Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995017758) KONTAKTWERKSTOFF AUF SILBERBASIS ZUR VERWENDUNG IN SCHALTGERÄTEN DER ENERGIETECHNIK
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/017758 Internationale Anmeldenummer PCT/DE1994/001488
Veröffentlichungsdatum: 29.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 14.12.1994
Antrag nach Kapitel 2 eingegangen: 25.04.1995
IPC:
H01H 1/0237 (2006.01)
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
H
Elektrische Schalter; Relais; Wählschalter; Schutzvorrichtungen [Sicherungen] für Not- oder Störungsfälle
1
Kontakte
02
gekennzeichnet durch den dafür verwendeten Werkstoff
021
Verbundwerkstoff
023
mit einem Edelmetall als Basiswerkstoff
0237
und Oxide enthaltend
Anmelder:
SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT [DE/DE]; Wittelsbacherplatz 2 D-80333 München, DE (AllExceptUS)
HAUNER, Franz [DE/DE]; DE (UsOnly)
MÜLLER, Manfred [DE/DE]; DE (UsOnly)
TIEFEL, Günter [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
HAUNER, Franz; DE
MÜLLER, Manfred; DE
TIEFEL, Günter; DE
Prioritätsdaten:
P 43 43 550.520.12.1993DE
Titel (DE) KONTAKTWERKSTOFF AUF SILBERBASIS ZUR VERWENDUNG IN SCHALTGERÄTEN DER ENERGIETECHNIK
(EN) SILVER-BASED CONTACT MATERIAL FOR SWITCHGEARS USED IN POWER ENGINEERING
(FR) MATERIAU DE CONTACT A BASE D'ARGENT POUR APPAREILS DE COMMUTATION UTILISES EN GENIE EN MATIERE D'ENERGIE
Zusammenfassung:
(DE) Für Kontaktstücke in Niederspannungsschaltern, die bisher häufig aus Silber-Nickel bestanden, werden in zunehmendem Maße Ersatzwerkstoffe vorgeschlagen. Bei einem derartigen Ersatzwerkstoff, der neben Silber als Wirkkomponenten zumindest Eisenoxid (Fe2O3/Fe3O4) und Zirkonoxid (ZrO2) enthält, wird das Einschaltvermögen hinsichtlich der Schweißgrenzstromstärke durch einen Zusatz eines weiteren Oxides der sechsten Nebengruppe des Periodensystems und/oder eines Mischoxides, das aus Eisenoxid und dem Oxid eines Elementes der sechsten Nebengruppe des Periodensystems besteht, verbessert. Dabei ist der weitere Zusatz insbesondere Ferrowolframat (FeWO4).
(EN) Substitute materials are increasingly proposed for contact pieces of low-voltage switches, which until now were frequently made of silver-nickel. An additional oxide of the sixth secondary group of the periodic system and/or a mixed oxide that consists of iron oxide and of the oxide of an element of the sixth secondary group of the periodic system is added to substitute materials that contain besides silver at least iron oxide (Fe2O3/Fe3O4) and zirconium oxide (ZrO2) as active components, in order to improve the switching performance of such substitute materials, as concerns the intensity of the welding limiting overload current. This additional additive consists in particular of ferro-wolframate (FeWO4).
(FR) On propose de plus en plus des matériaux de substitution pour les pièces de contact de commutateurs basse tension qui jusqu'à maintenant étaient souvent constituées d'argent-nickel. Afin d'améliorer la capacité de commutation d'un tel matériau de substitution, qui contient outre l'argent au moins de l'oxyde de fer (Fe2O3/Fe3O4) et de l'oxyde de zirconium (ZrO2) comme composants actifs, pour ce qui est de l'intensité du courant limite de soudage, on y ajoute un autre oxyde du sixième groupe secondaire du système périodique et/ou un oxyde mixte constitué d'oxyde de fer et d'un oxyde d'un élément du sixième groupe secondaire du système périodique. Cet additif supplémentaire est notamment du ferro-wolframate (FeWO4).
Designierte Staaten: US
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
EP0736216US5663500