Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995017317) VERRIEGELUNGSVORRICHTUNG FÜR FAHRZEUGSITZE, INSBESONDERE KRAFTFAHRZEUGSITZE
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/017317 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1994/004109
Veröffentlichungsdatum: 29.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 10.12.1994
IPC:
B60N 2/07 (2006.01) ,B60N 2/08 (2006.01)
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02
der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
04
der gesamte Sitz ist bewegbar
06
verschiebbar
07
Verschiebekonstruktion
B Arbeitsverfahren; Transportieren
60
Fahrzeuge allgemein
N
Unterbringung der Reisenden im Fahrzeug, soweit nicht anderweitig vorgesehen
2
Sitze besonders für Fahrzeuge ausgebildet; Anordnung oder Montage von Sitzen in Fahrzeugen
02
der Sitz oder ein Sitzteil ist beweglich, z.B. einstellbar
04
der gesamte Sitz ist bewegbar
06
verschiebbar
08
gekennzeichnet durch die Verriegelung
Anmelder:
KEIPER RECARO GMBH & CO. [DE/DE]; Büchelstrasse 54-58 D-42855 Remscheid, DE (AllExceptUS)
GROCHE, Peter [DE/DE]; DE (UsOnly)
Erfinder:
GROCHE, Peter; DE
Vertreter:
BARTELS, Hans ; Lange Strasse 51 D-70174 Stuttgart, DE
Prioritätsdaten:
P 43 43 463.020.12.1993DE
Titel (DE) VERRIEGELUNGSVORRICHTUNG FÜR FAHRZEUGSITZE, INSBESONDERE KRAFTFAHRZEUGSITZE
(EN) LOCKING DEVICE FOR VEHICLE SEATS, ESPECIALLY MOTOR VEHICLE SEATS
(FR) DISPOSITIF DE VERROUILLAGE POUR SIEGES DE VEHICULES, NOTAMMENT POUR SIEGES D'AUTOMOBILES
Zusammenfassung:
(DE) Bei einer Verriegelungsvorrichtung für Fahrzeugsitze, insbesondere Kraftfahrzeugsitze, mit zwei relativ zueinander stufenlos verstellbaren Teilen, von denen dem einen eine sich in der Verstellrichtung erstreckende Schiene (1) mit einer sich in Schienenlängsrichtung erstreckende Reihe von Rastöffnungen (6) und dem anderen Sperrzähne (2-5) zugeordnet sind, von denen in jeder Stellung der relativ zueinander verstellbaren Teile wenigstens einer in eine der Rastöffnungen (6) einfällt, deren Erstreckung in Schienenlängsrichtung größer ist als die Abmessung jedes Sperrzahnes in dieser Richtung, ändert sich die quer zur Schienenlängsrichtung gemessene lichte Weite der Rastöffnungen (6) in Schienenlängsrichtung stetig. Die in der Sperrstellung in der einen Sperrichtung spielfrei aneinander anliegenden Flächen sind durch wenigstens eine der beiden die lichte Weite der Rastöffnungen (6) definierenden Längsseiten (6') und wenigstens eine der beiden diesen Längsseiten (6) zugekehrten Sperrzahn-Begrenzungsflächen (8) gebildet.
(EN) In a locking device for vehicle seats, especially motor vehicle seats, with two mutually and steplessly movable parts, to one of which is allocated a rail (1) extending in the adjustment direction with a row of catch apertures (6) along the rail while the other has locking teeth (2-5) of which at least one engages in one of the catch apertures (6) in each position of the mutually adjustable parts, the extent of which along the rail is greater than the size of each locking tooth in that direction, the clear width of the catch apertures (6) transversely to the rail continuously changes along the rail. The surfaces bearing upon one another without clearance in the locking direction in the locked position are formed by at least one of the two longitudinal sides (6') defining the clear width of the catch apertures (6) and at least one of the two locking tooth limiting surfaces (8) facing these two longitudinal sides (6).
(FR) Dispositif de verrouillage pour sièges de véhicules, notamment pour sièges d'automobiles, comprenant deux éléments réglables mutuellement sans gradations, auxquels sont associés, à l'un, un rail (1) s'étendant dans le sens du réglage, avec une série d'ouvertures d'arrêt (6) et, à l'autre, des dents de blocage (2-5), dont au moins l'une s'engage dans l'une des ouvertures d'arrêt (6), en toute position des éléments mutuellement réglables, ouverture dont l'étendue est plus grande, dans le sens longitudinal du rail, que la dimension de chaque dent de blocage dans ce sens, la largeur libre des ouvertures d'arrêt (6), mesurée perpendiculairement au sens longitudinal du rail, variant constamment dans ledit sens longitudinal du rail. Les surfaces reposant sans jeu l'une sur l'autre, dans la position d'arrêt, dans le sens de blocage, sont formées par au moins l'un des deux côtés longitudinaux (6') définissant la largeur libre des ouvertures d'arrêt (6), et au moins l'une des deux surfaces (8) limitant la dent de blocage faisant face à ces deux côtés longitudinaux (6).
Designierte Staaten: GB, JP, US
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
US5782138US5913947JPH08507022DE000004444075GB2292175