine zwangsgeführte Schwingbewegung aus.
Designierte Staaten: CZ, JP, US
Europäisches Patentamt (EPO) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)