In Bearbeitung

Bitte warten ...

Einstellungen

Einstellungen

Gehe zu Anmeldung

1. WO1995022247 - MELKSTAND

Veröffentlichungsnummer WO/1995/022247
Veröffentlichungsdatum 24.08.1995
Internationales Aktenzeichen PCT/EP1994/004158
Internationales Anmeldedatum 15.12.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen 21.04.1995
IPC
A01K 1/12 2006.01
ATäglicher Lebensbedarf
01Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Tierzucht; Jagen; Fallenstellen; Fischfang
KTierzucht; Vogelzucht; Bienenzucht; Fischzucht; Fischfang; Aufzucht oder Züchten von Tieren, soweit nicht anderweitig vorgesehen; Neuzüchtungen von Tieren
1Ställe; Einrichtungen dafür
12Melkstände
CPC
A01K 1/12
AHUMAN NECESSITIES
01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
KANIMAL HUSBANDRY; CARE OF BIRDS, FISHES, INSECTS; FISHING; REARING OR BREEDING ANIMALS, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; NEW BREEDS OF ANIMALS
1Housing animals; Equipment therefor
12Milking stations
Anmelder
  • WESTFALIA SEPARATOR AKTIENGESELLSCHAFT [DE]/[DE] (AllExceptUS)
  • KÖSTER, Ludger [DE]/[US] (UsOnly)
Erfinder
  • KÖSTER, Ludger
Prioritätsdaten
P 44 05 542.022.02.1994DE
Veröffentlichungssprache Deutsch (DE)
Anmeldesprache Deutsch (DE)
Designierte Staaten
Titel
(DE) MELKSTAND
(EN) MILKING STALL
(FR) SALLE DE TRAITE
Zusammenfassung
(DE)
Der Melkstand (1) ist mit einer Vielzahl von nebeneinander vorgesehenen Standplätzen zur Aufnahme der zu melkenden Tiere versehen, wobei den Tieren rückseitig eine Begrenzung (2) und brustseitig ein Sperrelement (3) zugeordnet ist. An dem Sperrelement (3) ist ein sich horizontal erstreckendes erstes Wellenrohr (5) angeordnet, das durch Verdrehen des Sperrelementes (3) um seine Längsachse in eine vertikale Position schwenkbar ist. In dieser Lage wird den zu melkenden Tieren ein behinderungsarmer Zugang zum Melkstand (1) ermöglicht. Anschließend wird das erste Wellenrohr (5) wieder in die waagerechte Lage gedreht, wodurch die Tiere in eine optimale Melkposition gebracht werden.
(EN)
The milking stand (1) has a plurality of adjacent positions for the animals to be milked and there are a barrier (2) at the rear and a locking component (3) at the front for the animals. On the locking component (3) is fitted a first horizontal wave tube (5) which can be pivoted into a vertical position by rotating the locking component (3) about its longitudinal axis. In this position, the animals to be milked have easy access to the milking stall (1). The first tube (5) is then reset to the horizontal position, thus putting the animals in an optimum milking position.
(FR)
L'invention concerne une salle de traite (1) équipée de plusieurs stalles adjacentes destinées à recevoir les bêtes à traire. Lesdites bêtes sont retenues à l'arrière par une butée de limitation (2) et à l'avant, au niveau du poitrail, par un élément de blocage (3). Un premier tuyau (5) à ondulations qui s'étend horizontalement est disposé sur l'élément de blocage (3) et que l'on peut faire pivoter dans une position verticale par rotation de l'élément de blocage (3). Dans cette position, les bêtes à traire peuvent accéder sans entrave à la salle de traite. On fait ensuite tourner le premier tuyau (5) à ondulations pour le faire repasser dans la position horizontale, les bêtes se trouvant alors en position optimale de traite.
Auch veröffentlicht als
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten