Suche in nationalen und internationalen Patentsammlungen
Einige Inhalte dieser Anwendung sind momentan nicht verfügbar.
Wenn diese Situation weiterhin besteht, kontaktieren Sie uns bitte unterFeedback&Kontakt
1. (WO1995017002) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER ENTLADUNGSLAMPE UND ENTLADUNGSLAMPE DARAUS
Aktuellste beim Internationalen Büro vorliegende bibliographische Daten

Veröff.-Nr.: WO/1995/017002 Internationale Anmeldenummer PCT/EP1994/004200
Veröffentlichungsdatum: 22.06.1995 Internationales Anmeldedatum: 16.12.1994
IPC:
C03B 23/06 (2006.01) ,C03B 23/207 (2006.01) ,H01J 9/24 (2006.01) ,H01J 61/32 (2006.01)
C Chemie; Hüttenwesen
03
Glas; Mineral- oder Schlackenwolle
B
Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle; Nachbehandlungsverfahren bei der Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle
23
Nachformen von vorgeformtem Glas
04
von Rohren oder Stäben
06
durch Biegen
C Chemie; Hüttenwesen
03
Glas; Mineral- oder Schlackenwolle
B
Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle; Nachbehandlungsverfahren bei der Herstellung oder Formgebung von Glas, Mineral- oder Schlackenwolle
23
Nachformen von vorgeformtem Glas
20
Zusammenfügen von Glasteilen durch Verschmelzen ohne wesentliche Verformung
207
Vereinigen von Glasstäben, -rohren oder Hohlglaswaren
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
J
Elektrische Entladungsröhren oder Entladungslampen
9
Geräte oder Verfahren, die in besonderer Weise für die Herstellung von elektrischen Entladungsröhren, Entladungslampen oder deren Teilen ausgebildet sind; Stoffliche Rückgewinnung von Materialien aus Entladungsröhren oder -lampen
24
Herstellung oder Verbinden [Zusammenbau] von Gefäßen, Leitungseinführungen oder Röhrensockeln
H Elektrotechnik
01
Grundlegende elektrische Bauteile
J
Elektrische Entladungsröhren oder Entladungslampen
61
Gas- oder Dampfentladungslampen
02
Einzelheiten
30
Entladungsgefäße; Behälter [Lampenkolben]
32
mit besonderer Langform, z.B. für Reklamezwecke
Anmelder:
STRÜBER, Dieter [DE/HK]; HK
Erfinder:
STRÜBER, Dieter; HK
Prioritätsdaten:
94301330.024.02.1994EP
P 43 43 007.416.12.1993DE
P 44 03 260.903.02.1994DE
Titel (DE) VERFAHREN ZUR HERSTELLUNG EINER ENTLADUNGSLAMPE UND ENTLADUNGSLAMPE DARAUS
(EN) METHOD OF MANUFACTURING A DISCHARGE LAMP AND DISCHARGE CAMP MANUFACTURED ACCORDING TO THIS METHOD
(FR) PROCEDE DE FABRICATION D'UNE LAMPE A DECHARGE ET LAMPE A DECHARGE FABRIQUEE SELON CE PROCEDE
Zusammenfassung:
(DE) Die Erfindung bezieht sich auf eine Entladungslampe (98) sowie auf ein Verfahren zur Herstellung einer solchen. Um zumindest zwei nebeneinander verlaufende erste und zweite Entladungsröhren (100, 102) aus Glas über eine Querverbindung (104, 106) verspannungsfrei zu verbinden, wird vorgeschlagen, daß jede Entladungsröhre (100, 102) im Bereich eines offenen Endes (110, 112) erweicht wird, die erweichten Enden der Entladungsröhren zur Ausbildung eines Stumpfstoßes (110) verbunden werden und daß anschließend die so verbundenen Entladungsröhren zu deren nebeneinander verlaufenden Ausrichtung gebogen werden.
(EN) The invention concerns a discharge lamp (98) and a method of manufacturing the lamp. In order to join two glass discharge tubes (100, 102) by means of a transverse joint (104, 106) so that they lie adjacent to each other, but without causing stresses in the glass, the invention proposes that each discharge tube (100, 102) is softened near an open end (110, 112), the softened ends are joined to form a butt joint (110) and, once joined in this way, the discharge tubes are bent round into a position in which they are adjacnet to each other.
(FR) La présente invention concerne une lampe à décharge (98) et son procédé de fabrication. Pour relier, sans tensions, au moins deux tubes à décharge en verre disposés côte à côte (100, 102) par une connexion transversale (104, 106), il est proposé de ramollir chaque tube à décharge (100, 102) à une extrémité ouverte (110, 112), de relier leurs extrémités ramollies pour former un joint bout à bout (110) et de recourber ensuite les tubes à décharge pour qu'ils se retrouvent côte à côte.
Designierte Staaten: AM, AT, AU, BB, BG, BR, BY, CA, CH, CN, CZ, DE, DK, ES, FI, GB, GE, HU, JP, KP, KR, KZ, LK, LT, LU, LV, MD, MG, MN, MW, NL, NO, NZ, PL, PT, RO, RU, SD, SE, SI, SK, TJ, TT, UA, US, UZ, VN
Afrikanische regionale Organisation für geistiges Eigentum (ARIPO) (KE, MW, SD, SZ)
Europäisches Patentamt (EPA) (AT, BE, CH, DE, DK, ES, FR, GB, GR, IE, IT, LU, MC, NL, PT, SE)
Afrikanische Organisation für geistiges Eigentum (OAPI) (BF, BJ, CF, CG, CI, CM, GA, GN, ML, MR, NE, SN, TD, TG)
Veröffentlichungssprache: Deutsch (DE)
Anmeldesprache: Deutsch (DE)
Auch veröffentlicht als:
AU1995012740